Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Seepark Horstmar

Acht Verdächtige nach brutalem Überfall

Lünen Ihr Vorgehen war brutal und rücksichtslos. Sie schlugen und tragen auf ihr Opfer ein, als es bereits am Boden lag: Der Überfall im Seepark Horstmar hat Ende August hohe Wellen geschlagen. Einer der jungen Männer wird dieser Vorfall für den Rest seines Lebens begleiten. Jetzt hat die Polizei alle Verdächtigen ermittelt.

Die Ermittlungen zum zweifachen Raub am Seepark in Lünen vom 26. August seien vorerst abgeschlossen, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Tat gilt als geklärt. Demnach gibt es acht Tatverdächtige. Es handelt sich um junge Männer zwischen 17 und 18 Jahren aus Lünen. Die Akte wird jetzt an die Staatsanwaltschaft übergeben. Diese müsse nun prüfen, ob es zur Anklage komme, so eine Polizeisprecherin.

Der Überfall

Das war passiert: Aus einer Gruppe von mehreren Jugendlichen heraus wurde am Abend des 26. August am Horstmarer See ein junger Mann (20) aus Paderborn angesprochen. Als er sich weigerte, Zigaretten und Geld herauszugeben, schlugen mehrere Jugendliche den Mann zusammen. Ein Radfahrer, ein 27-Jähriger aus Bergkamen, der helfen und die Polizei benachrichtigen wollte, wurde vom Fahrrad getreten. Er erlitt schwere Verletzungen.

Auch zur Situation des 27-Jährigen aus Bergkamen äußert sich die Polizei: „Das Opfer der feigen Gewalttat ist langsam auf dem Weg der Besserung. Allerdings wird es nach jetzigem Kenntnisstand bleibende Schäden davontragen“.

So berichteten wir über den Überfall.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Themen der Sonntagszeitung

Die Religion, die keine Heimat braucht

Dortmund/ Lünen/ Schwerte Es gibt sie seit 57 Jahren und sie ist über 30 Personen stark: die Bahai-Gemeinde in Dortmund. Einmal im Monat trifft sie sich in einem Wohnzimmer zu ihrem 19-Tage-Fest. Weil die Gemeinde kein eigenes Zentrum hat – noch nicht.mehr...

Parteitag hat entschieden

Norbert Janßen ist neuer SPD-Vorsitzender in Lünen

Lünen Die Lüner SPD hat einen neuen Vorsitzenden: Die 98 Delegierten des Stadtverbandsparteitages wählten Norbert Janßen am 20. Januar zum Nachfolger von Michael Thews. Das Ergebnis fiel knapp aus.mehr...

Kleinsporthalle in Brambauer

Eröffnung mit vielen Gästen

Lünen Die Freude in der Schulgemeinde und bei allen Beteiligten ist groß – die neue Kleinsporthalle an der Realschule Brambauer ist endlich fertig. So sieht die neue Halle, die künftig auch von Vereinen genutzt wird, aus. mehr...

Feuerwehr zog Bilanz für 2017

An 365 Tagen im Jahr einsatzbereit für die Menschen in Lünen

Lünen Retten, Löschen, Bergen, Schützen: Mit diesen Schlagworten werden die Aufgaben der Feuerwehr beschrieben. 2017 haben die Feuerwehrleute das in zahlreichen Einsätzen umgesetzt. Einmal mussten sie sogar bei der Polizei löschen. Ein Großeinsatz fand jenseits der Stadtgrenze statt. Ein Rückblick in Bildern.mehr...

Abschied von Lünen Ende September

Pfarrer Kreiss verlässt die St.-Marien-Gemeinde

Lünen Diese Nachricht wird manchen überraschen: Pfarrer Clemens Kreiss wird kurz vor seinem 60. Geburtstag die Lüner St. Marien-Gemeinde verlassen und etwas Neues beginnen. Und zwar in einer anderen Stadt.mehr...

Entwurzelte Bäume

Aufräumen nach Sturm im Lüner Südpark

Lünen Sturm Friederike bescherte den Südparkfreuenden eine Menge Arbeit. Einige Bäume im Park sind umgestürzt, von anderen sind Äste abgebrochen und liegen auf den Wegen. Am Freitagmorgen waren Vertreter des Vereins und Bürgerarbeiter schon im Park mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Auch in der Großgemeinde St. Marien wütete der Sturm.mehr...