Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Bürgerfest

Am Samstag ist Lünen 20 Jahre ohne Bergbau

LÜNEN Wer vor 20 Jahren in Brambauer dabei war, der kann sich genau an diesen Tag erinnern. Jetzt wird im Lüner Stadtteil an das Ende des Bergbaus erinnert. 20 Jahre ohne Bergbau: Unter dieser Überschrift steht die Veranstaltung am Samstag, 30. Juni.

/
Das Gesundheitshaus wurde Ende 1976 seiner Bestimmmung übergeben. Es ist das einzige Zechengebäude, das heute noch im Original erhalten ist. Es wird u.a, von der Arbeitsloseninitiative genutzt.

Abbrucharbeiten 1993, Foto Ruhr Nachrichten (Stadtarchiv)

So sah die Schachtanlage Achenbach 1/2 einst aus. Sie prägte den Stadtteil Brambauer 90 Jahre.

 „20 Jahre ohne Bergbau“, daran soll mit einer bunten Veranstaltung rund um das ehemalige Gesundheitshaus der Schachtanlage am Kühlturm erinnert werden.

Ab 13 Uhr beginnt am Samstag, 30. Juni, ein vielfältiges Programm. Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick und Manfred Pöhland, Vorsitzender der Ortsgruppe Brambauer der Industrie Gewerkschaft Bergbau und Chemie (IG BCE), werden die Begrüßungsrede halten. Auftritte des Bergwerksorchesters Rheinpreußen aus Duisburg, des Männergesangsvereins „Harmonie Zeche Victoria“ und von Sänger Rudi Cash, ehemals Fahrsteiger, bringen Stimmung.

Kinder können sich auf einer Hüpfburg amüsieren, zahlreiche Leckereien werden angeboten. 300 Tauben der Reisevereinigung Achenbach steigen in Erinnerung an den Taubensport der Bergleute gen Himmel. Zudem präsentieren sich viele Vereine und Verbände: Kaninchenzüchter sind dabei, die Bürgerbücherei, der Briefmarkenverein und Rassegeflügelzüchter.

An Infoständen sind der Automobilclub Europa, die Knappschaft Bahn See, die ZwAR-Holzgruppe und der Knappenverein vertreten. Der Bergbauzulieferer Caterpillar stellt ein 4,50 Meter hohes Ausbauschild auf das Gelände. Ausrichter des Festes ist die IG BCE mit dem Regionalforum in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Lünen und der Arbeitsloseninitiative.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Verkehr an Cappenberger Straße

Dreifache Sicherheit gerät zum Ärgernis für Bürger

NORDLÜNEN Tempolimit, Kreisverkehr und eine ausgefeilte Ampelschaltung – der Sicherheitsgedanke stand an der Cappenberger Straße zwischen Gottfried- und Wehrenboldstraße im Vordergrund. Im Ausschuss für Sicherheit und Ordnung mussten sich Verwaltung und Politik die Frage stellen, ob hier nicht sogar übertrieben wurde.mehr...

Babyleichen nach Brand in Lünen gefunden

Mutter ließ Säuglinge stundenlang allein - Prozess startet

Lünen Nach jahrelangem Stillstand kommt im März endlich Bewegung in die Sache: Dann nämlich startet die Verhandlung gegen eine Lüner Mutter, in deren Wohnung im Dezember 2012 nach einem Brand zwei skelettierte Babyleichen gefunden worden waren. Die Kinder waren nur wenige Wochen alt geworden.mehr...

Bahnstrecke zwischen Lünen und Dortmund wieder frei

Zug fährt bei Schwansbell über Draisine - keine Verletzten

Lünen Die Eurobahn-Strecke zwischen Dortmund und Lünen ist nach einem Bahnunfall wieder freigegeben. Am frühen Nachmittag ist dort ein Zug der Linie RB50 über eine Draisine gefahren. Alle Passagiere blieben unverletzt - es kann momentan noch zu Verschiebungen im Fahrplan kommen. Die Bundespolizei ermittelt.mehr...

Raubüberfall in Lederwaren-Geschäft

Verkäuferin bei versuchtem Raub leicht verletzt

Lünen Ein Unbekannter hat am Montagmorgen das Geschäft „Leder Berensen“ überfallen. Eine Verkäuferin wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Der flüchtige Täter ging bei dem Raubzug jedoch offenbar leer aus. mehr...

Blick in den Kalender

Das steht diese Woche in Lünen an

Lünen Wildschweine, Europapolitik und Magier: Der Terminplan der Woche bietet einen bunten Mix aus ernsthaften und amüsanten Veranstaltungen. Der Überblick.mehr...

Polizei musste 24-jährigen Lüner wecken

Betrunkener schlief bei laufendem Motor im Unfallauto ein

Lünen So etwas erlebt die Polizei auch nicht alle Tage: Ein 24-Jähriger hatte bei einem Unfall am Veilchenweg in Lünen vier Autos beschädigt und war dann eingeschlafen. Als ihn die Beamten weckten, reagierte er aggressiv. Er habe „nur ein bisschen Jägermeister getrunken.“ mehr...