Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Basketball

BG Lünen belohnt sich mit dem Titel

Lünen In den Vorjahren verpassten die Basketballer der BG Lünen die Meisterschaft immer wieder um Haaresbreite. Am Samstag war es aber soweit. Die BG feierte mit einem Erfolg gegen Hamm den Bezirksliga-Titel. Alle Ziele sind aber noch nicht erreicht.

BG Lünen belohnt sich mit dem Titel

Da darf man ruhig mal klatschen: Stefan Jantoss, Trainer der BG Lünen, hat am Samstag mit seiner Basketball-Mannschaft den Aufstieg in die Landesliga perfekt gemacht. Foto: Foto: Goldstein

Die Meisterschaft ist unter Dach und Fach. Endlich, denken sich die Noch-Bezirksliga-Basketballer der BG Lünen. Am Samstag haben die Lüner den Titel perfekt gemacht. Vorzeitig. Dazu genügte ein eigener Sieg im Auswärtsspiel bei der dritten Mannschaft des TuS Hamm. Mit 87:50 haben sich die Lüner standesgemäß durchgesetzt. Der Erfolg reichte zur Meisterschaft, dem großen Ziel der Lüner, die nun in der kommenden Saison in der Landesliga spielen werden. „Das ist natürlich ein gutes Gefühl, diesen Aufstieg haben wir uns hart erarbeitet. Wir haben in den vergangenen Jahren immer oben mitgespielt, haben dann aber gegen die Konkurrenz geschwächelt“, sagt BGL-Trainer Stefan Jantoss. In diesem Jahr klappte es aber. Zuletzt spielte die BGL vor vier Jahren in der Landesliga. Erfahrung in der nächsthöheren Spielklasse haben einige aktive Akteure bereits gesammelt. „Kevin, Andi, Freddy und Max haben alle schon in der Landesliga gespielt“, sagt Jantoss und meint damit Kevin Baumgart, Andreas Wyppler, Frederik Elvhage und Maximilian Halstrick.

Zum Spiel: Bereits im ersten Viertel zeigte die BG Lünen, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte und entschied das Viertel mit 20:8 für sich. Es war eine Führung, die aufgrund der geschlossenen Mannschaftsleistung der Lüner für die Spieler aus Hamm an diesem Tag uneinholbar war. Auch das zweite Viertel entschied Lünen mit 21:15 für sich. Im dritten Viertel schaltete die BG indes einen Gang zurück, gewann dennoch mit 17:13. Die Hammer waren nur zu sechst. Die Luft war spätestens im letzten Viertel beim TuS raus. Lünen hingegen wollte noch einmal ein Ausrufezeichen setzen und erzielte 29 Punkte. Aufseiten der Hammer waren es nur 14. Der Endstand war deutlich, der Titel perfekt. Zwei Spiele sind in dieser Saison noch zu gehen. Und Jantoss will beide gewinnen. „Das ist unser Ziel. Wir wollen gegen Werne und Rünthe Gas geben. Es wird kein Larifari geben“, so Jantoss weiter. Am Freitag, 16. März, feiert die BG den Titel mit einem Mannschaftsabend.

BGL: Jantoss (10), Conde (21), Birkemeyer (6), Schwarz (2), Halstrick (18), Baumgart (12), Wegemann (8), Jakob (10)

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dauer-Spielfrei wegen Rückzügen

Frauen des TuS Niederaden kommen aus dem Rhythmus

Lünen Wenn am Sonntag auf den heimischen Plätzen die Bälle rollten, schauten die Bezirksliga-Frauen des TuS Niederaden zuletzt in die Röhre. Ein klarer Wettbewerbsnachteil, meint Trainer Carsten Walschus.mehr...

Handball in Brambauer, Lünen und Oberaden

Lüner SV gewinnt trotz Remis

Brambauer/Lünen/Oberaden Mit 18:18 haben sich die Landesliga-Handballerinnen des Lüner SV vom Hammer SC getrennt. Da Spitzenreiter Rietberg-Mastholte erneut verlor, schlossen die Lünerinnen am Sonntag nach Punkten zu Platz eins auf. Auch beim SuS Oberaden und beim VfL Brambauer flog der Ball.mehr...

Fußball: Bezirksliga 8

Lichtblick im Unwetter

Brambauer Ohne einige Schlüsselspieler hat Bezirksligist BV Brambauer sein Spitzenspiel gewonnen. Die Partie musste kurz unterbrochen werden.mehr...

Fußball: Westfalenliga 2

Lüner SV agiert ohne Selbstbewusstsein

Lünen Nach zwei Siegen in Serie leistete der Westfalenligist Lüner SV am Sonntag beim 0:1 in Iserlohn ungewollt Schützenhilfe für den FC Iserlohn.mehr...