Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Liveticker zum Nachlesen

BV Brambauer-Lünen startet torlos in die Saison

LÜNEN Zum Saisonauftakt hat sich der BV Brambauer ein 0:0 gegen spielstarke Dorstener erkämpft. Der Gegner hätte eigentlich gewinnen müssen, aber mit etwas Glück und Engagement hat sich die Bördeling-Elf einen Punkt verdient. Alles zum Spiel lesen Sie hier im Liveticker.

BV Brambauer-Lünen startet torlos in die Saison

Mit einem 0:0 ist der BV Brambauer-Lünen gegen Dorsten-Hardt in die Saison gestartet.

Fußball-Landesliga: BV Brambauer-Lünen - Dorsten-Hardt

Mit einem 0:0 ist der BV Brambauer-Lünen gegen Dorsten-Hardt in die Saison gestartet.
Mit einem 0:0 ist der BV Brambauer-Lünen gegen Dorsten-Hardt in die Saison gestartet.
Mit einem 0:0 ist der BV Brambauer-Lünen gegen Dorsten-Hardt in die Saison gestartet.
Mit einem 0:0 ist der BV Brambauer-Lünen gegen Dorsten-Hardt in die Saison gestartet.
Mit einem 0:0 ist der BV Brambauer-Lünen gegen Dorsten-Hardt in die Saison gestartet.
Mit einem 0:0 ist der BV Brambauer-Lünen gegen Dorsten-Hardt in die Saison gestartet.
Mit einem 0:0 ist der BV Brambauer-Lünen gegen Dorsten-Hardt in die Saison gestartet.
Mit einem 0:0 ist der BV Brambauer-Lünen gegen Dorsten-Hardt in die Saison gestartet.
Mit einem 0:0 ist der BV Brambauer-Lünen gegen Dorsten-Hardt in die Saison gestartet.
Mit einem 0:0 ist der BV Brambauer-Lünen gegen Dorsten-Hardt in die Saison gestartet.
Mit einem 0:0 ist der BV Brambauer-Lünen gegen Dorsten-Hardt in die Saison gestartet.
Mit einem 0:0 ist der BV Brambauer-Lünen gegen Dorsten-Hardt in die Saison gestartet.
Mit einem 0:0 ist der BV Brambauer-Lünen gegen Dorsten-Hardt in die Saison gestartet.
Mit einem 0:0 ist der BV Brambauer-Lünen gegen Dorsten-Hardt in die Saison gestartet.
Mit einem 0:0 ist der BV Brambauer-Lünen gegen Dorsten-Hardt in die Saison gestartet.

Robert Botta - Timo Kollakowski (70. Dalibor Mikuljanac), Mark Fluder, Jascha Keller (6. Bartosz Wolff), Dennis Köse, Sercan Civelek (46. Philipp Scheuren), Kerem Kalan, Vahit Yilmaz, Patrick Botta, Onur Öztürk, Orhan Aydemir

Stefan Schröder - Daniel Hennebach, Tim Wellers, Franz Leon Einhaus (81. Alexander Banke), Nils Knake, Andreas Kauschat, Tim Strohmeier, Alexander Brefort, Taner Turpcu, D. Königshausen, Pascal Meinberg

Alessandro Cordi

 

Der BVB übersteht jeweils eine starke Dorstener Phase pro Halbzeit und sichert sich einen Punkt. Für den Start okay, aber das Team muss sich definitiv steigern.

Ecke Kalan, Köse köpft drüber. Eine Minute später schießt Kalan rechts am Tor vorbei.  

Banke kommt für Einhaus.

Wieder Kauschat, diesmal sieht's gut aus! Sein Volley zwingt Botta zu einer Parade. Dorsten nimmt Fahrt auf während Brambauer noch den ersten Gang sucht...

Kauschat schafft das Kunststück den Ball aus vier Metern am leeren Tor vorbei zu schieben.

 

Zum Glück aber nur fast aus Sicht des BVB. Knake ist frei vor Robert Botta, der stark mit dem Fuß pariert. 

 

Einen Wechsel gab es. Scheuren spielt für Civelek.

Die ersten Minuten gehörten Dorsten. Brambauer verschaffte sich nur mühsam etwas Luft. Köse hätte die Führung besorgen können. In der letzten Aktion der ersten Hälfte haben die Hausherren Glück, dass Brefort zu genau zielt. 

Dorsten Brefort hat die dickste Chance des Spiels bislang. Sein Schuss aus 14 Metern knallt an die Latte.

 

Toller Seitenwechsel von Kalan auf Patrick Botta. Botta hat Platz und zieht ab. Der Ball geht einen guten Meter am Tor vorbei. 

Öztürk kann aus spitzem Winkel abziehen, schlägt stattdessen aber einen Haken zu viel und vertändelt den Ball. 

Köse ist durch, steht frei vor dem Tor.

 

Über einen Standard gibt es die erste Chance. Kalans Vorlage köpft Özturk am kurzen Pfosten vorbei. 

Dorsten drückt die Hausherren gleich mal ordentlich in die eigene Hälfte. 

Er muss nach wenigen Minuten schon verletzt raus. Bartosz Wolff kommt rein. 

 

Der Westfalenliga-Absteiger muss in dieser Saison auf einige Stammkräfte verzichten, hat sich aber auch mit neuen Spielern verstärkt. Kapitän Dennis Köse ist mit der Vorbereitung seiner Mannschaft zufrieden: "Unsere Defensive ist stark." 

LÜNEN Für Westfalenliga-Absteiger BV Brambauer-Lünen beginnt am Sonntag die neue Landesliga-Saison. Ersatz-Kapitän Dennis Köse zeigt sich im Interview optimistisch. Er freut sich besonders auf das Derby gegen den Lüner SV.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball: Bezirksliga

Krziwanek: „Solche Schmerzen hatte ich noch nie“

Brambauer Kreuzbandriss – alle sechseinhalb Minuten zieht sich ein Deutscher diese Verletzung zu. So auch Bezirksliga-Kicker Christoph Krziwanek vom BV Brambauer. Er wird am Donnerstag operiert und hat Sorgen vor dem Eingriff.mehr...

Interview mit Dennis Köse

„Dann ist die Saison gelaufen für mich“

LÜNEN In der Vorbereitung waren bei Dennis Köse (30) ein veralteter Riss des vorderen Kreuzbands und ein Innenbandriss im linken Knie diagnostiziert worden. Keine drei Monate später war der spielende Co-Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer auf den Platz zurückgekehrt – so wie er es angekündigt hatte. Beim Spiel der A-Liga-U23 gegen Scharnhorst (0:7) war nach 40 Minuten aber Schluss. Köse droht erneut eine Pause.mehr...

Fußball: Bezirksliga

Brambauer schafft gegen TSC den ersten Saisonsieg

LÜNEN Jascha Keller war fix und fertig. „Ich bin tausend Tode gestorben“, sagte der Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer am Sonntagabend. Sein Team hatte zwar mit dem 4:3 beim punktlosen TSC Eintracht Dortmund so eben den ersten Sieg der Saison gelandet, den Trainer dabei aber durch ein Wechselbad der Gefühle gejagt.mehr...

Ringen

VfK Lünen-Süd springt gleich an die Spitze

LÜNEN Das hatten die Verbandsliga-Ringer des VfK Lünen-Süd nicht erwartet. Sie haben am Samstagabend mit 31:8 beim belgischen Vertreter RV Kelmis gewonnen und somit nach dem ersten Kampftag die Tabellenführung erobert.mehr...

Fußball: Kreisliga

Niederaden besiegt Langschede - Die Ergebnisse

LÜNEN Vergangene Spielzeit musste der TuS Niederaden lange um den Klassenerhalt in der Kreisliga bangen. In dieser Saison startet der TuS in ganz anderen Gefilden. Das 2:1 zu Hause gegen Bezirksliga-Absteiger SV Langschede war der dritte Sieg in der dritten Begegnung. Auch der LSV II gewann gegen Husen-Kurl, der BVB II kassierte eine Klatsche.mehr...

Fußball: Kreisliga A

GS Cappenberg zwischen Licht und Schatten

Cappenberg Licht und Schatten liegen oft sehr nah beieinander. Manchmal liegen nur vier Tage dazwischen – so auch beim Fußball-Kreisligisten GS Cappenberg. Wir haben die kuriosen Tage der Grün-Schwarzen einmal zusammengefasst und viele Stimmen gesammelt.mehr...