Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball: Kreisliga

BV Lünen 05 will zurück in die A-Liga

LÜNEN Die letzten fünf Spiele hat B-Ligist BV Lünen 05 gewonnen. Der älteste Fußball-Klub der Stadt ist so an die Tabellenspitze zurückgekehrt. Vor dem letzten Spieltag haben die Geister einen Punkt Vorsprung auf Verfolger Kemminghausen II. Im Interview spricht BV 05-Vorsitzender Erich Tremblau über die Aufstiegschancen.

BV Lünen 05 will zurück in die A-Liga

Koray Kartal (v.l.), Serdar Akpinar und Ali Kaya wollen am Sonntag den A-Liga-Aufstieg feiern.

Gelingt am Sonntag die Rückkehr in die Kreisliga A?

Ich hoffe es. Die Aufgabe ist machbar. Wir müssen nur noch unser Spiel gewinnen.

Das Hinspiel gegen Nette ging in der Geist allerdings 1:6 verloren.

Trotzdem stehen wir jetzt oben. Wir haben gegen viele Spitzenteams Punkte liegen gelassen. Aber entscheidend ist die Gesamt-Tabelle. Klar, Nette ist stark. Nicht umsonst hat das Team die ganze Zeit oben mitgespielt.

Ist der Kader am Sonntag denn komplett?

Wir sollten 14, 15 starke Spieler zur Verfügung haben. Vergangene Woche beim 5:1 gegen Fortuna konnten wir sogar Nagdet Magid, Bashkim Gavazi und Ümit Yavuzhan schonen.

Seit vier Wochen ist nicht mehr Tuncay Tiryaki, sondern Bashkim Gavazi verantwortlich für das Team. Wieso der Wechsel?

Tuncay ist häufig auf Montage. Das hat zeitlich nicht mehr geklappt. Also haben die Spielführer Bashkim Gavazi und Nagdet Magid übernommen.

Wie wichtig wäre der Aufstieg auch im Hinblick auf einen Kunstrasen-Bau?

Sehr wichtig. Wir sollten es dieses Jahr schaffen. Denn der Aufstieg wird jedes Jahr schwieriger. Schon letztes Jahr wäre es einfacher gewesen. Da haben wir es verschenkt. BV Lünen war immer A-Ligist. Wir gehören dahin.

Wer wird die Mannschaft in der nächsten Saison trainieren?

Das steht noch nicht fest.

Sonntag gegen Nette


 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Interview mit Dennis Köse

„Dann ist die Saison gelaufen für mich“

LÜNEN In der Vorbereitung waren bei Dennis Köse (30) ein veralteter Riss des vorderen Kreuzbands und ein Innenbandriss im linken Knie diagnostiziert worden. Keine drei Monate später war der spielende Co-Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer auf den Platz zurückgekehrt – so wie er es angekündigt hatte. Beim Spiel der A-Liga-U23 gegen Scharnhorst (0:7) war nach 40 Minuten aber Schluss. Köse droht erneut eine Pause.mehr...

Fußball: Bezirksliga

Brambauer schafft gegen TSC den ersten Saisonsieg

LÜNEN Jascha Keller war fix und fertig. „Ich bin tausend Tode gestorben“, sagte der Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer am Sonntagabend. Sein Team hatte zwar mit dem 4:3 beim punktlosen TSC Eintracht Dortmund so eben den ersten Sieg der Saison gelandet, den Trainer dabei aber durch ein Wechselbad der Gefühle gejagt.mehr...

Ringen

VfK Lünen-Süd springt gleich an die Spitze

LÜNEN Das hatten die Verbandsliga-Ringer des VfK Lünen-Süd nicht erwartet. Sie haben am Samstagabend mit 31:8 beim belgischen Vertreter RV Kelmis gewonnen und somit nach dem ersten Kampftag die Tabellenführung erobert.mehr...

Fußball: Kreisliga

Niederaden besiegt Langschede - Die Ergebnisse

LÜNEN Vergangene Spielzeit musste der TuS Niederaden lange um den Klassenerhalt in der Kreisliga bangen. In dieser Saison startet der TuS in ganz anderen Gefilden. Das 2:1 zu Hause gegen Bezirksliga-Absteiger SV Langschede war der dritte Sieg in der dritten Begegnung. Auch der LSV II gewann gegen Husen-Kurl, der BVB II kassierte eine Klatsche.mehr...

Fußball: Kreisliga A

GS Cappenberg zwischen Licht und Schatten

Cappenberg Licht und Schatten liegen oft sehr nah beieinander. Manchmal liegen nur vier Tage dazwischen – so auch beim Fußball-Kreisligisten GS Cappenberg. Wir haben die kuriosen Tage der Grün-Schwarzen einmal zusammengefasst und viele Stimmen gesammelt.mehr...

Fußball: Im Kreispokal

Ersatzgeschwächte Preußen scheiden früh aus

HORSTMAR Der Kreispokal hat sich für die A-Liga-Fußballer des SV Preußen Lünen in dieser Saison schnell erledigt. Die Horstmarer scheiterten am Dienstagabend in der ersten Runde beim B-Ligisten FC Hellweg Lütgendortmund mit einer 2:3-Niederlage. Wir erklären, woran das gelegen hat.mehr...