Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Kunstverein

Bedeutung von Autor Warsinsky gewürdigt

LÜNEN Werner Warsinsky war ein bedeutender Autor der deutschen Nachkriegsliteratur. Am Freitag wäre der Lüner 100 Jahre alt geworden. Der Kunstverein stellte aus diesem Anlass in der Stadtbücherei eine Dokumentation und eine kleine Ausstellung über das Werk Warsinskys vor.

Bedeutung von Autor Warsinsky gewürdigt

Bei der Eröffnung der kleinen Ausstellung über Werner Warsinsky (v.l.) Franz Schlagheck, Georg Almus, Dr. Jochen Grywatsch, Manuela Hauptmann, Hans-Theo Thormaehlen, Dagmar und Wolfgang Ickerodt.

„Aus dem Kontakt mit Hans-Theo Thormaehlen, einem Freund der Familie Warsinsky, entstand für uns die Idee, eine Dokumentation zum 100. Geburtstag des Autors zu erstellen“, erläuterte Kunstvereins-Vorsitzender Georg Almus. Der überaus selbstkritische Autor veröffentlichte nur wenige Texte. Für seinen ersten Roman „Kimmerische Fahrt“ erhielt er völlig überraschend als damals gänzlich unbekannter Autor 1953 den Europäischen Literaturpreis. Das Buch wurde später auch ins Französische und Japanische übersetzt.

Mit dem Zug und geliehenem Geld fuhr der damals 42-Jährige nach Genf, um den Preis entgegen zu nehmen. Die 5000 Franken Preisgeld ermöglichten ihm, wenige Jahre als freier Schriftsteller zu leben – so Dr. Jochen Grywatsch von der Literaturkommission des Landschaftsverbandes, die den literarischen Nachlass verwaltet. Von 1955 bis 1975 leitete Warsinsky, der gelernter Buchhändler war, die Lüner Stadtbücherei. Zur Veranstaltung gestern kamen auch Tochter Dagmar Ickerodt mit ihrem Mann Wolfgang und ein ehemaliger Arbeitskollege vom Lippewerk, der heute 82-jährige Franz Schlagheck.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kanalbrücke Bergstraße

Freigabe wird in das Jahr 2018 verschoben

Lünen Im August 2017 hieß es, die Kanalbrücke Bergstraße werde voraussichtlich Mitte Dezember für den Verkehr freigegeben. Beobachter der Baustelle wissen längst, dass das nicht klappen kann. Jetzt hat sich auch die zuständige Behörde offiziell geäußert mehr...

Tod des kleinen Nils

Verteidiger will möglichen Unfall aufwendig nachstellen

LÜNEN/DORTMUND Der Prozess um den tragischen Tod des kleinen Nils läuft jetzt schon seit 81 Verhandlungstagen – und wird wohl auch noch länger dauern. Ein Verteidiger der Angeklagten fordert jetzt nämlich, dass ein möglicher Unfall aufwendig nachgestellt wird. Dafür ist sogar ein Modell des Baby-Schädels nötig.mehr...

Mehrere Zentimeter Neuschnee

Der nächste Wintereinbruch erwischt die Lüner kalt

Lünen Starker Schneefall verwandelte Lünen am Montag binnen kurzer Zeit in eine Winterlandschaft. Das sah schön aus, führte aber vor allem auf den Straßen zu Problemen.mehr...

Streit eskaliert

Zwei Schwerverletzte bei Messerstecherei

Dortmund/Lünen Bei einer Messerstecherei an der Weißenburger Straße in der Dortmunder Innenstadt sind am Sonntag mehrere Personen verletzt worden, zwei davon schwer. Die Polizei nahm vor Ort einen Lüner fest. Andere an dem blutigen Streit Beteiligte konnten allerdings fliehen. Die Polizei sucht jetzt nach ihnen und bittet um Hinweise.mehr...

Termine und Veranstaltungen

Viel Advent und ein echtes Kontrastprogramm

Lünen Noch zwei Wochen bis Weihnachten. Zwischen Geschenke-Einkauf und Festtagsplanung gibt es eine Reihe von Angeboten, die eine Auszeit anbieten - und ein echtes Weihnachts-Kontrastprogramm.mehr...