Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Beim Strom gibt es neue Verträge

LÜNEN Wer Strom von den Stadtwerken bezieht, hat in diesen Tagen Post bekommen – mit der Aufforderung, einen neuen Vertrag zu unterschreiben und an das Unternehmen zurück zu schicken. Das erklärt Dr. Gerd Koch.

Beim Strom gibt es neue Verträge

Stadtwerke-Prokurist Dr. Gerd Koch.

„Wir setzen, wie alle anderen Versorger auch, die neue Stromkunden-Versorgungs-Verordnung um“, erläutert der Stadtwerke-Prokurist . Laut Koch bringt die Verordnung positive Veränderungen aus Sicht des Kunden: Er könne mit einer Frist von vier Wochen kündigen, er könne bei jeder Preiserhöhung kündigen und werde künftig über jede bevorstehende Preisveränderung schriftlich informiert. Der letzte Punkt treibt bei den Stadtwerken allerdings die Portokosten hoch.

An Preisen ändert sich zunächst nichts

          „Um juristisch auf der sicheren Seite zu sein, brauchen wir den Vertrag in seiner neuen Form von den Kunden unterschrieben zurück“, betont Koch. Und richtet sich bereits darauf ein, dass seine Mitarbeiter bei einer ganzen Reihe von Kunden nachfassen müssen. Denn im neuen Vertrag steht auch der Hinweis, dass sich an den gegenwärtigen Preisen zunächst nichts ändert. Kunden könnten glauben, damit sei für sie alles erledigt, so Koch. Er bittet daher die Kunden darum, die Verträge an das Unternehmen zu schicken.    

  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wir sind Lünen - Folge 56

60 Jahre Heinrich-Bußmann-Schule

LÜNEN Die Heinrich-Bußmann-Schule wird in diesem Jahr 60 Jahre alt. Was das Besondere dieser Hauptschule in Lünen ist, erzählen Menschen, die der Einrichtung an der Bebelstraße eng verbunden sind, in der Folge 56 unserer Audio-Slide-Show „Wir sind Lünen“.mehr...

Polizei nennt Ursache für den Tiefgaragenbrand in Lünen

Unbekannte zündeten Kühlschrank an

Lünen Der Tiefgaragenbrand, der am Samstag zu einem Großeinsatz in Lünen geführt hatte, ist laut Polizei vorsätzlich gelegt worden. Auch Autos wurden in Mitleidenschaft gezogen – allerdings nicht durch die Flammen.mehr...

Lüner belästigt Seniorin, verängstigt Autofahrer

Betrunkener wütet an der Steinstraße – Polizei ermittelt

LÜNEN. Sexuelle Nötigung, Widerstand und weitere Delikte: Wegen dieser Straftaten ermittelt die Polizei gegen einen 22-jährigen Mann, der sich mehr als merkwürdig verhielt.mehr...

Schornsteinfeger in Lünen sind im Dauereinsatz

Vogelnester werden zur Gefahr

Lünen Die Schornsteinfeger in Lünen haben gerade alle Hände voll zu tun – sie müssen Vogelnester aus dieversen Schächten entfernen. Denn Dohlen nisten gerne in Kaminen. Und das kann böse enden.mehr...

1. Mai: Feier steht bevor am Cappenberger See

Stadt Lünen will Müll-Problem in den Griff bekommen

Lünen Jahr für Jahr pilgern am 1. Mai tausende Jugendliche auf die Grillwiese am Cappenberger See. Dort gibt‘s gute Laune, laute Musik, Alkohol und am Ende ziemlich viel Müll. Das Müll-Problem geht die Stadt in diesem Jahr anders an – und auch für Autofahrer an der Cappenberger Straße ändert sich etwas.mehr...

Polizistin bei Einsatz in Horstmar verletzt

Familienstreit eskaliert – Drogen im Spiel

Lünen Weil er nicht in die Psychiatrie eingeliefert werden wollte, hat ein 26-Jähriger sich am Samstag gewehrt. Am Ende sprang ihm auch noch seine Mutter zur Seite. Die Situation eskalierte – und jetzt ist eine junge Polizistin dienstunfähig.mehr...