Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Brambauer-Damen wollen Spitzenreiter Hamm schlagen

LÜNEN Die Landesliga-Damen des VfL Brambauer starten am Sonntagabend (18. November) um 17 Uhr gegen den Tabellenführer aus Hamm. Der Lüner SV empfängt um 15 Uhr die SG HC Dortmund-Süd.

Brambauer-Damen wollen Spitzenreiter Hamm schlagen

Frauen-Landesliga 3

VfL Brambauer - ASV Hamm 2 So 17.00 -  "Es wird keine leichte Aufgabe sein, denn der ASV wird zu hoher Wahrscheinlichkeit mit ein paar Spielerinnen aus der Oberliga-Ersten spielen", meinte Trainer Reinhard Hölscher. "Trotzdem haben wir keine Angst. Denn wir müssen einfach von Anfang an wach sein.

Wer zuerst ins Spiel findet, der könnte das Glück auf seiner Seite haben." Beim VfL meldete sich bisher niemand krank oder verletzt ab. Auch Sabrina Salzmann ist wieder fit.

Frauen-Bezirksliga 4

Lüner SV - SG HC Dortmund-Süd So 15.30 - Gegen den Tabellensechsten will LSV-Coach Georg Meyer natürlich, dass die Erfolgsserie weiter anhält. Doch die Dortmunder sind nicht zu unterschätzen. Der HC spielt auch oben mit. Der LSV will aber taktisch genau so agieren, wie in den letzten Spielen.

"Durch viel Tempo und mit einer sicheren 6:0-Deckung schlagen wir hoffentlich die Dortmunder", ist Meyer optimistisch. Der Einsatz von Torfrau Beate Potthoff ist noch mit einem kleinen Fragezeichen versehen. Sie war bisher die ganze Woche krank. Zudem kommt noch, dass Katja Mazikowski wegen ihrem Knieschaden (Meniskusriss) nicht spielen kann.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dauer-Spielfrei wegen Rückzügen

Frauen des TuS Niederaden kommen aus dem Rhythmus

Lünen Wenn am Sonntag auf den heimischen Plätzen die Bälle rollten, schauten die Bezirksliga-Frauen des TuS Niederaden zuletzt in die Röhre. Ein klarer Wettbewerbsnachteil, meint Trainer Carsten Walschus.mehr...

Handball in Brambauer, Lünen und Oberaden

Lüner SV gewinnt trotz Remis

Brambauer/Lünen/Oberaden Mit 18:18 haben sich die Landesliga-Handballerinnen des Lüner SV vom Hammer SC getrennt. Da Spitzenreiter Rietberg-Mastholte erneut verlor, schlossen die Lünerinnen am Sonntag nach Punkten zu Platz eins auf. Auch beim SuS Oberaden und beim VfL Brambauer flog der Ball.mehr...

Fußball: Bezirksliga 8

Lichtblick im Unwetter

Brambauer Ohne einige Schlüsselspieler hat Bezirksligist BV Brambauer sein Spitzenspiel gewonnen. Die Partie musste kurz unterbrochen werden.mehr...

Fußball: Westfalenliga 2

Lüner SV agiert ohne Selbstbewusstsein

Lünen Nach zwei Siegen in Serie leistete der Westfalenligist Lüner SV am Sonntag beim 0:1 in Iserlohn ungewollt Schützenhilfe für den FC Iserlohn.mehr...