Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

„Brami-Frühlingsfest“ hatte unter Regen zu leiden

Viele Angebote

Für das "Brami-Frühlingsfest" hatten die Brambauer Geschäftsleute (Bramis), Vereine und Verbände am Sonntag alles bis ins kleinste Detail geplant. Leider (fast) vergebens, denn der Wettergott spielte nicht mit. Statt Frühlingsfest hätte es auch "Regenfest" heißen können.

LÜNEN

von Von Michael Blandowski

, 03.06.2012
„Brami-Frühlingsfest“ hatte unter Regen zu leiden

Verkehrsfreie Zone herrschte am Sonntag auf der Flaniermeile „Waltroper Straße“. Aufgrund der miserablen Witterungsverhältnisse zog es die Frühlingsfestbesucher schnell in die regensicheren Geschäftsräume der Brambauer Kaufleute.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Brami-Frühlingsfest 2012

Das Brami-Frühlingsfest mit verkaufsoffenem Sonntag, mit viel Aufwand vorbereitet, litt unter den miserablen Wetterbedingungen.
03.06.2012
/
Verkehrsfreie Zone herrschte am Sonntag auf der Flaniermeile „Waltroper Straße“. Aufgrund der miserablen Witterungsverhältnisse zog es die Frühlingsfestbesucher schnell in die regensicheren Geschäftsräume der Brambauer Kaufleute.© Foto: Blandowski
Verkehrsfreie Zone herrschte am Sonntag auf der Flaniermeile „Waltroper Straße“. Aufgrund der miserablen Witterungsverhältnisse zog es die Frühlingsfestbesucher schnell in die regensicheren Geschäftsräume der Brambauer Kaufleute.© Foto: Blandowski
Verkehrsfreie Zone herrschte am Sonntag auf der Flaniermeile „Waltroper Straße“. Aufgrund der miserablen Witterungsverhältnisse zog es die Frühlingsfestbesucher schnell in die regensicheren Geschäftsräume der Brambauer Kaufleute.© Foto: Blandowski
Verkehrsfreie Zone herrschte am Sonntag auf der Flaniermeile „Waltroper Straße“. Aufgrund der miserablen Witterungsverhältnisse zog es die Frühlingsfestbesucher schnell in die regensicheren Geschäftsräume der Brambauer Kaufleute.© Foto: Blandowski
Die hübschen Damen der Drogerie Pieper Stephanie Dir (links) und Isabel Kleingarn boten Parfümdüfte und Fotoartikel an.© Foto: Blandowski
Der Stelzenmann wirkte beim Nachwuchs wie ein Anziehungsmagnet.© Foto: Blandowski
Das Team der Dortmunder Volksbank, mit Zweigstellenleiter Klaus Grams (3. von links) verkaufte selbstgemixte Cocktails zugunsten des Freibades Brambauer.© Foto: Blandowski
© Foto: Blandowski
Für flotte Musik sorgte die „Live–(Kinder-)Karaoke“ der Musikschule Christian Gehrke© Foto: Blandowski
Zwei Kameraden des Feuerwehrlöschzuges Brambauer versorgten die Gäste mit leckeren Grillspezialitäten.© Foto: Blandowski
Die fleißigen Mädels vom Kindergarten „Hibiduri“ boten Waffeln, Kuchen und Torte an.© Foto: Blandowski
Nicht nur zur Mittagszeit konnten sich die Brami–Frühlingsfestbesucher mit türkischen Spezialitäten eindecken.© Foto: Blandowski
Das Team der Rechtsanwaltskanzlei „Schroeder“ stattete die Besucher mit Informationsmaterial über juristische Themen aus.© Foto: Blandowski
Schlagworte Lünen

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige