Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Das Pudel-Paradies

Brambauer Wie Phönix aus der Asche erwuchs ein Pudel-Idyll. Dazu musste der ehemalige Platz des FC Brambauer lediglich seine Farbe wechseln: Aus rot wurde grün, eine Golfplatz gleiche Rasenfläche.

Das Pudel-Paradies

<p>Endlich hat die Bezirksgruppe Lünen-Unna im Deutschen Pudelclub auch ein eigenes Vereinsheim. Darauf sind die Mtiglieder um Vorsitzenden Hans-Jürgen Holland (6.v.l.) besonders stolz.</p>

Auf der trainieren nun spielverliebte Vierbeiner des Deutschen Pudel-Klubs, Bezirksgruppe Lünen-Unna, ebenso ernsthaft wie ehedem die zweibeinigen Kicker.

Den Auslauf im Herzen des Volksparks Brambauer verdanken sie ihren fleißigen Herrchen und Frauchen, die seit Anfang Juni "jede freie Minute" opferten, wie Vorsitzender Hans-Jürgen Holland schildert. 40 Lastwagen karrten jeweils neun Kubikmeter Mutterboden für das Pudel-Paradies heran. Planieren, Rasen einsäen, Zäune setzen - es gab viel zu tun.

Jetzt ist es vollbracht: Gestern startete der Übungsbetrieb, der auch verträgliche Fremd-Rassen kleiner Hunde integriert. Von nun an soll jeweils mittwochs von 17 bis 20 Uhr trainiert werden. Für Welpen gibt es ein Separee.

Trainer Felix Karls setzt auf Teamgeist. "Wichtig ist die Sozialisierung", sagt er. Hunde lernen Gehorsam, an der Leine zu gehen und Verkehrstauglichkeit. Pudel gelten unter 134 Rassen als zweit-intelligenteste Hunde, sie sind familienfreundlich und aufgrund ihrer Haare auch Allergiker tauglich. "Auf der Beliebtheitsskala stehen sie an 6. Stelle", weiß Holland.

Für die 95 Mitglieder zählende Bezirksgruppe, die seit zehn Jahren besteht, ging mit der Pacht des Platzes und dem Kauf des Vereinsheims der lang gehegte Traum einer eigenen Trainingsstätte in Erfüllung.

Die Verhandlungen hatten ein drei viertel Jahr gedauert. "Das war nicht so einfach", schildert Holland. Bisher waren die Pudelfreunde an der Steinstraße zuhause.

Der Wechsel zur eigenen Oase soll am 21. September mit einem großen Sommerfest gefeiert werden. Ein Hunderennen, offen für alle Vierbeiner, dazu Verkaufsstände, sorgen für Kurzweil.

Hierzu, und zum Übungsbetrieb ist jeder Hundefreund mit sozial-verträglichem Vierbeiner willkommen: Reinschauen und schnuppern ist erwünscht. qu-l

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Babyleichen nach Brand in Lünen gefunden

Mutter ließ Säuglinge stundenlang allein - Prozess startet

Lünen Nach jahrelangem Stillstand kommt im März endlich Bewegung in die Sache: Dann nämlich startet die Verhandlung gegen eine Lüner Mutter, in deren Wohnung im Dezember 2012 nach einem Brand zwei skelettierte Babyleichen gefunden worden waren. Die Kinder waren nur wenige Wochen alt geworden.mehr...

Bahnstrecke zwischen Lünen und Dortmund wieder frei

Zug fährt bei Schwansbell über Draisine - keine Verletzten

Lünen Die Eurobahn-Strecke zwischen Dortmund und Lünen ist nach einem Bahnunfall wieder freigegeben. Am frühen Nachmittag ist dort ein Zug der Linie RB50 über eine Draisine gefahren. Alle Passagiere blieben unverletzt - es kann momentan noch zu Verschiebungen im Fahrplan kommen. Die Bundespolizei ermittelt.mehr...

Raubüberfall in Lederwaren-Geschäft

Verkäuferin bei versuchtem Raub leicht verletzt

Lünen Ein Unbekannter hat am Montagmorgen das Geschäft „Leder Berensen“ überfallen. Eine Verkäuferin wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Der flüchtige Täter ging bei dem Raubzug jedoch offenbar leer aus. mehr...

Blick in den Kalender

Das steht diese Woche in Lünen an

Lünen Wildschweine, Europapolitik und Magier: Der Terminplan der Woche bietet einen bunten Mix aus ernsthaften und amüsanten Veranstaltungen. Der Überblick.mehr...

Polizei musste 24-jährigen Lüner wecken

Betrunkener schlief bei laufendem Motor im Unfallauto ein

Lünen So etwas erlebt die Polizei auch nicht alle Tage: Ein 24-Jähriger hatte bei einem Unfall am Veilchenweg in Lünen vier Autos beschädigt und war dann eingeschlafen. Als ihn die Beamten weckten, reagierte er aggressiv. Er habe „nur ein bisschen Jägermeister getrunken.“ mehr...

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Lünen

Maskierter bedrohte Angestellte mit Messer

Lünen Mit einem Messer hat ein maskierter Räuber eine Angestellte der Tankstelle an der Gahmener Straße in Lünen bedroht und Geld gefordert. Sie gab es ihm in einem Jutebeutel. Dem Täter gelang die Flucht. mehr...