Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schule wird geschlossen

Das große Ausräumen an der Hauptschule Wethmar

WETHMAR Kräftige Arme sind an der Hauptschule Wethmar in diesen Tagen gefordert. Alles muss raus. Weil die Lüner Schule geschlossen wird, werden viele Möbel und Umzugskartons in zwei Lastwagen geladen und zu anderen Einrichtungen gebracht. Die Atmosphäre an der Schule ist eine besondere. Wir haben sie eingefangen.

Das große Ausräumen an der Hauptschule Wethmar

Dieses Skelett zieht um zur Profilschule.

Viele Unterrichtsräume sind schon leer geräumt, die meisten Schüler auf Klassenfahrt. 500 Kisten, davon 70 mit Akten, warten auf den Abtransport. Im Physik-Chemie-Raum findet sich ein skurriles Stillleben: Skelette von Dino und Mensch sollen zur Profilschule nach Brambauer umziehen.

Die Hauptschule Wethmar schließt ihre Pforten

Sechs Mitarbeiter der Wirtschaftsbetriebe Lünen (WBL) räumen die Schule aus.
Alles muss ´raus.
Dieses Skelett zieht um zur Profilschule.
Dieses Skelett zieht um zur Profilschule.
Leergeräumt: Die Küche.
Die Stifte vor dem Gebäude waren Symbol der Schule. Was aus ihnen wird, ist noch nicht klar.
Noch läutet die Schulglocke. Am Donnerstag wird sie abgestellt.
Schülerkunst ziert noch die Wände.
Alles muss `raus.
Werke von Schülern zieren noch die Wände.
Warten auf den Abtransport.
Warten auf den Abtransport.
Ein leeres Klassenzimmer.
Auch das muss mit.
Lagebesprechung der Leerräumer.
Für Jens Voigt, Mitarbeiter der Wirtschaftsbetriebe Lünen, ist es das erste Mal, dass er eine Schule leerräumen muss.
Warten auf den Abtransport.
Das Bewerbungsbüro geht komplett zur Heinrich-Bußmann-Schule.
Die Hauptschule Wethmar wird ausgeräumt.
Was aus den Kunstwerkern der Schüler wird, ist noch nicht klar.
Einiges wird auch verschrottet.
So sieht es jetzt in der Hauptschule Wethmar aus.
Ein Teil der Möbel wird zur Profilschule oder zur Heinrich-Bußmann-Schule gebracht.
Die Umzugswagen stehen vor der Tür.
Für Hausmeister Klaus Buthmann endet mit der Schließung der Hauptschule Wethmar auch sein Arbeitsleben: Er geht in Rente.
500 Kisten wurden an der Hauptschule Wethmar gepackt.
Die alte Briefwaage nimmt Schulsekretärin Gardy Becke mit zur Friedrich-Ebert-Schule.
Lehrerin Heidi Grote im leeren Lehrerzimmer: Dort stehen nur noch ein Tisch und Stühle.

Dorthin wechseln auch 80 der 90 Schüler und mit ihnen vier Lehrer. Zehn Schüler haben sich andere Schulen ausgesucht. Weil der Schulweg nach Brambauer lang ist, setzt die Stadt eine Sonderbuslinie ein.

Schulleiter Peter Hillebrand hat die Schließung generalstabsmäßig organisiert. Was noch gut ist, geht an andere Schulen oder zu Flüchtlingsunterkünften. Alles wurde sortiert und durchgesehen. 

"Es ist schon traurig"

Lehrerin Heidi Grote sitzt im Lehrerzimmer an dem einzigen Tisch. „Es ist schon traurig“, sagt sie. „Wir waren ein tolles Team. Ich hätte hier gerne weitergearbeitet.“ Nach 41 Jahren im Schuldienst und sieben Jahren in Lünen wechselt sie an die Erich-Kästner-Hauptschule nach Selm. „Alle Kollegen sind gut untergekommen“, sagt Hillebrand. Zum Abschied wollen sie gemeinsam frühstücken – auswärts, weil es keine Teller mehr gibt.

Schulsekretärin Gardy Becke hat noch vieles ist zu erledigen. „Wir müssen die Schule ja besenrein verlassen“, sagt sie. Die 52-Jährige wechselt ins Sekretariat der Friedrich-Ebert-Schule. Auch sie wäre gerne geblieben: „Aber jetzt schaue ich nach vorn.“ Hausmeister Klaus Buthmann hat noch die Schlüsselgewalt. Wenn er zum letzten Mal abschließt, geht er in Rente.

Schließung der Schule in Wethmar

96 Lüner Hauptschüler müssen quer durch die Stadt

WETHMAR Lange schon ist klar: Das Ende der Hauptschule Wethmar ist unausweichlich. Jetzt wird es konkret: Die 96 Hauptschüler müssen geschlossen an eine andere Schule wechseln. Die Stadt Lünen teilte am Donnerstag mit, an welche - und welche Lösung sie für den nun längeren Schulweg gefunden hat.mehr...

Die Turnhalle bleibt zunächst für Vereine erhalten. Was aus dem Gebäude wird, ist nach Auskunft von Jürgen Grundmann, Leiter der Schulverwaltung, noch unklar. Bei aller Wehmut lobt Schulleiter Hillebrand das Kollegium: Alle hätten sich bis zuletzt für die Schüler eingesetzt. Er selbst geht nach Schwerte – um dort in zwei Jahren die Hauptschule Eintracht zu schließen.

LÜNEN Die Hauptschule in Wethmar wird abgewickelt. Das steht seit Freitag fest. Zehn Anmeldungen gingen für die aktuelle Eingangsklasse ein. Zu wenig. Schulleiter Michael Schulte wagt einen Ausblick: für Schüler, Eltern und Lehrer.mehr...

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Entscheidung gefordert

Freibad Cappenberger See: Halle drüber oder nicht?

WETHMAR Aus Sicht der Lüner SPD wurde genug geredet und geprüft: Soll das Freibad Cappenberger See nun eine Traglufthalle bekommen oder nicht? Die Sozialdemokraten drängen auf eine Entscheidung. Nicht allen Fraktionen im Ausschuss gefällt das.mehr...

"Abstand halten!"

Lünerin will gelbe Hunde-Schleife bekannter machen

WETHMAR Chira ist blind, Gizmo fast blind und schon 16 Jahre alt: Die beiden Hunde von Susanne Schwake machen wirklich nicht den Eindruck, als müsse man Angst vor ihnen haben. Und doch bittet ihre Besitzerin darum, Sicherheitsabstand zu halten. Zwei gelbe Schleifen mit drei Punkten an der Leine sollen das signalisieren. Nur versteht das kaum jemand.mehr...

Sorge in Wethmar

Bringt das neue Amazon-Lager mehr Lärm und LKW?

WETHMAR Mal eben etwas bei Amazon bestellen: Das ist für viele eine einfache und bequeme Sache. Manche Bürger an den Zufahrtsstraßen zum Amazon-Lager in Werne sehen das etwas anders. Sie leiden unter dem Lärm der Lastwagen. Vor allem in Wethmar – aber auch in anderen Teilen von Lünen – fürchtet man, dass es noch schlimmer kommen könnte.mehr...

Weltrekordversuch führt durch Lünen

Dieser Mann pilgert 2100 Kilometer ohne Schuhe

WETHMAR Ein Mann auf der Jagd nach dem Weltrekord: Aldo Berti ist Barfußpilger, seit Ende Mai wandert er auf dem Jakobsweg. Sein Ziel: 2100 Kilometer in 85 Tagen - ohne Schuhe. Die Zeit sitzt ihm im Nacken - wird er den Rekord knacken? In Lünen am Cappenberger See hat er uns von seiner Reise berichtet und verraten, warum er immer Sekundenkleber dabei hat.mehr...

Arbeit für drei Jahre

Lüner Caterpillar-Werk erhält Großauftrag aus Indien

Wethmar Vorsichtig optimistisch blickt die Unternehmensführung des Bergbau-Zulieferers Caterpillar in die Zukunft: Ein Großauftrag bringt Arbeit für die nächsten drei Jahre. Das erfuhren die Mitarbeiter am Mittwoch auf einer Belegschaftsversammlung. Mit dabei war auch eine ehemalige Mitarbeiterin, die sich die Teilnahme einklagt hatte.mehr...

Auf der Feuerwache

500 Lüner tanzten in Wethmar in den Mai

WETHMAR Mit DJ Jan Hempelmann, Schlagern und aktuellen Hits hat der Löschzug Wethmar mit 500 Gästen in der neuen Feuerwache in den 1. Mai gefeiert. Und wäre mehr Platz gewesen, wären bestimmt noch mehr Feierlustige gekommen. Auch wenn die Feuerwehrleute gefeiert haben - für die Sicherheit der Menschen war trotzdem gesorgt.mehr...