Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Das sagen Lünens Politiker zum Nothaushalt

Drohendes 20-Millionen-Euro-Loch

Am Nothaushalt führt für Lünen wohl kein Weg vorbei. So schätzen mehrere Fraktionen die Lage ein, nachdem sich ein neues 20-Millionen-Euro-Loch im Haushalt aufgetan hat. Das sagen Lünens Politiker zum drohenden Nothaushalt.

LÜNEN

von Peter Fiedler

, 12.06.2015

„Die Steuerausfälle führen dazu, dass das restliche Eigenkapital aufgebraucht ist und Lünen sich unmittelbar im Nothaushalt befinden wird“, so die Einschätzung von SPD-Fraktionschef Michael Haustein. Am Donnerstag hatte die Stadtspitze im Haupt- und Finanzausschuss über dramatische Einbrüche bei der Gewerbesteuer berichtet. Sie könnten im laufenden Jahr zu Mindereinnahmen in Höhe von bis zu 20 Millionen Euro führen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige