Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball-Kreisliga A

Die Spiele vom Sonntag

LÜNEN Während der TuS Niederaden bereits am Freitag aufgelaufen ist, mussten die übrigen Lüner Teams der Fußball-Kreisliga A ganz regulär am Sonntag ran. Alle Ergebnisse und kurze Spielberichte finden Sie hier im Überblick.

Die Spiele vom Sonntag

Im Fußball-Derby der Dortmunder Kreisliga A sicherte sich der BV Brambauer-Lünen II mit einem goldenen Tor in der 90. Minute den Sieg beim BV Lünen. Beide Mannschaften lieferten sich ein offenes und faires Derby, bei dem es lange Zeit nach einer Nullnummer aussah. In der 90. Minute war es der eingewechselte A-Jugendliche Dennis Sturmat, der nach einem langen Freistoß das goldene Siegtor für den BVB erzielte. "Die Niederlage nehme ich auf meine Kappe aufgrund der Auswechslungen“, bilanziert 05er Voigt, der sich selbst einwechselte.

Bastian Wieling – Thomas Kwiatkowski (63. Andreas Koll), Thorsten Müller, Benedikt Schild, Thorsten Barth, Marco Marzischewski (79. Thomas Voigt), Philipp Bischof, Kamil Jablonski, Enrico Kottlewski, Lukas Weiß, Alexander Rickert –

Thomas Voigt.

Uygar Ciba – Arkadij Dannhauer (74. Dennis Sturmat), Oliver Basdorf, Sven Felithan, Simon Weiß, Jan Stolzenhoff, Raphael Meißner, Dennis Peitsch (53. Manuel Orgelmacher), Pascal Hoffmeister (72. Oliver Szewcyk), Yannic Vinken, Philipp Scheuren –

Thorsten Heimann.

0:1 Sturmat (90.).

Die SGG verlor denkbar knapp gegen das Spitzenteam. Die Lüner starteten gut und gingen schnell durch Bieber in Führung. Danach wurden die Gäste aber besser. „Wir haben verdient verloren, uns aber im Vergleich zu den Vorwochen gesteigert“, so SGG-Trainer Mikuljanac.

Marcos Castrop – Onur Bilginer, Ramazan Sari, Emre Ekici (72. Deniz Turan), Hüseyin Ekici (46. Admir Berisha), Ersin Ekiz (62. Quendrim Radoncic), Marcel Bieber, Medi Ayoub, Philipp Westhoff, Almir Halilovic, Lokman Bayrak –

Milan Mikuljanac.

1:0 Bieber (5.), 1:1 (45.+1), 1:2 (63.).  

In einem schwachen A-Liga-Spiel siegte der VfB am Ende glücklich. Die Derner spielten mit einigen Reserve-Spielern und Spielern aus der A-Jugend. Spielerisch und kämpferisch war es kein Spiel auf A-Liga-Niveau.

VfB: Nico Wanke – Christopher Weis, Daniel Skubich (46. Pascal Broda), Patrick Klink, Christian Kersting, Matthias Klemt, Victor Maly, Oliver Hilkenbach, Sebastian Drews, Enrico Christal (76. Steffen Bittner), Mursel Budnjo –

Andreas Roch.

0:1 Broda (49.).  

Mit dieser Niederlage konnten sich die Preußen nicht aus dem Tabellenkeller verabschieden. In Hälfte eins war die Branse-Elf besser und machte mehr Druck, doch zuerst nutzte der Gegner seine Chance und ging verdient in Front.

Kevin Glaap – Markus Frank, Dustin Serges, Michael Sieg, Holger Branse, Tom Meier (75. Dustin Nowak), Simon Serges, Dietrich Grass (59. Tim Wiggers), Marco Kruse, Matthias Hiltawski, Marius Mantei –

Holger Branse.

0:1 (20.), 1:1 Serges (32.), 1:2 (63.), 1:3 (63.), 1:4 (70.), 2:4 Cruse (87.).   

 

Die leidgeprüfte Preußen-Zweite hielt dieses Mal 55 Minuten mit. Kurz vor dem ersten Einschlag hatte Szczepanski die Führung für die Preußen auf dem Fuß, scheiterte aber. Dann gab es insgesamt acht Gegentore in 32 Minuten.

Sebastian Lemke – Sven Schützner, Berend Spital, Marcus Helmers, Pierre Radziejewski (10. Andre Lonsky), Jan Kohn, Stephan Ahland, Roman Dubinski, (72. Markus Brys), Dennis Szczepanski, Sascha Welski, Pierre Bronheim (46. Michael Umbach) –

0:1 (56.), 0:2 (58.), 0:3 (60.), 0:4 (62.), 0:5 (69.) 0:6 (70.), 0:7 (73.), 0:8 (88.). 

 

 Mit einem weiteren deutlichen Sieg marschiert Wethmar weiter der Bezirksliga entgegen. Mit dem Erfolg blieben die Lüner wieder im Gleichschritt mit Verfolger Herbern II.

Philipp Grenigloh – Simon Fasse, Hüseyin Bulut, Fabian Evermann, Moritz Albrecht (61. Julian Helmus), Dennis Schwarz, Benjamin Fasse, Max Hane (55. Jonas Rath), Rafael Felsberg, Dennis Anderson (61. Alexander Lüggert), Dennis Wagner –

Alexander Lüggert.

1:0 Hane (11.), 2:0, 3:0, 4:0 alle Wagner (13., 22., 27.).  

Nach einer guten Leistung holen die Blau-Weißen den ersten Dreier auf ihrem neuen Kunstrasenplatz. „Dieser Sieg geht völlig in Ordnung, wir haben heute endlich mal wieder gezeigt wie man Fußball spielt,“ freute sich Co-Trainer Thomas Audehm. 

Florian Diedrich – Robin Paarmann, Kevin Schlunke, Lukas Fluder (63. Hakan Kula), David Littmann, Philipp Grundmann, Kai Schinck, Chris Studnicka, Fabian Holtze, Kevin Klink, Ünal Mert (75. Julian Bednorz) –

Andreas Bolst.

1:0 Paarmann (21.), 2:0 Klink (44.), 3:0 Schinck (45.), 4:0 (ET/47.), 5:0 Studnicka (53.), 6:0 Paarmann (56.), 6:1 (66.), 6:2 (70.).  

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schiedsrichter vor Schläger geschützt

Werner Keeper Thomas Gebhardt für Fairplay-Preis nominiert

Werne Thomas Gebhardt ist Torwart bei GS Cappenberg II. Der Werner kann nicht nur gegnerische Bälle parieren. Auch für die Abwehr von fliegenden Sporttaschen hat er ein Talent. Dafür könnte es einen Fairplay-Preis geben.mehr...

Fußball

Ein neuer Dvorak für Westfalia Wethmar

Wethmar FUSSBALL: Niklas Dvorak steht schon seit der Jugend für seinen Heimatverein TuS Westfalia Wethmar zwischen den Pfosten. Zur Rückrunde bekommt die U23 der Wethmarer einen Neuzugang. Der heißt mit Nachnamen auch Dvorak.mehr...

Volleyball

SuS Oberaden müht sich zum Sieg

Lünen Ein hartes Stück Arbeit liegt hinter dem Verbandsligisten SuS Oberaden. Dennoch siegte der Verein am Ende, wurde zwischenzeitlich jedoch durch eine kuriose Szene mit einem Tretroller gebremst.mehr...

34. Dortmunder Hallenmeisterschaften

Die Mission des Lüner SV endet im Viertelfinale

Lünen Im Viertelfinale der 34. Dortmunder Hallenfußballstadtmeisterschaften war Schluss für den Vorjahressieger Lüner SV. Knapp mit 0:1 verloren die Lüner – ausgerechnet gegen den späteren Turniersieger.mehr...