Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Die Sportjugend geht neue Wege: Sportball geplant

LÜNEN Auf der 6. Klausurtagung hat die Sportjugend Lünen in Meschede-Schederberge ihre Termine für das Jahr 2008 abgesprochen - und einen Blick auf die Zukunft des Sports in der Lippestadt geworfen.

Die Sportjugend geht neue Wege: Sportball geplant

Günter Langkau, der Vorsitzende des Jugendausschusses.

Unter der Leitung des Vorsitzenden des Jugendausschusses, Günter Langkau, war das Sparkonzept der Stadt Lünen ein Thema. Die wichtigsten Dinge im Überblick:

Demografische Entwicklung: Die Jugendausschussmitglieder diskutierten leidenschaftlich über die demografische Entwicklung im Kreis Unna und speziell in Lünen. Hier wird im Mittel von einem Rückgang der Bevölkerungszahl der Jugendlichen von sechs bis 18 Jahren von 30 Prozent bis zum Jahr 2020 gerechnet.

Langkau wies darauf hin, dass es bei der Empfehlung des Sportentwicklungkonzeptes nicht nur um die Schließung von Sportstätten gehe, sondern auch um deren Optimierung, um den Lüner Bürgern über 2020 hinaus Möglichkeiten für den Vereins-, Schul- und Individualsport zu bieten. Auch die Finanzierungsmöglichkeiten standen zur Diskussion.

Ruhr-Olympiade 2009: Auf der Tagung des Kreissportbundes (KSB) vom 2. bis 3. November, bei der Geschäftsführer Burkhard Körbl den Stadtsportverband (SSV) vertrat, erhielt Lünen für die Ruhr-Olympiade 2009, die im gesamten Kreis Unna stattfindet, den Zuschlag als Austragungsort für folgende Sportarten: Hockey (männliche und weibliche Jugend) Kanu, Voltigieren, Sportkegeln, Volleyball (weibliche Jugend).

Die Stadt wird zudem den Internationalen Workshop, das "Sportgespräch" der Trainer zur Eröffnung der Ruhr-Olympiade 2009, durchführen. Dazu werden mehr als 250 Trainer aus allen Sportarten vom Innenministerium des Landes Nordrhein-Westfalen als Ausrichter eingeladen.

Für die Eröffnungsfeier will sich die Sportjugend mächtig ins Zeug legen und den Erfolg mit dem Zeltlager bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 wiederholen.

Meisterehrung: Die Meisterehrung soll 2009, eventuell verbunden mit einer Sportler- bzw. Mannschaft des Jahres-Wahl, zu einem gesellschaftlichen Höhepunkt mit "Sportball" in und um Lünen werden. Vorsitzender Langkau sieht darin eine Aufwertung des einzelnen Sportlers.

"Lünen bewegt sich": Zur besseren Außendarstellung wurde über einen Event-Tag unter dem Motto "Lünen bewegt sich" mit anderen Partnern und zusätzlichen sportlichen Angeboten und attraktivem Rahmenprogramm nachgedacht.

Vervollständigt wurde die Tagesordnung durch die Erstellung eines detaillierten Kostenplans. Außerdem ging es um die Vorbereitung der Skifreizeit 2008, des ordentlichen Jugendtages und der Bekanntgabe der Strukturveränderungen des Landessportbundes (LSB).

Der Jugendtag am 1. März 2008 wird in veränderter Form abgehalten und endet mit einem Discoabend. Die Sportjugend hofft dadurch auf einen höheren Bekanntheitsgrad.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dauer-Spielfrei wegen Rückzügen

Frauen des TuS Niederaden kommen aus dem Rhythmus

Lünen Wenn am Sonntag auf den heimischen Plätzen die Bälle rollten, schauten die Bezirksliga-Frauen des TuS Niederaden zuletzt in die Röhre. Ein klarer Wettbewerbsnachteil, meint Trainer Carsten Walschus.mehr...

Handball in Brambauer, Lünen und Oberaden

Lüner SV gewinnt trotz Remis

Brambauer/Lünen/Oberaden Mit 18:18 haben sich die Landesliga-Handballerinnen des Lüner SV vom Hammer SC getrennt. Da Spitzenreiter Rietberg-Mastholte erneut verlor, schlossen die Lünerinnen am Sonntag nach Punkten zu Platz eins auf. Auch beim SuS Oberaden und beim VfL Brambauer flog der Ball.mehr...

Fußball: Bezirksliga 8

Lichtblick im Unwetter

Brambauer Ohne einige Schlüsselspieler hat Bezirksligist BV Brambauer sein Spitzenspiel gewonnen. Die Partie musste kurz unterbrochen werden.mehr...

Fußball: Westfalenliga 2

Lüner SV agiert ohne Selbstbewusstsein

Lünen Nach zwei Siegen in Serie leistete der Westfalenligist Lüner SV am Sonntag beim 0:1 in Iserlohn ungewollt Schützenhilfe für den FC Iserlohn.mehr...