Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Engagement der Bürger ist willkommen

LÜNEN-SÜD Die Disteln tun, was sie immer tun um diese Jahreszeit – sie wachsen. Sie können ja nicht ahnen, dass der Haushaltsplan der Stadt dies nicht vorsieht, beziehungsweise keine Möglichkeiten bietet, diesem Wachstum Einhalt zu gebieten.

Engagement der Bürger ist willkommen

So sieht eine Baumscheibe aus, wenn Anwohner dafür die Verantwortung übernehmen: Brigitte Schalow freut sich.

Das Thema „Wildwuchs an Baumscheiben“ (RN vom 7. August) ist nicht nur auf Gahmen begrenzt, auch an der Sedanstraße regt sich Unmut über den Pflegezustand. Brigitte Schalow, Herbert Radau und Achim Hellweg empfinden den ungepflegten Anblick im Bereich der Kolonie Ziethenstraße als Zumutung. „Das gehört zur Route der Industriekultur, hier kommen Besucher, um sich die Häuser anzusehen“, argumentieren sie und verweisen auf die ungepflegten Baumscheiben, in denen die Disteln weit über 1,20 Meter hoch stehen.

Doch sie sind aktiv geworden, haben die Baumscheiben vor ihrer eigenen Haustür bereits neu bepflanzt und pflegen sie regelmäßig. „Wenn jetzt noch die Hunde ihr Geschäft anderswo erledigen würden, wäre das richtig schön.“ Solch bürgerschaftliches Engagement freut den Leiter der Abteilung Stadtgrün, Dieter Memmeler. „Unter den besonderen Umständen des Haushalts“ sei die Standardpflege deutlich reduziert worden, eine Prioritätenliste lege fest, wo und wie oft geschnitten wird. Die Wirtschaftsbetriebe (WBL) handeln dabei im Auftrag von Stadtgrün, sind mit einem entsprechenden Pflegeplan ausgerüstet.

Am Beispiel Südpark macht Memmeler deutlich, dass sich bürgerschaftliches Engagement sehr wohl lohne. Und wer die Pflege für einen Bereich vor seiner Haustür übernehmen will, kann mit Stadtgrün eine schriftliche Vereinbarung schließen. Damit soll eine gewissen Kontinuität in der Betreuung gesichert werden. „Dann können die Bürger auch kostenlos Pflanzen bekommen. Diese Zusage steht.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bahnstrecke zwischen Lünen und Dortmund wieder frei

Zug fährt bei Schwansbell über Draisine - keine Verletzten

Lünen Die Eurobahn-Strecke zwischen Dortmund und Lünen ist nach einem Bahnunfall wieder freigegeben. Am frühen Nachmittag ist dort ein Zug der Linie RB50 über eine Draisine gefahren. Alle Passagiere blieben unverletzt - es kann momentan noch zu Verschiebungen im Fahrplan kommen. Die Bundespolizei ermittelt.mehr...

Raubüberfall in Lederwaren-Geschäft

Verkäuferin bei versuchtem Raub leicht verletzt

Lünen Ein Unbekannter hat am Montagmorgen das Geschäft „Leder Berensen“ überfallen. Eine Verkäuferin wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Der flüchtige Täter ging bei dem Raubzug jedoch offenbar leer aus. mehr...

Blick in den Kalender

Das steht diese Woche in Lünen an

Lünen Wildschweine, Europapolitik und Magier: Der Terminplan der Woche bietet einen bunten Mix aus ernsthaften und amüsanten Veranstaltungen. Der Überblick.mehr...

Polizei musste 24-jährigen Lüner wecken

Betrunkener schlief bei laufendem Motor im Unfallauto ein

Lünen So etwas erlebt die Polizei auch nicht alle Tage: Ein 24-Jähriger hatte bei einem Unfall am Veilchenweg in Lünen vier Autos beschädigt und war dann eingeschlafen. Als ihn die Beamten weckten, reagierte er aggressiv. Er habe „nur ein bisschen Jägermeister getrunken.“ mehr...

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Lünen

Maskierter bedrohte Angestellte mit Messer

Lünen Mit einem Messer hat ein maskierter Räuber eine Angestellte der Tankstelle an der Gahmener Straße in Lünen bedroht und Geld gefordert. Sie gab es ihm in einem Jutebeutel. Dem Täter gelang die Flucht. mehr...

Bei Unfall in Lünen drei Fahrzeuge beschädigt

Auto landete auf dem Dach: Fahrer schwer verletzt

Lünen Bei einem Unfall auf der Schulstraße hat sich ein Auto überschlagen und drei weitere Fahrzeuge beschädigt. Der 21-jährige Fahrer aus Lünen erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei vermutet Alkohol und Drogen. Sie ordnete zwei Blutproben an.mehr...