Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball: Kreisliga A2 Dortmund

Erfolgreiches Wiedersehen für LSV-Kräfte mit dem Ex

Alstedde/Lünen Kadir Kaya und Murat Büyükdere haben am Sonntag einen glücklichen Nachmittag verbracht, obwohl sie ihren Ex-Klub – BW Alstedde – getroffen haben. Mit 6:2 hat der LSV die Blau-Weißen bezwungen.

Erfolgreiches Wiedersehen für LSV-Kräfte mit dem Ex

Daumen hoch: Für Murat Büyükdere und den Lüner SV II lief das Wochenende reibungslos. Mit 6:2 fertigte der LSV BW Alstedde ab. Foto: Foto: Patrick Schröer

Besser hätte es für Kadir Kaya, Trainer des Lüner SV II, und Murat Büyükdere, Angreifer der LSV-Reserve, überhaupt nicht laufen können. Die beiden Lüner haben am Sonntag ihren Ex-Klub – BW Alstedde – getroffen und ein äußerst positives Ergebnis gegen die Blau-Weißen erzielt.

Mit 6:2 überrollten die Lüner überraschend den Tabellenfünften aus Alstedde im A-Liga-Derby. Vor allem Murat Büyükdere erwischte – wie schon so oft in dieser Saison – einen Sahnetag, erzielte im zweiten Durchgang einen Dreierpack. „Wir haben das Hinspiel unglücklich verloren. Ein Derby ist immer wichtig für mich. Wir haben sehr stark gespielt“, so Büyükdere unmittelbar nach Spielschluss. Dass er gegen seinen Ex-Klub, für den er insgesamt zwei Jahre spielte, so stark aufspielte, sei ihm egal. „Ich will jede Woche meine Tore machen, egal gegen welchen Gegner. Hauptsache, wir gewinnen“, so der Angreifer, der mittlerweile bei 31 Saisontoren steht.

Extramotivation

Etwas emotionaler wirkte Kadir Kaya, der in der Vergangenheit als Spielertrainer für die Blau-Weißen aktiv war. „Man hat für sich selbst schon eine gewisse Extramotivation. Ich will Alstedde zwar keinen reinwürgen, aber so ein Erfolg ist schon etwas Schönes für mich“, sagt Kadir Kaya.

Keine schöne Erfahrung hat dafür Andreas Hermes, Trainer der Alstedder, am Sonntag gemacht. Er wirkte zerknirscht nach der deutlichen Niederlage. „Ich glaube, dass wir so nicht mehr viele Spieler in dieser Saison gewinnen werden“, sagte er nach Schlusspfiff.

Bereits am Dienstag, 10. April, geht es für BWA schon wieder auf den Rasen. Alstedde ist dann im Meisterschaftsspiel bei ÖSG Viktoria Dortmund zu Gast. Anpfiff ist um 19.30 Uhr, Lippstädter Straße, Dortmund. Wegen des Bundesliga-Derbys ist die Partie von Sonntag vorgezogen worden. „Personell wird es dann auch nicht besser bei uns aussehen. Ich habe keine Ahnung, warum man deswegen ein Kreisliga-Spiel vorzieht“, ärgert sich Hermes über die Ansetzung der Meisterschaftspartie.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Lüner SV und Cobras steigen auf

SuS Oberaden jubelt sich in die Oberliga – Die Relegation

Lünen/Oberaden Oberaden hat einen Oberligisten. Die Cobras gewannen auch ihr zweites Relegationsspiel und steigen in die vierthöchste Spielklasse auf. Die Damen des Lüner SV beenden ihre Relegationsrunde mit einem Sieg und bleiben ungeschlagen. Am Sonntag erreichte das Team dann die frohe Kunde.mehr...

Der Lüner SV siegt in der Westfalenliga

Lüner SV dreht nach Unterbrechung auf

Lünen Lange Zeit sah es so aus, also würde der Lüner SV an seiner Chancenverwertung verzweifeln. Dann blitzte es plötzlich am Himmel und die Partie gegen Erkenschwick wurde unterbrochen. Danach drehte Lünen auf.mehr...

Die Lüner Teams in der Bezirksliga 8

Wethmar verhilft Union zum Ligaverbleib – Die Ergebnisse

Wethmar/Brambauer Bezirksligist Westfalia Wethmar ermöglicht nach starker erster Hälfte in Lüdinghausen der Union noch ein 3:3 (1:3) und so den Klassenerhalt. Zwei Traumtore haben am Samstag dem BV Brambauer nicht gereicht, um in Overberge zu gewinnen. Zudem blieb ein Topstürmer torlos.mehr...

So haben die Kreisligisten in Lünen gespielt

Torfestival im letzten Derby – Die Ergebnisse

Lünen Im Kreisliga-A-Derby zwischen TuS Niederaden und TuS Westfalia Wethmar U23 setzte sich Wethmar am Sonntag mit 7:6 durch. Der SV Preußen hat sein letztes Saisonspiel in der Fußball-Kreisliga A am Sonntag mit 3:1 gewonnen. Der Gegner am Alten Postweg war die SG Phönix Eving.mehr...

Fußball: Bezirksliga 8

BV Brambauer gibt alles für Marvin Schuster

Brambauer Fußball-Bezirksligist BV Brambauer steht vor seinem letzten Saisonspiel. Der BVB spielt bereits am Samstag in Overberge und will die Heimreise mit einem Titel antreten.mehr...

Fußball: Bezirksliga 8

Westfalia Wethmar will keine Geschenke verteilen

Wethmar Westfalia Wethmar hat spätestens am Pfingstmontag mit dem 1:1-Remis gegen den FC Nordkirchen den Klassenerhalt in der Fußball-Bezirksliga 8 gesichert. Am Sonntag kann die Westfalia trotzdem noch einmal aktiv in den Abstiegskampf eingreifen. Die Mannschaft von Rolf Nehling reist nämlich zu Union Lüdinghausen. Die Union braucht noch einen Zähler, um die Klasse sicher zu halten.mehr...