Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Bildergalerie

Familientag von Lükaz und Musikschule

ede Menge Programm und einige Mitmachangebote gab es Sonntag beim Familientag von Lükaz und Musikschule in den gemeinsam genutzten Räumlichkeiten an der Kurt-Schumacher-Straße. Das Motto dabei: „Was ist hier denn los?“
02.07.2018
/
Auch die "Happy Strings" zeigten, was sie können.© Foto: Julian Beimdiecke
An zahlreichen Ständen konnten die Kinder basteln oder anderweitig kreativ werden.© Foto: Julian Beimdiecke
Der Familientag wurde gut angenommen - dank des guten Wetters konnte auch einiges nach draußen verlagert werden,© Foto: Julian Beimdiecke
Im Obergeschoss wurden Bilder von kleinen Künstlern ausgestellt.© Foto: Julian Beimdiecke
Pascal (l.) und Sebastian probierten das Schlagzeug aus,© Foto: Julian Beimdiecke
Auch das Klavier konnte ausprobiert werden.© Foto: Julian Beimdiecke
An zahlreichen Ständen konnten die Kinder basteln oder anderweitig kreativ werden.© Foto: Julian Beimdiecke
Die Gruppen konnten sich alle über Zuhörer freuen.© Foto: Julian Beimdiecke
Ob das Cello das richtige Instrument für Erik ist?© Foto: Julian Beimdiecke
Am Sonntag konnten die Kinder unter anderem verschiedene Instrumente ausprobieren.© Foto: Julian Beimdiecke
Auch ein Luftballon-Künstler war am Sonntag da.© Foto: Julian Beimdiecke
Die Gruppen der Musikschule führten ihr Können vor.© Foto: Julian Beimdiecke
"Was ist hier denn los?" war das Motto des Tages.© Foto: Julian Beimdiecke
An zahlreichen Ständen konnten die Kinder basteln oder anderweitig kreativ werden.© Foto: Julian Beimdiecke
An zahlreichen Ständen konnten die Kinder basteln oder anderweitig kreativ werden.© Foto: Julian Beimdiecke
Familie Mandt um Tochter Marusha, Mutter Solke und Vater Markus kannte bei Einrichtungen zwar schon vorher, lernte sie aber am Sonntag noch einmal anders kennen.© Foto: Julian Beimdiecke