Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Fonds für Flüchtlinge aufgestockt

LÜNEN Der Förderverein Flüchtlingsarbeit der evangelischen Kirchengemeinde Lünen sieht nach der neuen Bleiberechtsregelung die Stadt auf dem richtigen Weg, dem Betreuungsdienst der Caritas für die Flüchtlinge einen Fonds von 15 000 Euro zur Verfügung zu stellen. „Diese Summe wird der Förderverein um 2000 Euro aufstocken“, teilte Pastor Volker Jeck vom Vorstand des Fördervereins heute mit.

von Von Ludwig Overmann

, 27.11.2007
Fonds für Flüchtlinge aufgestockt

Pfarrer Volker Jeck.

Das Geld für Pässe benötigen die Antragsteller als Voraussetzung, um hier ein Bleiberecht zu erhalten und aus dem unsicheren Duldungszustand herauszukommen. Das Problem: Die Dokumente sind bei der Flucht, die - zum Teil Jahre zurückliegt - im Heimatland zurückgeblieben. Jetzt besteht die Schwierigkeit, die Papiere zu beschaffen, für die die Behörden nicht bezahlbare Gebühren verlangen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige