Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Freibad schwimmt sich frei

BRAMBAUER Aufatmen in Brambauer. Dank des gestern unterzeichneten Überlassungsvertrags zwischen der Lüner Bäder GmbH und dem Brambauer Trägerverein Freibad, das den langfristigen Erhalt des beliebten Bades zementiert, kann das Freibad nach jahrelangem Kampf endgültig von der Sorgenliste gestrichen werden.

Freibad schwimmt sich frei

Freibad: Der gestern unterzeichnete Überlassungsvertrag lässt alle Beteiligten in Brambauer aufatmen.

Der mit einer Laufzeit von zehn Jahren plus fünfjähriger Verlängerungs-Option versehene Kontrakt sichert dem Freibad einen Sanierungszuschuss der Bäder GmbH von 1,3 Millionen Euro zu.

Damit können die für das nächste Jahr vorgesehene Renovierung der Anlage und der Einbau einer energie- und kosteneinsparenden Solartechnik finanziert werden.

Sowohl Trägervereins-Vorsitzender Paul Jahnke ("Mit dieser Lösung können wir alle gut leben, also die Öffentlichkeit, die Schulen, aber auch unser Wasserball-Erstligist Brambauer 50"), als auch Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Achim Grunenberg sprachen als Ergebnis des Vertrags von zwei Gewinnern.

Das Bad muss demnächst zwar mit einer reduzierten Wasserfläche auskommen, dafür findet der Wasserball-Bundesligist aber ein für die 1. Bundesliga und sogar für internationale Spiele ausreichend großes Becken mit einer Länge von 33,30 m vor.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Lünens zweiter Grillfleisch-Automat geht an den Start

Alles bereit für die Grillparty

Lünen Pünktlich zum fast schon sommerlichen Wochenende ist Lünens zweite Grillstation in Betrieb gegangen. Wir haben zum Beginn der Grillsaison nachgefragt, was 2018 auf den Rost kommt.mehr...

Lüner SV plant neues Open-Air-Kino

Filme unter freiem Himmel

Lünen Den Sommer an zwei lauen Abenden gemütlich mit einem Drink und Knabberzeug unter freiem Himmel ausklingen lassen, während zehn Meter entfernt die Rebellen die Todessternpläne stehlen? Könnte in Lünen klappen.mehr...

Betrunkener Lüner am Steuer erwischt

Polizisten in Zivil den Mittelfinger gezeigt

Lünen/Bergkamen. Betrunken hat sich am Donnerstag ein Lüner hinter das Lenkrad seines Wagens gesetzt und ist losgefahren. Das wird er mittlerweile wohl bereuen. Denn die Fahrt gipfelte darin, dass er Polizisten den Mittelfinger zeigte.mehr...

Wohnraum ist oft zu teuer in Lünen

Politiker fordern Abhilfe von der Verwaltung

Lünen In Lünen wird tüchtig gebaut, schick und modern sieht das aus. Nicht unbedingt aber ist das bezahlbarer Wohnraum für Normalverdiener. Jetzt haben Politiker der Verwaltung ein bisschen Beine gemacht. mehr...

Behörde kann Rechnung noch nicht bezahlen

Autohaus wartet auf Geld von der Polizei

Lünen Ein Unfall mit Totalschaden auf einem Parkplatz ist schon ungewöhnlich genug. Die Folgen beschäftigen einen Lüner nun schon eine ganze Weile – vor allem wegen des ungewöhnlichen Unfallgegners.mehr...

Königsheide in Brambauer bleibt gesperrt

Autofahrer brauchen weiter Geduld

Lünen. Das Verkehrschaos in Brambauer kam über Nacht. Ursache war ein Wasserrohrbruch auf der Straße Königsheide. Der ist inzwischen repariert. Aber das Chaos bleibt erst einmal. Autofahrer brauchen noch eine Woche Geduld.mehr...