Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Wasserball: 2. Liga

Für den SV Lünen 08 zählt nur der Klassenerhalt

LÜNEN Auch im vierten Jahr ist Wasserball-Zweitligist SV Lünen Außenseiter in der Liga. Doch bevor die Meisterschaft Mitte November mit dem Kracher gegen Serienmeister Duisburg II beginnt, steht für die Lüner eine lange Reise nach Brandenburg an.

Für den SV Lünen 08 zählt nur der Klassenerhalt

Trainer Olaf Bispinghoff (M.) hat mit dem SV Lünen in der vergangenen Saison Platz sechs belegt. Wieder ist der Klassenerhalt das Ziel der Wasserballer, die am Wochenende schon im Pokal antreten.

Wasserball, Pokal, 1. Runde SV Lünen 08 - SGW Brandenburg Samstag, 29. Oktober, 16 Uhr, Sprengelstraße 1, 14770 Brandenburg

Den Fokus richtet Olaf Bispinghoff, Trainer des SVL, wieder auf die Liga – hier wird es schwierig genug. Die Trainingszeiten bleiben nach wie vor das Problem der heimischen Wasserballer. Mittwoch und Freitag geht es für zusammen zweidreiviertel Stunden ins Wasser. Die dritte Einheit können Lünens Wasserballer meistens gar nicht wahrnehmen, weil sonntags gespielt wird.

„Wir haben wöchentlich zwei Einheiten in der Saison. Duisburg trainiert beispielsweise zwölf Mal pro Woche. Und wenn ich von zwölf Mal Training spreche, meine ich nur Wassereinheiten. Krafttraining kommt noch dazu“, sagt Bispinghoff. Doch er will nicht klagen: „Wir haben jetzt die beste Trainingssituation, die es je gab in Lünen. Aber es müssen sechs Vereine unter das Hallendach.“

Serienmeister ASC Duisburg II – seit 2013 hat die Mannschaft immer die Meisterschaft gefeiert, darf aber nicht aufsteigen, weil Duisburg schon mit einer Mannschaft in der Bundesliga vertreten ist – ist auch der Gegner am ersten Spieltag.

Das Gefälle zwischen den Lünern, die in der Vorsaison auf einem zufriedenstellenden sechsten Platz landeten, und Duisburg ist dennoch groß. Lünen kassierte zehn Niederlagen im Vorjahr, Duisburg kam in einem Zeitraum von vier Jahren gerade auf acht Pleiten. „Wir können die immer ärgern, aber nie gewinnen. Die bestrafen jeden Fehler und haben immer eine Antwort“, sagt der Coach.

Eine schöne Momentaufnahme ist die Tabelle in der Liga auf der Internetseite des Schwimmverbandes NRW. Dieser führt die Lüner in einer Tabelle voller „Nullen“ an der Spitze. „Wir haben uns das schon abfotografiert“, sagt Bispinghoff. Dabei geht es für die Lüner auch in diesem Jahr nur um den Klassenerhalt.

Durch Jugendspieler Jonas Breimann und Henning Schmälzger aus der zweiten Mannschaft haben die Lüner einen etwas breiteren 16er-Kader, in dem Kai Mowinkel berufsbedingt bis Februar fehlt. Drei Spieler, die Bispinghoff namentlich nicht nennen wollte, könnten aber nur noch eingeschränkt trainieren. 

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Interview mit Dennis Köse

„Dann ist die Saison gelaufen für mich“

LÜNEN In der Vorbereitung waren bei Dennis Köse (30) ein veralteter Riss des vorderen Kreuzbands und ein Innenbandriss im linken Knie diagnostiziert worden. Keine drei Monate später war der spielende Co-Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer auf den Platz zurückgekehrt – so wie er es angekündigt hatte. Beim Spiel der A-Liga-U23 gegen Scharnhorst (0:7) war nach 40 Minuten aber Schluss. Köse droht erneut eine Pause.mehr...

Fußball: Bezirksliga

Brambauer schafft gegen TSC den ersten Saisonsieg

LÜNEN Jascha Keller war fix und fertig. „Ich bin tausend Tode gestorben“, sagte der Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer am Sonntagabend. Sein Team hatte zwar mit dem 4:3 beim punktlosen TSC Eintracht Dortmund so eben den ersten Sieg der Saison gelandet, den Trainer dabei aber durch ein Wechselbad der Gefühle gejagt.mehr...

Ringen

VfK Lünen-Süd springt gleich an die Spitze

LÜNEN Das hatten die Verbandsliga-Ringer des VfK Lünen-Süd nicht erwartet. Sie haben am Samstagabend mit 31:8 beim belgischen Vertreter RV Kelmis gewonnen und somit nach dem ersten Kampftag die Tabellenführung erobert.mehr...

Fußball: Kreisliga

Niederaden besiegt Langschede - Die Ergebnisse

LÜNEN Vergangene Spielzeit musste der TuS Niederaden lange um den Klassenerhalt in der Kreisliga bangen. In dieser Saison startet der TuS in ganz anderen Gefilden. Das 2:1 zu Hause gegen Bezirksliga-Absteiger SV Langschede war der dritte Sieg in der dritten Begegnung. Auch der LSV II gewann gegen Husen-Kurl, der BVB II kassierte eine Klatsche.mehr...

Fußball: Kreisliga A

GS Cappenberg zwischen Licht und Schatten

Cappenberg Licht und Schatten liegen oft sehr nah beieinander. Manchmal liegen nur vier Tage dazwischen – so auch beim Fußball-Kreisligisten GS Cappenberg. Wir haben die kuriosen Tage der Grün-Schwarzen einmal zusammengefasst und viele Stimmen gesammelt.mehr...

Fußball: Im Kreispokal

Ersatzgeschwächte Preußen scheiden früh aus

HORSTMAR Der Kreispokal hat sich für die A-Liga-Fußballer des SV Preußen Lünen in dieser Saison schnell erledigt. Die Horstmarer scheiterten am Dienstagabend in der ersten Runde beim B-Ligisten FC Hellweg Lütgendortmund mit einer 2:3-Niederlage. Wir erklären, woran das gelegen hat.mehr...