Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball: BV Brambauer fährt zum Überraschungsaufsteiger

BRAMBAUER Endlich einmal richtig Auswärtsstärke beweisen will der BV Brambauer am frühen Sonntagabend (24. August). Das Team von Coach Bördeling muss dabei Einsatz zeigen, denn der Gegner, der SSV Mühlhausen, hat nach der Auftaktniederlage gegen den VfL Schwerte etwas gut zu machen.

Fußball: BV Brambauer fährt zum Überraschungsaufsteiger

Dirk Bördeling, Trainer des BV Brambauer, warnt vor dem Ehrgeiz des SSV Mühlhausen.

Westfalenliga 2

Sonntag, 24. August, 18.00 Uhr: SSV Mühlhausen (14., 0 P.) - BV Brambauer (8., 1 P.) - Gelegenheit zum Auswärtssieg hat der Vorjahresaufsteiger beim SSV Mühlhausen. Damit tritt die Truppe von Trainer Dirk Bördeling im zweiten Spiel der noch jungen Saison auf den zweiten Aufsteiger. Mit einer Leistung, wie sie der BVB bei der Aufholjagd gezeigt hat , 2:2 nach 0:2 am letzten Samstag beim Start gegen den starken Neuling SC Aplerbeck, dürfte auch in Unna nichts anbrennen.

Entspannt hat sich bei den Schwarz-Weiß-Roten die personelle Lage. Philipp Rosenkranz, der sich von einer leichten Gehirnerschütterung aus dem Spiel gegen den ASC erholen musste, ist wieder fit. Auch Defensivmann Eric Weis und Stürmer Fathallah Boufeljat starten. Nach Bänderriss seine Operation gut überstanden hat Offensivmann Sascha Wolf, der jedoch noch länger ausfallen wird. Noch nicht fit ist Joachim Coers.

"Bei einem Aufsteiger ist am Anfang die Euphorie noch sehr groß. Mühlhausen hat den Auftakt beim VfL Schwerte mit 1:2 verloren. Die wollen zu Hause etwas gutmachen. Wir waren zuletzt auswärts nicht immer so stark. Das soll sich ändern!", so Coch Bördeling, der sich noch die letzten Informationen über den SSV, der schon Ende der 70er Jahre zum Stamm der alten Verbandsliga gehörte, von Schwertes Coach "Kicki" Kneuper holte.

Bördeling warnt: "Mannschaft, die sofort draufgeht"

Bördeling warnt vor dem Gegner: "Das ist eine junge Mannschaft, die viel marschiert, sofort draufgeht und den Gegner unter Druck setzt!" Die späte Anstoßzeit ist dem Coach egal, auch wenn dann schon die Ergebnisse der Konkurrenz feststehen.

Dem SSV Mühlhausen glückte unter Trainer und Ex-Profi Dirk Eitzert, der für den VfL Bochum 34 Bundesligaspiele bestritt, sensationell Verjüngung und Neuaufbau. Das Team sicherte sich überraschend mit zwei Punkten Vorsprung vor Mastholte Meisterschaft und Aufstieg. Verlassen haben den SSV u.a. Keven Krause (Lüner SV) und Ex-Profi Peter Peschel.

Anfahrt zum SSV Mühlhausen: Aus Unna heraus, alte B1, Abzweig Mühlhausen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Wethmars Fokus liegt auf der Defensive

Wethmar Die Bezirksliga-Fußballer des TuS Westfalia Wethmar freuen sich auf ihr erstes Saisonspiel des neuen Jahres. Am Sonntag müssen sie beim Tabellendritten BV Viktoria Kirchderne antreten, der sehr erfahren ist.mehr...

Fußball

Der Ausfallticker im Lüner Seniorenfußball

Lünen Der Wetterbericht sagt für das Wochenende Temperaturen bis zu Minus neun Grad Celsius voraus. Viele Amateurfußball-Spiele stehen am Wochenende wieder auf der Kippe. Wir liefern einen Überblick über die bisher abgesagten Spiele. mehr...

Fußball

Simon Erling: „Natürlich spüren wir einen gewissen Druck“

Wethmar Als letzter der drei überkreislichen Fußballvereine startet der TuS Westfalia Wethmar am kommenden Sonntag in die Rückrunde der Meisterschaft. Wethmars Trainer Simon Erling sieht sich und sein Team in der Pflicht.mehr...

Fußball

Westfalias U23 stellt sich neu auf

Wethmar Personeller Wechsel beim Fußball-Bezirksligisten TuS Westfalia Wethmar U23. Trainer Philipp Bremer tritt ab Sommer kürzer. Der Nachfolger steht bereits fest. mehr...

Fußball

Marius Speker: „Ich war geknickt“

Lünen Sein Kaderdebüt verpasste der Fußballer Marius Speker am vergangenen Sonntag noch. Nun will der 18-jährige Stürmer beim Lüner SV aber angreifen. mehr...

Fußball: Vereinswechsel im Sommer

Torhüter Jens Haarseim vom PSV Bork zieht es zum BV Brambauer

Bork/Brambauer Nach fünf Jahren hat sich Torhüter Jens Haarseim entschieden, den PSV Bork zu verlassen. Sein Ziel: die Bezirksliga. Sein neuer Klub: der BV Brambauer. Aber vorher spielt er die Saison noch in Bork zu Ende.mehr...