Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Lüner SV

Gegen den Letzten - einfach oder schwierig?

LÜNEN Ist dieses Spiel nun einfach oder schwierig? Der Lüner SV trifft am Sonntag, 18. März, auf den TuS Eving-Lindenhorst II. Der Spitzenreiter der Fußball-Bezirksliga 8 erwartet also den Letzten. Also doch ein einfaches Spiel. Oder?

Gegen den Letzten - einfach oder schwierig?

Der Lüner SV - hier beim Testspiel-Turnier gegen den VfB 08 - muss am Sonntag wieder in der Liga ran.

„Es gibt nichts Undankbareres, als als Meisterschaftskandidat im ersten Spiel der Rückrunde auf den Letzten zu treffen“, so Trainer Christian Hampel.  Die Dortmunder verbesserten sich schon zum Ende der Hinrunde, verloren beispielsweise gegen Brackel denkbar unglücklich in der Schlussphase. Zudem holten die Grün-Weißen mit Jörg Sauerland einen Ex-Profi von Borussia Dortmund, der sogar Champions-League-Erfahrung mitbringt, als Leitwolf. Außerdem spielt die Westfalenliga-Erste bereits am Freitagabend. So könnten einige Reservisten in der Kampfbahn Schwansbell zum Einsatz kommen.

Trotzdem zählt für die Lüner nur ein Sieg, um weiter als Tabellenführer die besten Chancen zum Aufstieg zu haben.Personell muss Hampel wieder viel improvisieren. „Mir stehen nur neun gesunde Spieler zur Verfügung“, so der Coach. Zahlreiche Akteure sind allerdings „nur“ angeschlagen und können auflaufen. Definitiv nicht dabei sind Patrick Neumann (Fuß-OP), Kevin Kascha (Kniescheibe), Eyüp Cosgun (Leiste), Fatih Bas (Aufbautraining) und Sascha Bauch (Fußprellung).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schiedsrichter vor Schläger geschützt

Werner Keeper Thomas Gebhardt für Fairplay-Preis nominiert

Werne Thomas Gebhardt ist Torwart bei GS Cappenberg II. Der Werner kann nicht nur gegnerische Bälle parieren. Auch für die Abwehr von fliegenden Sporttaschen hat er ein Talent. Dafür könnte es einen Fairplay-Preis geben.mehr...

Fußball

Ein neuer Dvorak für Westfalia Wethmar

Wethmar FUSSBALL: Niklas Dvorak steht schon seit der Jugend für seinen Heimatverein TuS Westfalia Wethmar zwischen den Pfosten. Zur Rückrunde bekommt die U23 der Wethmarer einen Neuzugang. Der heißt mit Nachnamen auch Dvorak.mehr...

Volleyball

SuS Oberaden müht sich zum Sieg

Lünen Ein hartes Stück Arbeit liegt hinter dem Verbandsligisten SuS Oberaden. Dennoch siegte der Verein am Ende, wurde zwischenzeitlich jedoch durch eine kuriose Szene mit einem Tretroller gebremst.mehr...

34. Dortmunder Hallenmeisterschaften

Die Mission des Lüner SV endet im Viertelfinale

Lünen Im Viertelfinale der 34. Dortmunder Hallenfußballstadtmeisterschaften war Schluss für den Vorjahressieger Lüner SV. Knapp mit 0:1 verloren die Lüner – ausgerechnet gegen den späteren Turniersieger.mehr...