Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Neuapostolische Kirche

Gemeindehaus in Alstedde entweiht

LÜNEN In Lünen wird konsequent an der Zusammenführung der neuapostolischen Stadtteil-Gemeinden gearbeitet. Nachdem zunächst die Gemeinden Lünen-Ost und Lünen-Süd am Standort Lünen-Mitte zusammengekommen sind, wurde nun der nächste offizielle Schritt getan.

Gemeindehaus in Alstedde entweiht

In den Räumen der neuapostolischen Kirche in Lünen-Nord feierte die Gemeinde den letzten Gottesdienst.

So traf sich die Gemeinde jetzt in den Räumen der neuapostolischen Gemeinde Lünen-Nord, Beisenkamp, zum letzten Gottesdienst. Zu diesem besonderen Gottesdienst waren rund 120 Gottesdienstbesucher gekommen. Bischof Roland Eckhardt, der aus Dortmund angereist war, nahm in dem Gottesdienst auch die Entweihung des Gebäudes vor. Anschließend wurden die Bibel vom künftigen Gemeindevorsteher der Gemeinde Lünen, Bernd Treder, und die Abendmahlskelche von den Priestern der Gemeinde Lünen- Nord aus dem Kirchensaal in die Sakristei getragen.  

Dieser symbolische Akt machte allen Anwesenden deutlich, dass in dem Kirchengebäude keine regelmäßigen Gottesdienste mehr stattfinden werden. Die Neuapostolische Kirche unterstreicht damit die Bemühungen, die Mitglieder der vier Gemeinden noch vor dem Einzug in das neue Kirchengebäude an der Bebelstraße zu einer lebendigen Gemeinde zu vereinen.

Bereits seit September 2011 führen die vier Gemeinden alle Aktivitäten gemeinsam durch und erleben die Gottesdienste zusammen in der Kirche Lünen-Mitte.  Zwischenzeitlich wurde das alte Kirchengebäude an der Bebelstraße abgerissen und der Bau eines modernen Gemeindezentrums begonnen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Insolvenz von Sport Lang

Zukunft des Sporthauses nach fast 50 Jahren unklar

Lünen Weniger Laufkundschaft, Konkurrenz im Internet – das Sporthaus Lang ist in schwere Gewässer geraten. Belegschaft und Geschäftsführung wollen aber kämpfen.mehr...

60 Kita-Plätze an der Waldhöhe

Plan gegen die Unterversorgung im Lüner Norden

Lünen Als Platz für Flüchtlinge gebraucht wurde, hat die Stadt aus der Ex-Kita St. Ludger an der Waldhöhe eine Flüchtlingsunterkunft gemacht. Jetzt wird wieder Platz zur Kinder-Betreuung gesucht. Die Lösung liegt auf der Hand.mehr...

Sport-Lang hat Insolvenz angemeldet

Geschäft in der City offenbar in der Krise

Lünen Das Geschäft Sport-Lang an der Ecke Bäckerstraße/Lange Straße prägt das Bild der Lüner City seit vielen Jahren. Jetzt wurde bekannt: Der Sportladen hat Insolvenz angemeldet. Wie es weitergeht, ist unklar.mehr...

Öffnungszeiten im Bürgerbüro

Der Bürgerservice hat doch wie gehabt geöffnet

Lünen. Mit langen Wartezeiten beim Bürgerservice sollte in Lünen bald Schluss sein. Dafür hatte die Pressestelle am Mittwoch, 21. Februar, neue Öffnungszeiten des Bürgerbüros veröffentlicht. Jetzt hat die Stadt die Änderungen wieder zurückgenommen. mehr...

Lüner wegen Raubmords vor Gericht

Mann erschossen: Witwe begegnete mutmaßlichen Tätern

Hagen/Lünen Elf Jahre nach dem Raubmord an einem Unternehmer aus Hagen saß die Witwe des Mannes am Mittwoch erstmals den mutmaßlichen Tätern gegenüber. Einer von ihnen kommt aus Lünen - und ist schon einmal wegen eines Mordversuchs verurteilt worden.mehr...