Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Gemeinsamer Großputz im grünen Salon

ALSTEDDE Rasen schneiden, die Wegeränder säubern, Unkraut zupfen, Blätter auflesen und die Müllreste entsorgen. Die Mitglieder des Fördervereins Heideblümchenpark Alstedde verpassten am Samstag der Grünanlage ein neues sauberes Antlitz.

Gemeinsamer Großputz im grünen Salon

Ingrid Nowak (links), Edeltraud Giesler (rechts) und Hubert Göcke (in der Bildmitte) fütterten den aufgestellten Container mit reichlich Baumschnitt und Abfällen.

"Eine Woche vor unserem Sommerfest packen alle gemeinsam mit an. Egal ob die Fördervereinsmitglieder oder die angrenzenden Nachbarn des Heideblümchenparks, alle packen gerne mit an, damit wir am kommenden Wochenende ein schönes Sommerfest feiern können", so die Vorsitzende des Fördervereins Heideblümchenpark Ellen Hermann.

Mächtig ins Zeug legte sich Erich Bußmann, der bereits einen Tag zuvor die große Rasenfläche mähte. Bereits vor knapp zwei Wochen hatte der Förderverein in Eigenregie eine Birke gefällt.

Den nötigen Feinschliff meisterten die fleißigen Helfer ohne große Probleme. Ausgestattet mit einer Schubkarre, einer Harke oder einer Zange legten sich die "Saubermänner" mächtig ins Zeug.

Saubermänner

Die aufgelesenen Müllreste landeten am Ende im aufgestellten Müllcontainer der WBL, welcher am heutigen Montag abgeholt wird.

Nach Auskunft von Ellen Hermann findet die traditionelle Putzaktion jeweils einmal im Frühjahr, Sommer und Herbst statt.

Am kommenden Samstag steht jedoch das Gesellige im Vordergrund. Das anstehende Sommerfest wird gegen 15 Uhr mit einem gemütlichen Kaffeetrinken eingeläutet. Für die Kinder steht eine Hüpfburg zur Verfügung. Daneben können die "Nachwuchskicker" an der Torwand ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Polizei musste 24-jährigen Lüner wecken

Betrunkener schlief bei laufendem Motor im Unfallauto ein

Lünen So etwas erlebt die Polizei auch nicht alle Tage: Ein 24-Jähriger hatte bei einem Unfall am Veilchenweg in Lünen vier Autos beschädigt und war dann eingeschlafen. Als ihn die Beamten weckten, reagierte er aggressiv. Er habe „nur ein bisschen Jägermeister getrunken.“ mehr...

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Lünen

Maskierter bedrohte Angestellte mit Messer

Lünen Mit einem Messer hat ein maskierter Räuber eine Angestellte der Tankstelle an der Gahmener Straße in Lünen bedroht und Geld gefordert. Sie gab es ihm in einem Jutebeutel. Dem Täter gelang die Flucht. mehr...

Bei Unfall in Lünen drei Fahrzeuge beschädigt

Auto landete auf dem Dach: Fahrer schwer verletzt

Lünen Bei einem Unfall auf der Schulstraße hat sich ein Auto überschlagen und drei weitere Fahrzeuge beschädigt. Der 21-jährige Fahrer aus Lünen erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei vermutet Alkohol und Drogen. Sie ordnete zwei Blutproben an.mehr...

Barrierefreiheit in Lünen

Mammutaufgabe: Stadt muss rund 270 Haltestellen umrüsten

Lünen Bis 2022 sollen alle Bushaltestellen barrierefrei sein. Das sieht das Personenbeförderungsgesetz vor. Die Stadt muss sich eine Strategie zurechtlegen.mehr...

Sicherheit an der Kita Schachtweg

So sollen Autofahrer am Kindergarten gebremst werden

Gahmen Aufpflasterung entfernt, Sicherheit der Kinder gefährdet – so war zuletzt die Einschätzung von Leitung und Elternbeirat des Kindergartens am Schachtweg. Nun hat die Verwaltung eine Lösung präsentiert, die die Autofahrer dort bremsen soll.mehr...

Friedhofsgebühren in Lünen

So teuer soll das Sterben bald werden

Lünen Zwei Dinge könnten aus Sicht der SPD bald die Friedhofsruhe stören – im übertragenen Sinne. Im Ausschuss für Sicherheit und Ordnung sorgten hingegen zunächst die Genossen selbst für Trauermienen bei der Verwaltung.mehr...