Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schützenfest Wethmar

Großer Umzug zum krönenden Abschluss

LÜNEN Mit einem großen Umzug bei strahlendem Sonnenschein durch das "Königreich" und einem Konzert fand gestern das Schützenfest in Wethmar unter dem Applaus zahlreicher Zuschauer seinen krönenden Abschluss.

Großer Umzug zum krönenden Abschluss

Am Haus Lüggert marschierte das Schützenvolk an den Majestäten vorbei. Hunderte Besucher schauten zu.

"Ein schöneres Schützenfest kann es nicht geben. Grandios“, sagte Dieter I. Kohlborn als neuer König beim 29. Schützenfest im „Königreich“ Wethmar. Dabei blickte er am Samstag beim Dorfabend im voll besetzten Festzelt positiv in die Zukunft und lobte die vorbildliche Gemeinschaft im Stadtteil.  Leider musste die Inthronisation am Freitag krankheitsbedingt ohne den scheidenden König Thomas I. Kolander stattfinden. Da er sich im Krankenhaus befand, wurde eine Telefonschaltung ins Festzelt gemacht. Bei der Übergabe der Königskette an den neuen König Dieter Kohlborn hielt Heinz-Wilhelm Hecktor, er war von 2003 bis 2006 König, die Kette. In Gedanken waren die Schützen bei Thomas Kolander und wünschten ihm schnelle Genesung. Anette I. Schwarz bekam für ihre Rede als scheidende Königin viel Applaus. Darin bedankte sie sich für die schöne ereignisreiche Zeit und die tolle Unterstützung.

„Wir wollen die Freude miteinander teilen“, sagte der evangelische Pfarrer Ulrich Klink, der am Samstag die ökumenische Feldandacht an der Schießhalle am Weidenkamp hielt und vor zahlreichen Menschen auch das Thema Selbstironie ansprach.Der katholische Pfarrer Thomas Großeit betete anschließend auch für die Not leidenden Menschen in Syrien. Die Sammlung für den Entwicklungshilfeverein Kolpingwerk Benin aus Lennestadt erbrachte die überwältigend hohe Summe von 600 Euro. Nach kurzer Pause wurde der Große Zapfenstreich begangen. Das Zeremoniell oblag neben dem Bataillon mit rund 170 Schützen der Elmenhorster Blaskapelle und der Kapelle Heimatklänge Waltrop. Der Zapfenstreich zu Ehren des neuen Schützenkönigs begann mit dem Hissen der Landes-, Bundes- und Schützenfahne.

Dorfabend der Wethmarer Schützen 2012

Rund 350 Schützenbrüder und -schwestern aus fünf Vereinen versammelten sich zum großen Umzug durch das Dorf.
Die Königswache hatte eine lange Nacht hinter sich.
Als die Majestäten an den Schützen vorbeizogen wurden diese standesgemäß begrüßt von den Schützenbrüdern und -schwestern.
Zahlreiche Spielmannszüge sorgten für zünftige Musik beim großen Umzug durch das Dorf.
Das neue Königspaar Dieter I.  und Anne I. Kohlborn grüßte standesgemäß das Schützenvolk.
Am Haus Lüggert marschierte das Schützenvolk an den Majestäten vorbei. Hunderte Besucher schauten zu.
Hände hoch oder La Ola-Welle? Die Zaungäste verstanden viel Spaß beim großen Umzug durch das Königreich Wethmar.
Manche Zaungäste kletterten sogar auf Bäume, um einen guten Ausblick auf den Umzug zu haben.
Am Haus Lüggert marschierte das Schützenvolk an den Majestäten vorbei. Hunderte Besucher schauten zu.
Das neue Königspaar Dieter I.  und Anne I. Kohlborn grüßte standesgemäß das Schützenvolk und die zahlreichen Gäste beim Umzug durch das Dorf.
Der neue König Dieter Kohlborn ließ sich beim Dorfabend feiern.
Die Ökumenische Feldandacht wurde von den Pfarrern Ulrich Klink und Thomas Großeit zelebriert.
Beim Zapfenstreich spielte auch die Elmenhorster Blaskapelle.
Die Ehrung der Insignienschützen und verdienter langjähriger Schützenbrüder stand im Mittelpunkt des Dorfabends.
Die Ehrung der Insignienschützen und verdienter langjähriger Schützenbrüder stand im Mittelpunkt des Dorfabends.
Der neue König Dieter Kohlborn (l.) wurde vom 1. Vorsitzenden des Schützenvereins Hans-Wilhelm-Melchers (r.) mit dem Königsorden ausgezeichnet.
Zum Zapfenstreich wurden die Bundes- und Landesfahnen gehisst.
Beim Zapfenstreich.
Beim Zapfenstreich spielte die Kapelle "Heimatklänge Waltrop".
Rückmarsch vom Zapfenstreich zum Festzelt.
Einzug ins Festzelt zum Dorfabend.
Einzug ins Festzelt zum Dorfabend.
Trotz seiner schweren Königskette dirigierte der neue König Dieter I. Kohlborn die Kapelle.
Der neue Schützenkönig Dieter I. Kolhlborn (M.) dirigierte beim Lied "Du bist das Land, dem ich die Treue halte, du bist das schöne Wethmaraner Land" mit einem Taktstock die Kapelle.
Der neue Schützenkönig Dieter I. Kolhlborn (M.) dirigierte beim Lied "Du bist das Land, dem ich die Treue halte, du bist das schöne Wethmaraner Land" mit einem Taktstock die Kapelle.
Die Elmenhorster Blaskapelle sorgte für zünftige Musik im Festzelt.
Beim Dorfabend wurde bis spät in die Samstagnacht gefeiert.
Das neue Königspaar Dieter I. (2.v.l.) und Anne I. Kohlborn (2.v.r.) winkte fröhlich und beschwingt dem Schützenvolk entgegen.
Das neue Königspaar Dieter I. (2.v.l.) und Anne I. Kohlborn (2.v.r.) winkte fröhlich und beschwingt dem Schützenvolk entgegen.
Mit stehenden Ovationen bedankte sich das Schützenvolk für einen gelungenen Dorfabend.
Die Partyband Step by Step sorgte für tolle Stimmung im voll besetzten Festzelt.
Die Partyband Step by Step sorgte für tolle Stimmung im voll besetzten Festzelt.
Das Königspaar des Schützenvereins Nordlünen-Alstedde, Armin und Gabriele Gubisch, vergnügte sich beim Dorfabend in Wethmar prächtig.
Die Ehrung der Insignienschützen und verdienter langjähriger Schützenbrüder stand im Mittelpunkt des Dorfabends.
Hans-Wilhelm Melchers (l.) bei der Auszeichnung der Insignienträger.
Die Ehrung der Insignienschützen und verdienter langjähriger Schützenbrüder stand im Mittelpunkt des Dorfabends.

Im Mittelpunkt des Dorfabends stand die Ehrung der Insignienschützen und verdienter Vereinsmitglieder. Norbert Hauschopp ist seit 50 Jahren den Schützen treu. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Rainer Ashoff, Heinz Hermann, Rudolf Kraeling, Friedhelm Kroll, Heinz Meier, Rudolf Nagel und Manfred Wagner. Für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten Dieter Holterbork, Thomas Kolander, Marianne Baum, Beate und Michael Hübner, Rüdiger Klauswald und Martin Möller ebenfalls Auszeichnungen. Beim großen Festumzug am Sonntag durch die mit grün-weißen Wimpeln geschmückten Straßen winkten viele Menschen und bewunderten das neue Königspaar mit seienem Hofstaat. Befreundete Gastvereine aus der Umgebung bildeten eine imposante Kulisse. Mit einem Konzert im Zelt klang das Fest aus.   

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Babyleichen nach Brand in Lünen gefunden

Mutter ließ Säuglinge stundenlang allein - Prozess startet

Lünen Nach jahrelangem Stillstand kommt im März endlich Bewegung in die Sache: Dann nämlich startet die Verhandlung gegen eine Lüner Mutter, in deren Wohnung im Dezember 2012 nach einem Brand zwei skelettierte Babyleichen gefunden worden waren. Die Kinder waren nur wenige Wochen alt geworden.mehr...

Bahnstrecke zwischen Lünen und Dortmund wieder frei

Zug fährt bei Schwansbell über Draisine - keine Verletzten

Lünen Die Eurobahn-Strecke zwischen Dortmund und Lünen ist nach einem Bahnunfall wieder freigegeben. Am frühen Nachmittag ist dort ein Zug der Linie RB50 über eine Draisine gefahren. Alle Passagiere blieben unverletzt - es kann momentan noch zu Verschiebungen im Fahrplan kommen. Die Bundespolizei ermittelt.mehr...

Raubüberfall in Lederwaren-Geschäft

Verkäuferin bei versuchtem Raub leicht verletzt

Lünen Ein Unbekannter hat am Montagmorgen das Geschäft „Leder Berensen“ überfallen. Eine Verkäuferin wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Der flüchtige Täter ging bei dem Raubzug jedoch offenbar leer aus. mehr...

Blick in den Kalender

Das steht diese Woche in Lünen an

Lünen Wildschweine, Europapolitik und Magier: Der Terminplan der Woche bietet einen bunten Mix aus ernsthaften und amüsanten Veranstaltungen. Der Überblick.mehr...

Polizei musste 24-jährigen Lüner wecken

Betrunkener schlief bei laufendem Motor im Unfallauto ein

Lünen So etwas erlebt die Polizei auch nicht alle Tage: Ein 24-Jähriger hatte bei einem Unfall am Veilchenweg in Lünen vier Autos beschädigt und war dann eingeschlafen. Als ihn die Beamten weckten, reagierte er aggressiv. Er habe „nur ein bisschen Jägermeister getrunken.“ mehr...

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Lünen

Maskierter bedrohte Angestellte mit Messer

Lünen Mit einem Messer hat ein maskierter Räuber eine Angestellte der Tankstelle an der Gahmener Straße in Lünen bedroht und Geld gefordert. Sie gab es ihm in einem Jutebeutel. Dem Täter gelang die Flucht. mehr...