Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Handball-Frauen: Brambauer nicht zu stoppen - LSV verliert

BRAMBAUER Die Landesliga-Handballerinnen aus Brambauer haben sich gegen das Team Ewaldi Aplerbeck mit 32:18 Toren durchgesetzt. Gegen die sechstplatzierten Gastgeberinnen starteten die Damen vom VfL zwar etwas langsamer als gewohnt, sicherten sich aber mit einer guten Defensive den Sieg.

Handball-Frauen: Brambauer nicht zu stoppen - LSV verliert

Die A-Mädchen des VfL Brambauer, hier gegen den Lüner SV, besiegten TuRa Bergkamen klar.

Frauen-Landesliga 3

Ewaldi Aplerbeck - VfL Brambauer 18:32 (8:13) Im ersten Viertel zeigte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich kein Team entscheidend absetzten konnteDann konzentrierte sich die Mannschaft um Uli Richter wieder auf ihr Spiel und ging mit fünf Toren Vorsprung in die Pause. Nach dem Wechsel fand der VfL nicht in sein gewohnt schnelles Spiel und sicherten sich durch ihre sichere Deckungsarbeit den verdienten Sieg.

TEAM UND TORE VfL: Trainer: Lareen Lanius/ Ivannah de Omana - Jessica Hees 8/4, Nina Karau, Lisa Karau 4, Anna Akyildiz 1, Monika Rykowski 5, Martha Rykowski 1, Maike Benden 7/2, Svenja Kaiser 1, Sabrina Salzmann, Angelina Pötter 3, Katharina Hagenau 2.

Lüner SV - TuS Westfalia Kamen 25:28 (12:12) Die Lüner kamen nicht ins Spiel, lagen schnell zurück. Dann startete der LSV eine Aufholjagd und kam zur Halbzeit wieder heran (12:12). In der zweiten Hälfte zeigte sich ein ähnliches Bild. Kamen erspielte sich einen Vorsprung, Lünen holte auf. Kurz vor Schluss setzte sich der TuS dann entscheidend ab.

LSV: Trainer: Kirsten Müller/ Beate Thoms - Anna Köhler 2, Anika Wöstmann 2, Claudia Schmidt 14/8, Jana Kampmann, Isabell Kraehling 2, Birgit Krys 4, Birgit Berchem, Silvana Wunstorf 1, Carina Bellgardt, Ana-Ida Sehner, Katja Mazikowski.

A-Mädchen, Oberliga

VfL Brambauer - TuRa Bergkamen 33:22 (11:8) Sein bisher bestes Saisonspiel zeigte der VfL-Nachwuchs gegen den Tabellenzweiten. Und das, obwohl Kathrin Richter, Meresa Bussa, Viviane Vogel und Laura Feuerpeil fehlten.

Die Gäste hielten bis zur Pause noch gut mit, wurden dann aber vom VfL regelrecht überrannt. Die Abwehr leistete gute Arbeit. Torfrau Ines Dankowski zeigte ebenfalls eine starke Leistung. Die B-Jugendliche Verena Leismann glänzte mit acht Toren. Mit diesem Sieg schafften die VfL-Mädels den Anschluss an Platz zwei.

TEAM UND TORE VfL: Trainer: Ines Dankowski/Ivannah de Omana - Svenja Kaiser 5, Antje Kater 2, Johanna Kersebohm, Xenla Klaschik 2, Angelina Pötter 4/3, Martha Rykowski 6, Monika Rykoski 3, Verena Leismann 8, Lena Piepenkötter.

In der B-Jugend-Bezirksliga empfängt der VfL Brambauer am Montag (10. November) um 19 Uhr in der Sporthalle an der Diesterwegstr. Borussia Dortmund.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dauer-Spielfrei wegen Rückzügen

Frauen des TuS Niederaden kommen aus dem Rhythmus

Lünen Wenn am Sonntag auf den heimischen Plätzen die Bälle rollten, schauten die Bezirksliga-Frauen des TuS Niederaden zuletzt in die Röhre. Ein klarer Wettbewerbsnachteil, meint Trainer Carsten Walschus.mehr...

Handball in Brambauer, Lünen und Oberaden

Lüner SV gewinnt trotz Remis

Brambauer/Lünen/Oberaden Mit 18:18 haben sich die Landesliga-Handballerinnen des Lüner SV vom Hammer SC getrennt. Da Spitzenreiter Rietberg-Mastholte erneut verlor, schlossen die Lünerinnen am Sonntag nach Punkten zu Platz eins auf. Auch beim SuS Oberaden und beim VfL Brambauer flog der Ball.mehr...

Fußball: Bezirksliga 8

Lichtblick im Unwetter

Brambauer Ohne einige Schlüsselspieler hat Bezirksligist BV Brambauer sein Spitzenspiel gewonnen. Die Partie musste kurz unterbrochen werden.mehr...

Fußball: Westfalenliga 2

Lüner SV agiert ohne Selbstbewusstsein

Lünen Nach zwei Siegen in Serie leistete der Westfalenligist Lüner SV am Sonntag beim 0:1 in Iserlohn ungewollt Schützenhilfe für den FC Iserlohn.mehr...