Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Handball: Vorletzter ist für VfL Brambauer eine Herausforderung

LÜNEN Auf den Aufsteiger SuS Oberaden wartet mal wieder eine schwere Aufgabe. Es geht zur HSG Menden-Lendringsen. Was sonst auf die Handball-Teams der tadt zukommt - ein Überblick.

Handball: Vorletzter ist für VfL Brambauer eine Herausforderung

Oberliga - HSG Menden-Lendringsen - SuS Oberaden Sa 19.30 - Oberliga-Frischling SuS Oberaden steht wieder einmal vor einer schweren Aufgabe. "Ich sehe die HSG am Ende auf jeden Fall unter den ersten drei Plätzen. Menden ist auch sicherlich eine spielstarke Mannschaft, besonders wenn sie mit Heimvorteil sind," so Trainer Ralf Weinberger.

Dennoch will das Team vom Römerberg an sein letztes Spiel anknüpfen. "Wir gehen natürlich an unsere Grenzen und werden auch hoffentlich nicht als Verlierer aus dem Sauerland kommen. Nach dem letzten Spiel hängen die Trauben sehr hoch, erklärt Weinberger.

Wie auch in der letzten Woche sieht es personell nicht sehr rosig aus. Hinzu kommt, dass Mario Schmidt und Matthias Uhlenbrock die ganze Woche nicht trainiert haben.

Kreisliga Hellweg - TSV Berge - SuS Oberaden II Sa 16.30 - Nach der letzten Niederlage gegen Tabellenführer Anröchte will das Team vom Römerberg nun gegen den direkten Tabellennachbarn (TSV fünfter und SuS sechster) punkten. Dabei sind alle Chancen offen.

"Gegen Berge sind alle Männer an Bord. Deshalb müssten wir eigentlich siegen. Der TSV spielt einen schnellen Handball und geht in der Abwehr richtig zur Sache", erklärt Spieler Daniel Beier.

VfL Brambauer - ASV Hamm III Sa 18.45 - Gegen den Vorletzten wird es für die Mannschaft vom Trainergespann Dieter Börner und Olaf Thomsen eine Herausforderung: "Man kann Hamm nicht gut einschätzen, denn ab und zu helfen die A-Jugendlichen aus der Regionalliga aus. Wenn diese mitspielen, wird es hundertprozentig schwer."

Der Einsatz von Ronald Ehrentraut bleibt fraglich, denn dieser erlitt im letzten Spiel einen Pferdekuss und kann im Moment nicht gut laufen. Zudem kommt noch, dass Sebastian Reinke privat verhindert ist.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dauer-Spielfrei wegen Rückzügen

Frauen des TuS Niederaden kommen aus dem Rhythmus

Lünen Wenn am Sonntag auf den heimischen Plätzen die Bälle rollten, schauten die Bezirksliga-Frauen des TuS Niederaden zuletzt in die Röhre. Ein klarer Wettbewerbsnachteil, meint Trainer Carsten Walschus.mehr...

Handball in Brambauer, Lünen und Oberaden

Lüner SV gewinnt trotz Remis

Brambauer/Lünen/Oberaden Mit 18:18 haben sich die Landesliga-Handballerinnen des Lüner SV vom Hammer SC getrennt. Da Spitzenreiter Rietberg-Mastholte erneut verlor, schlossen die Lünerinnen am Sonntag nach Punkten zu Platz eins auf. Auch beim SuS Oberaden und beim VfL Brambauer flog der Ball.mehr...

Fußball: Bezirksliga 8

Lichtblick im Unwetter

Brambauer Ohne einige Schlüsselspieler hat Bezirksligist BV Brambauer sein Spitzenspiel gewonnen. Die Partie musste kurz unterbrochen werden.mehr...

Fußball: Westfalenliga 2

Lüner SV agiert ohne Selbstbewusstsein

Lünen Nach zwei Siegen in Serie leistete der Westfalenligist Lüner SV am Sonntag beim 0:1 in Iserlohn ungewollt Schützenhilfe für den FC Iserlohn.mehr...