Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Hotel Doktor

BRAMBAUER. Gedanke eins: Oh, in dieses hübsche Hotel möchte ich einchecken. Gedanke zwei: Das ist doch die Klinik am Park. Gedanke drei: Beim Heiligen Christophorus, wir sind in der neuen Patientenaufnahme.

Hotel Doktor

Klinik-Leitung, Chefärzte, Betriebsrat und Aufsichtsrat überboten sich im Komplimentemachen für die neue Patientenaufnahme.

Vorne, im Foyer, stolzes Nussbaum. Bisschen Edel-Ambiente gefällig? Die Wände getaucht in luftige Creme- und Champagnerfarbe. Ein kunstledernes Sitzerlebnis drängt sich an die Wand, aus der der matte Schein einer eingelassenen Lichtschleuse sickert. Ach ja, da. . .ein Fernseher.

Diagnose: Hier ist eine Patientenaufnahme entstanden, die das Hiersein leichter und das ängstliche Herz langsamer macht. "Diese Patientenaufnahme sticht angenehm ins Auge", sagte der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Michael Haustein. Mit fast rührender Verlegenheit wünschte er, "dass diese Aufnahme auch hoffentlich bald voll wird."

In nur 15 Monaten Bauzeit ist aus dem früheren Café im Erdgeschoss eine Aufnahme von moderner Funktionalität und gewinnendem Ausdruck geworden.Kosten? Wurden nicht genannt. Klinik-Geschäftsführer Andreas Schlüter ("Ich glaube, dieser Anlass ist einen Schluck wert, zum Wohl!") erklärte, man habe das Konzept mit Aufsichtsrat, Chefärzten und Betriebsrat abgesprochen und sei froh, dass diese Lösung aus einem breiten Konsens heraus entwickelt worden sei.

Auch Betriebsratsvorsitzende Gabriele Gräve nahm das helle Horn der Begeisterung vor den Mund, als sie sagte: "Ich habe das gute Gefühl, dass diese neue Patientenaufnahme von unseren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen angenommen wird."

Für Geschäftsführer Schlüter war das gestern eine willkommene Gelegenheit, um dem Aufsichtsrat der Klinik, der direkt nach der Vorstellung der neuen Räume tagte, über den Stand der Umbauarbeiten zu informieren.Am 8. Januar würde die neue Ambulanz fertig, Gleiches gelte für den OP-Bereich. Die Patientenaufnahme sei nur ein Schritt auf dem langen Marathon der laufenden Modernisierung.

Chefarzt Dr. Marcus Rottmann murmelte beim Betreten der Patientenaufnahme paar flockige Takte in das Reporterohr: Dieses Foyer erinnere ihn an das berühmte Hotel "Vier Jahreszeiten". Da sei er zwar noch nie gewesen, aber so stelle er es sich vor.Auch ein Kompliment

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wir sind Lünen - Folge 56

60 Jahre Heinrich-Bußmann-Schule

LÜNEN Die Heinrich-Bußmann-Schule wird in diesem Jahr 60 Jahre alt. Was das Besondere dieser Hauptschule in Lünen ist, erzählen Menschen, die der Einrichtung an der Bebelstraße eng verbunden sind, in der Folge 56 unserer Audio-Slide-Show „Wir sind Lünen“.mehr...

Polizei nennt Ursache für den Tiefgaragenbrand in Lünen

Unbekannte zündeten Kühlschrank an

Lünen Der Tiefgaragenbrand, der am Samstag zu einem Großeinsatz in Lünen geführt hatte, ist laut Polizei vorsätzlich gelegt worden. Auch Autos wurden in Mitleidenschaft gezogen – allerdings nicht durch die Flammen.mehr...

Lüner belästigt Seniorin, verängstigt Autofahrer

Betrunkener wütet an der Steinstraße – Polizei ermittelt

LÜNEN. Sexuelle Nötigung, Widerstand und weitere Delikte: Wegen dieser Straftaten ermittelt die Polizei gegen einen 22-jährigen Mann, der sich mehr als merkwürdig verhielt.mehr...

Schornsteinfeger in Lünen sind im Dauereinsatz

Vogelnester werden zur Gefahr

Lünen Die Schornsteinfeger in Lünen haben gerade alle Hände voll zu tun – sie müssen Vogelnester aus dieversen Schächten entfernen. Denn Dohlen nisten gerne in Kaminen. Und das kann böse enden.mehr...

1. Mai: Feier steht bevor am Cappenberger See

Stadt Lünen will Müll-Problem in den Griff bekommen

Lünen Jahr für Jahr pilgern am 1. Mai tausende Jugendliche auf die Grillwiese am Cappenberger See. Dort gibt‘s gute Laune, laute Musik, Alkohol und am Ende ziemlich viel Müll. Das Müll-Problem geht die Stadt in diesem Jahr anders an – und auch für Autofahrer an der Cappenberger Straße ändert sich etwas.mehr...

Polizistin bei Einsatz in Horstmar verletzt

Familienstreit eskaliert – Drogen im Spiel

Lünen Weil er nicht in die Psychiatrie eingeliefert werden wollte, hat ein 26-Jähriger sich am Samstag gewehrt. Am Ende sprang ihm auch noch seine Mutter zur Seite. Die Situation eskalierte – und jetzt ist eine junge Polizistin dienstunfähig.mehr...