Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Basketball

Jantoss steht für die BG Lünen nur noch an der Linie

LÜNEN Stefan Jantoss bleibt Trainer der Basketballer der BG Lünen. Daran ändert auch die Rückkehr in die Bezirksliga nach nur einem Jahr Landesligazugehörigkeit nichts. Was sich aber ändert: Jantoss wird in der neuen Saison nicht mehr als Spielertrainer auf dem Parkett stehen, sondern von der Seitenlinie aus coachen.

Jantoss steht für die BG Lünen nur noch an der Linie

Stefan Jantoss (M.) wird nur noch als Trainer der BG Lünen aktiv sein.

Spielen wird der 33-jährige Jantoss nur noch in der zweiten BGL-Mannschaft - wenn es die Zeit zulässt. "Das Coachen der ersten Mannschaft hat Priorität", sagt er. In der Regel trägt die BG Lünen II ihre Heimspiele an der Rudolph-Nagell-Straße direkt vor der ersten Garnitur aus. "Das wäre perfekt für die neue Saison", so Jantoss.

Seinen Rückzug begründet er mit der Entwicklung junger Spieler: "Jede Minute, die ich spiele, nehme ich einem anderen die Zeit weg." Seine Mannschaft solle dahin kommen, sich künftig in der Landesliga etablieren zu können. "Das Potenzial dafür ist vorhanden", ist Jantoss trotz des Abstiegs in dieser Saison überzeugt. "Wir müssen lediglich die Konstanz finden."

Die Mannschaft werde in der Bezirksliga aus jungen Akteuren wie Thomas Hermann, Paul Schwarz, Stefan Erdelhoff, Anthony Thompson, Jan Hötzel und Dario Gabbert bestehen. Hinzu sollen die erfahrenen Kräfte Kevin Baumgart, Frederik Elvhage und Andreas Wyppler stoßen. Aus der zweiten Mannschaft plant Jantoss Thomas Cyron und Patrick Jakob ein.

Mit der Vorbereitung startet der Absteiger in die Bezirksliga in zwei Wochen. "Zunächst wird viel im individuellen Bereich gearbeitet werden müssen", sagt Jantoss. Schließlich hat die Halle in den Ferien geschlossen. Mitte August beginnen dann die gemeinsamen Einheiten, einen Monat später startet die Bezirksliga-Saison.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Interview mit Dennis Köse

„Dann ist die Saison gelaufen für mich“

LÜNEN In der Vorbereitung waren bei Dennis Köse (30) ein veralteter Riss des vorderen Kreuzbands und ein Innenbandriss im linken Knie diagnostiziert worden. Keine drei Monate später war der spielende Co-Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer auf den Platz zurückgekehrt – so wie er es angekündigt hatte. Beim Spiel der A-Liga-U23 gegen Scharnhorst (0:7) war nach 40 Minuten aber Schluss. Köse droht erneut eine Pause.mehr...

Fußball: Bezirksliga

Brambauer schafft gegen TSC den ersten Saisonsieg

LÜNEN Jascha Keller war fix und fertig. „Ich bin tausend Tode gestorben“, sagte der Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer am Sonntagabend. Sein Team hatte zwar mit dem 4:3 beim punktlosen TSC Eintracht Dortmund so eben den ersten Sieg der Saison gelandet, den Trainer dabei aber durch ein Wechselbad der Gefühle gejagt.mehr...

Ringen

VfK Lünen-Süd springt gleich an die Spitze

LÜNEN Das hatten die Verbandsliga-Ringer des VfK Lünen-Süd nicht erwartet. Sie haben am Samstagabend mit 31:8 beim belgischen Vertreter RV Kelmis gewonnen und somit nach dem ersten Kampftag die Tabellenführung erobert.mehr...

Fußball: Kreisliga

Niederaden besiegt Langschede - Die Ergebnisse

LÜNEN Vergangene Spielzeit musste der TuS Niederaden lange um den Klassenerhalt in der Kreisliga bangen. In dieser Saison startet der TuS in ganz anderen Gefilden. Das 2:1 zu Hause gegen Bezirksliga-Absteiger SV Langschede war der dritte Sieg in der dritten Begegnung. Auch der LSV II gewann gegen Husen-Kurl, der BVB II kassierte eine Klatsche.mehr...

Fußball: Kreisliga A

GS Cappenberg zwischen Licht und Schatten

Cappenberg Licht und Schatten liegen oft sehr nah beieinander. Manchmal liegen nur vier Tage dazwischen – so auch beim Fußball-Kreisligisten GS Cappenberg. Wir haben die kuriosen Tage der Grün-Schwarzen einmal zusammengefasst und viele Stimmen gesammelt.mehr...

Fußball: Im Kreispokal

Ersatzgeschwächte Preußen scheiden früh aus

HORSTMAR Der Kreispokal hat sich für die A-Liga-Fußballer des SV Preußen Lünen in dieser Saison schnell erledigt. Die Horstmarer scheiterten am Dienstagabend in der ersten Runde beim B-Ligisten FC Hellweg Lütgendortmund mit einer 2:3-Niederlage. Wir erklären, woran das gelegen hat.mehr...