Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Judo: Heike Tatsch triumphiert in Belgien

LÜNEN Die Lünerin Heike Tatsch hat beim internationalen Judo-Turnier in Neepelt/Belgien gewonnen. Nachdem sie sich zuletzt bei der Europameisterschaft der Judo-Veteranen mit gleichaltrigen Judoka gemessen hatte, standen der Lünerin nun Kämpferinnen gegenüber, die viel jünger waren als sie.

Judo: Heike Tatsch triumphiert in Belgien

Nach dem Sieg stand die Lünerin Heike Tatsch ganz oben auf dem Siegerpodest.

Im ersten Kampf traf sie auf eine Niederländerin, die körperlich recht stark schien. Allerdings bewegte Heike sich geschickt und so stand es nach Ende der regulären Kampfzeit von fünf Minuten unentschieden; beide Kämpferinnen erkämpften sich eine mittlere Wertung (Yuko). In der Verlängerung, in der die erste Bewertung zählt, gelang Tatsch sofort ein Haltegriff. Diesen hielt sie jedoch zu kurz. Mit der nächsten Aktion warf die 34-Jährige die Niederländerin zum Sieg zu Boden.

In der zweiten Runde gewann die Lünerin kampflos, da sich ihre Gegnerin im Kampf zuvor verletzte und aus dem Turnier ausschied. Im entscheidenden letzten Kampf traf Tatsch auf die groß gewachsene Andrea Berghaus aus Recklinghausen, gegen die sie in der abgelaufenen Regionalliga-Saison einen knappen Arbeitssieg erkämpfte.

Auch dieses Mal war der Kampf recht ausgeglichen. Tatsch ging zwar mit Yuko in Führung, wurde jedoch im weiteren Kampfverlauf gekontert und kassierte ein Yuko gegen sich, so dass wieder alles offen war. Kurz vor Ende der Kampfzeit gelang ihr dann aber noch eine kleine Wertung. Somit stand der Turniersieg fest.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Handball in Brambauer, Lünen und Oberaden

Lüner SV gewinnt trotz Remis

Brambauer/Lünen/Oberaden Mit 18:18 haben sich die Landesliga-Handballerinnen des Lüner SV vom Hammer SC getrennt. Da Spitzenreiter Rietberg-Mastholte erneut verlor, schlossen die Lünerinnen am Sonntag nach Punkten zu Platz eins auf. Auch beim SuS Oberaden und beim VfL Brambauer flog der Ball.mehr...

Fußball: Bezirksliga 8

Lichtblick im Unwetter

Brambauer Ohne einige Schlüsselspieler hat Bezirksligist BV Brambauer sein Spitzenspiel gewonnen. Die Partie musste kurz unterbrochen werden.mehr...

Fußball: Westfalenliga 2

Lüner SV agiert ohne Selbstbewusstsein

Lünen Nach zwei Siegen in Serie leistete der Westfalenligist Lüner SV am Sonntag beim 0:1 in Iserlohn ungewollt Schützenhilfe für den FC Iserlohn.mehr...

Taekwondo: Lüner Europameister

Al Amin Rmadan sticht alle aus

Lünen Al Amin Rmadan ist Europameister. Zum vierten Mal mittlerweile. Erstmals in der Seniorenklasse. Im slowenischen Maribor feierte er seinen Erfolg. Er war aber nicht der einzige Lüner, der Europameister wurde.mehr...