Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Junioren-Handball: LSV-Mädchen drehen die Partie - VfL siegt klar

LÜNEN Zwei Niederlagen hatten die A-Juniorinnen des VfL Brambauer in den vergangenen Wochen in Folge hinnehmen, jetzt drehten sie den Spieß wieder um. Der HC Dortmund-Süd war am Wochenende beim 16:25 ohne Chance. Auch die Oberliga-Handballerinnen des Lüner SV waren siegreich.

Junioren-Handball: LSV-Mädchen drehen die Partie - VfL siegt klar

Die A-Juniorinnen des Lüner SV.

A-Mädchen, Oberliga

Lüner SV - TV Schwitten 27:24 (9:13) Der LSV kam anfangs gut ins Spiel und führte schnell 2:0. Doch dann brach das Team vor allem im Spielaufbau ein und lag zur Halbzeit mit vier Toren hinten. Nach einer Ansprache von Coach Marcel Mai und einer Umstellung von der 6:0-Abwehr auf eine 5:1, mit Mitte-Akteurin Mandy Schwinger vorne vor, kamen die Rot-Weißen besser ins Spiel und drehten die Partie am Ende auch verdient um. Stark präsentierten sich neben Schwinger die beiden Torfrauen Romina Preuß und Katharina Leukel.

LSV: Romina Preuß/Katharina Leukel - Rabea Pein 4, Janine Beinlich, Sevel Götekin 2, Anna Köhler 4, Anika Wöstmann 4, Katharina Eisenberg 1, Mandy Schwinger 11/5, Mona Höfler 1, Lena Seidel, Michelle Holz 1 - Trainer: Marcel Mai/Jana Kampmann

Dortmund-Süd - VfL Brambauer 16:25 (11:16) Nach zwei Niederlagen zeigte sich der VfL in Hombruch wieder von seiner besten Seite. Durch eine gute Abwehrarbeit und ein schnelles Angriffsspiel ging das Team schnell in Führung und führte bis zur Halbzeit deutlich mit 16:11. Dank einer starken Martha Rykowski wurde dieser Vorsprung auf zehn Tore ausgebaut. "Die gesamte Sieben hat hervorragend gekämpft und den Anschluss an die Spitze geschafft", freute sich Coach Michael Huld. Nächster Gegner ist Samstag (8. November, 19 Uhr) TuRa Bergkamen.

TEAM UND TORE VfL:  Ines Dankowski/Ivannah de Omana - Svenja Kaiser 5, Maresa Bussa, Antje Kater, Johanna Kersebohm, Xenia Klaschik 2, Angelina Pötter 4/1, Kathrin Richter, Martha Rykowski 11, Monika Rykowski 5, Verena Leismann 2, Viviane Vogel 4/2, Lena Piepenkötte - Trainer:Michael Huld/Gerd Kämmler

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Taekwondo: Lüner Europameister

Al Amin Rmadan sticht alle aus

Lünen Al Amin Rmadan ist Europameister. Zum vierten Mal mittlerweile. Erstmals in der Seniorenklasse. Im slowenischen Maribor feierte er seinen Erfolg. Er war aber nicht der einzige Lüner, der Europameister wurde.mehr...

So haben die Handballer gespielt

Cobras bleiben in Schlagdistanz – Die Ergebnisse

Oberaden/Lünen/Brambauer Die Verbandsliga-Handballer des SuS Oberaden hoffen auch nach dem 32:28-Sieg gegen die HSG Altenbeken/Buke am Samstag auf einen Ausrutscher der TSG Harsewinkel. Mit 22:25 mussten sich die Verbandsliga-Handballerinnen des VfL Brambauer dem Tabellenzweiten ETSV Witten am Sonntag geschlagen geben.mehr...

Sieg in der Westfalenliga

Lüner SV findet zurück zu alter Stärke

Lünen Beim Lüner SV ist am Sonntag endgültig der Knoten geplatzt. Mit 6:1 fegten die Lüner den Gegner Concordia Wiemelhausen vom Platz. Das Thema Abstiegskampf ist bei den Lünern damit erst einmal vom Tisch.mehr...

So haben die Kreisligisten gespielt

Kein Sieger in hartem Derby – Die Ergebnisse

Lünen In einem hitzigen Derby trennten sich der Lüner SV II und der VfB Lünen Unentschieden. 3:3 hieß es am Sonntag zwischen den beiden Fußball-A-Ligisten. Die Kreisliga-A-Fußballer der U23 des TuS Westfalia Wethmar haben ihr vorgezogenes Meisterschaftsspiel am Samstag beim SV Langschede mit 2:4 verloren. mehr...