Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kanarien, Sittiche und Exoten bewertet

NIEDERADEN Farbenfroh und laut ging es am Wochenende im Gasthaus Weber in Niederaden zu: Der Verein der Vogelliebhaber Lünen stellte seine Vögel aus.

Kanarien, Sittiche und Exoten bewertet

Martin Grote, Werner Schmidt, Hans Wilhelm Stodollick, Annegret Pfeiffer mit ihrem prämierten Ziegensittich, Jürgen Peters und Thomas Schmidt (v.l.) im Saal des Lokals Weber.

Kapuzenzeisige, Chinagrünlinge und Zebrafinken flatterten in ihren Käfigen und sangen um die Wette, um die Preisrichter und Besucher der Ausstellung zu begeistern. Die Vögel wurden von drei verschiedenen Preisrichtern nach Farbe, Kategorie, Gefieder, Haltung und Gesamteindruck bewertet. Insgesamt gab es viele Preise zu verteilen. Farbkanarien, Positurkanarien, Waldvögel und Mischlinge wurden von Karl Heim ausgezeichnet. Sittiche und Exoten bewertete Bernd Weising, und Rudolf Hüntemann prämierte die Groß- und Wellensittiche. Außerdem gab es Preise in den Kategorien "kleine Vitrinen" und "Kollektionen".

Schauklassensieger wurde in der Kategorie Farbenkanarien Jürgen Peters mit einem gelbintensiven Vogel und 93 Punkten. In der Kategorie Waldvögel schafften es gleich zwei Mitglieder auf 93 Punkte: Werner Schmidt mit einem Magellanzeisig und Thomas Schmidt mit einem Kapuzenzeisig.

Vereinsmeister wurden Jürgen Peters mit seinen Farben- und Positurkanarien mit insgesamt 903 Punkten, Werner Schmidt in der Kategorie Mischlinge und Waldvögel mit 907 Punkten. In den Kategorien Sittiche und Exoten waren Annegret Pfeiffer und Martin Grote mit 845 und 888 Punkten die Vereinsbesten. Von den 16 Mitgliedern des Vereins stellten acht aus. Insgesamt wurden 270 Vögel gezeigt. "Die Besten können am 1. und 2. Dezember auf der Landesverbandsausstellung in Herne ihre Vögel noch einmal ausstellen", erzählte Geschäftsführer Werner Schmidt. Er eröffnete am Samstag um 10 Uhr die Ausstellung. Er lobte die gute Zusammenarbeit mit den Mitgliedern des Vereins bei der Organisation und dem Aufbau der Ausstellung. "Wie eine Fußballmannschaft arbeiteten wir im Team", so Schmidt. Auch Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick richtete Grußworte an Gäste und Vereinsmitglieder.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Elfjährige auf Inlinern bei Unfall in Horstmar verletzt

Autofahrer: „Ruf deine Mutter an“

LÜNEN Bei dem Versuch, einen Zusammenstoß mit einem Auto zu vermeiden, wurde eine Elfjährige in Horstmar verletzt. Als das Kind auf der Straße lag und blutete, gab es vom Autofahrer statt Hilfe nur einen dummen Spruch.mehr...

Marktschreier beim Brami-Fest in Lünen-Brambauer

Wurst-Achim brüllt am lautesten

Lünen Die Marktschreier-Gilde kommt vom 4. bis 6. Mai auf den Marktplatz an der Yorckstraße und lässt neben derben Sprüchen auch manche gefüllte Tüte ins Publikum fliegen. So lautstark feiern die Bramis ihren 40. Geburtstag. Am 6. Mai ist außerdem Frühlingsfest mit verkaufsoffenem Sonntag. mehr...

Wir sind Lünen - Folge 56

60 Jahre Heinrich-Bußmann-Schule

LÜNEN Die Heinrich-Bußmann-Schule wird in diesem Jahr 60 Jahre alt. Was das Besondere dieser Hauptschule in Lünen ist, erzählen Menschen, die der Einrichtung an der Bebelstraße eng verbunden sind, in der Folge 56 unserer Audio-Slide-Show „Wir sind Lünen“.mehr...

Polizei nennt Ursache für den Tiefgaragenbrand in Lünen

Unbekannte zündeten Kühlschrank an

Lünen Der Tiefgaragenbrand, der am Samstag zu einem Großeinsatz in Lünen geführt hatte, ist laut Polizei vorsätzlich gelegt worden. Auch Autos wurden in Mitleidenschaft gezogen – allerdings nicht durch die Flammen.mehr...

Lüner belästigt Seniorin, verängstigt Autofahrer

Betrunkener wütet an der Steinstraße – Polizei ermittelt

LÜNEN. Sexuelle Nötigung, Widerstand und weitere Delikte: Wegen dieser Straftaten ermittelt die Polizei gegen einen 22-jährigen Mann, der sich mehr als merkwürdig verhielt.mehr...