Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Neue Standortsuche

Kein Kita-Neubau am Schorlemmers Kamp

LÜNEN Alles auf Anfang: Die Suche nach einem geeigneten Kita-Standort für die Lüner Stadtmitte beginnt von vorn. Die umstrittene Fläche Schorlemmers Kamp ist aus Sicht der Stadt vom Tisch.

/
Bleibt eine Zeichnung ohne Aussicht auf Verwirklichung: Die Pläne für den Kindergarten Schorlemmers Kamp.

340 Unterschriften gegen den Kita-Standort Schorlemmers Kamp überreichten Vertreter der Anwohner Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick im März.

Jugendhilfeausschuss-Vorsitzender Achim Schwarz und SPD-Ortsvereinsvorsitzender Siegfried Störmer (v.r.) mussten sich im Februar viel Kritik der Anwohner anhören.

Grund ist das Ergebnis der Baugrunduntersuchung, teilten Erster Beigeordneter Günter Klencz und Fachdezernent Ludger Trepper mit. Danach gebe es im Erdreich eine geogene Kohlendioxid-Belastung. Heißt: Kohlendioxid könnte in erheblicher Menge austreten, falls gebaut wird. Zudem stellt die Fläche erhöhte Anforderung an die Statik: Entweder sei eine Pfahlgründung erforderlich oder es müsse Erdreich bis 2,60 Meter Tiefe ausgetauscht werden – was die Kosten hochtreiben würde.  

„Für uns ist es somit keine unbelastete Fläche mehr, wir verabschieden uns davon“, sagte Klencz. Werde nicht gebaut, gehe von der Fläche keine Gesundheits- oder Umweltgefährdung aus, habe der Gutachter erklärt. Viele Anwohner, die heftigst gegen die zunächst fünfgruppig geplante Kita protestiert hatten, wird das Aus für den Standort Schorlemmers Kamp freuen. Wer allerdings für sein Kind einen Betreuungsplatz braucht, muss jetzt womöglich noch länger warten. 

Denn die Verwaltung, kündigten Klencz und Trepper an, will sich jetzt wieder auf Grundstückssuche begeben und eine Fläche im Bereich des Versorgungsgebietes Mitte finden, die sich für eine Kita mit bis zu sechs Gruppen eigne. Man habe schon zwei bis drei Fläche im Hinterkopf, wolle sie aber nicht nennen, so Klencz.  Nach der Sommerpause will die Verwaltung das Ergebnis der Standort-Suche bekannt geben. Möglicherweise könnte auch wieder die Fläche am Lippe Bad ins Gespräch kommen, die bisher von der Verwaltung als weniger geeignet eingestuft wurde, aber in der Politik durchaus noch Befürworter hat.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Babyleichen nach Brand in Lünen gefunden

Mutter ließ Säuglinge stundenlang allein - Prozess startet

Lünen Nach jahrelangem Stillstand kommt im März endlich Bewegung in die Sache: Dann nämlich startet die Verhandlung gegen eine Lüner Mutter, in deren Wohnung im Dezember 2012 nach einem Brand zwei skelettierte Babyleichen gefunden worden waren. Die Kinder waren nur wenige Wochen alt geworden.mehr...

Bahnstrecke zwischen Lünen und Dortmund wieder frei

Zug fährt bei Schwansbell über Draisine - keine Verletzten

Lünen Die Eurobahn-Strecke zwischen Dortmund und Lünen ist nach einem Bahnunfall wieder freigegeben. Am frühen Nachmittag ist dort ein Zug der Linie RB50 über eine Draisine gefahren. Alle Passagiere blieben unverletzt - es kann momentan noch zu Verschiebungen im Fahrplan kommen. Die Bundespolizei ermittelt.mehr...

Raubüberfall in Lederwaren-Geschäft

Verkäuferin bei versuchtem Raub leicht verletzt

Lünen Ein Unbekannter hat am Montagmorgen das Geschäft „Leder Berensen“ überfallen. Eine Verkäuferin wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Der flüchtige Täter ging bei dem Raubzug jedoch offenbar leer aus. mehr...

Blick in den Kalender

Das steht diese Woche in Lünen an

Lünen Wildschweine, Europapolitik und Magier: Der Terminplan der Woche bietet einen bunten Mix aus ernsthaften und amüsanten Veranstaltungen. Der Überblick.mehr...

Polizei musste 24-jährigen Lüner wecken

Betrunkener schlief bei laufendem Motor im Unfallauto ein

Lünen So etwas erlebt die Polizei auch nicht alle Tage: Ein 24-Jähriger hatte bei einem Unfall am Veilchenweg in Lünen vier Autos beschädigt und war dann eingeschlafen. Als ihn die Beamten weckten, reagierte er aggressiv. Er habe „nur ein bisschen Jägermeister getrunken.“ mehr...

Bewaffneter Raubüberfall auf Tankstelle in Lünen

Maskierter bedrohte Angestellte mit Messer

Lünen Mit einem Messer hat ein maskierter Räuber eine Angestellte der Tankstelle an der Gahmener Straße in Lünen bedroht und Geld gefordert. Sie gab es ihm in einem Jutebeutel. Dem Täter gelang die Flucht. mehr...