Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kindern bei Enttäuschungen helfen - Zweites "Mio Mio"-Kinderbuch

LÜNEN Das neue Buch der Ratgeberreihe für Eltern, Kinder und all diejenigen, die mit Kindern und Erziehung zu tun haben, ist gerade erschienen. Nachdem im Band 1 die Ängste von Kindern die Hauptrolle spielten, geht es nun um Enttäuschungen und die innere Widerstandskraft, das wieder Aufstehen auch unter schweren Bedingungen.

Kindern bei Enttäuschungen helfen - Zweites "Mio Mio"-Kinderbuch

Dr. Christian Lüdke (l.) und Andreas Becker mit dem zweiten Buch und Elternratgeber "Der kleine Samurai Mio Mio Mausebär".

Martin Luther erfand vor einigen Jahrhunderten in einer Predigt die „blauen Enten“ als Sinnbegriff für Enttäuschungen. Jetzt sind sie wieder da, in der selben Funktion. Dr. Christian Lüdke und Grafiker Andreas Becker schicken zum zweiten Mal den „kleinen Samurai Mio Mio Mausebär“ auf Entdeckungsreise.

Becker hat dem tapferen Samurai nicht nur die blauen Enten  zur Seite gestellt, sondern auch die schon aus Band 1 bekannten Angstmännchen und weitere Figuren.Für Kinder ab drei Jahren

Gedacht ist das Buch für Kinder ab drei Jahren. „Den Kleineren kann man die Geschichten im ersten Teil vorlesen, für die Größeren von sechs bis zwölf Jahren ist der zweite Teil gedacht“, erklärt Dr. Lüdke.

Der Vater zweier Töchter erfuhr bei den Recherchen, dass Mädchen widerstandsfähiger als Jungen bei Enttäuschungen sind. Und solche Enttäuschungen begleiten einen Menschen das ganze Leben, egal ob als Kind, wenn die Eltern keine Zeit haben oder es in der Schule nicht klappt, oder später als Erwachsenen.

Bei Zeit zählt die Qualität

ZDF-Journalistin Gundula Gause, selbst Mutter von drei Kindern, schrieb das Vorwort. Und im dazu gehörigen Elternratgeber äußern sich Liz Mohn (Bertelsmann) und Heidrun Förster (Aufsichtsrat der Deutschen Bank) zum Thema. Im Ratgeber geht es auch darum, dass man den Kindern Zeit schenkt, wobei die Qualität wichtiger als die Quantität sein sollte.

Fortsetzung bereits in Arbeit

Dr. Lüdke und Becker sind gerade dabei, den dritten Band vorzubereiten, in dem es um das Thema Verantwortung geht. Wann und wie sollen Kinder lernen, Verantwortung zu übernehmen? Übrigens – der Hamburger Senat plant, aus dem Buch „Die Curry-Clique“, in dem Becker und Lüdke das Thema „Jugendliche und Gewalt“ behandeln, ein Theaterstück zur Gewaltprävention zu machen.   Das Buch aus dem Verlag „ecomed Medizin“ kostet 29 Euro.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tafel in Lünen bekommt weniger Lebensmittel

Große Nachfrage, aber weiter Aufnahmestopp in Gahmener Ausgabestelle

LÜNEN In Lünen gibt es seit zwölf Jahren eine Ausgabestelle der Tafel Unna. Die Bedingungen für die Organisatoren sind in den vergangenen Jahren schwieriger geworden. Es gibt weniger Lebensmittel, die Nachfrage ist aber weiterhin groß. Seit einem Jahr gibt es einen Aufnahmestopp.mehr...

Weniger Tote und Verletzte auf Lüner Straßen

Das sind die Ergebnisse des Verkehrsberichts 2017 der Polizei

Lünen Die Verkehrsdirektion der Polizei ist erleichtert. Laut Statistik ist im Lüner Straßenverkehr im vergangenen Jahr niemand tödlich verunglückt. Doch nicht alle Ergebnisse des Verkehrsberichts 2017 sind so erfreulich.mehr...

Lüner bei Raubmordprozess in Hagen angeklagt

Beschreibung des Tatorts: „Überall war Blut“

Lünen/Hagen Zeugen im Raubmordprozess gegen zwei Angeklagte aus Lünen und Bosnien schilderten vor Gericht dramatische Szenen. Die Angeklagten zeigten keine Regung.mehr...

Probleme bei Weihnachtsmarkt-Organisation

Personelle Engpässe im Lüner Kulturbüro zu erwarten

LÜNEN Mit dem Konzept für den Lüner Weihnachtsmarkt auf dem richtigen Weg sieht sich die Stadt. Personelle Veränderungen im Laufe des Jahres im Kulturbüro könnten aber für Probleme bei der Organisation sorgen.mehr...

Insolvenz von Sport Lang

Zukunft des Sporthauses nach fast 50 Jahren unklar

Lünen Weniger Laufkundschaft, Konkurrenz im Internet – das Sporthaus Lang ist in schwere Gewässer geraten. Belegschaft und Geschäftsführung wollen aber kämpfen.mehr...

60 Kita-Plätze an der Waldhöhe

Plan gegen die Unterversorgung im Lüner Norden

Lünen Als Platz für Flüchtlinge gebraucht wurde, hat die Stadt aus der Ex-Kita St. Ludger an der Waldhöhe eine Flüchtlingsunterkunft gemacht. Jetzt wird wieder Platz zur Kinder-Betreuung gesucht. Die Lösung liegt auf der Hand.mehr...