Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kreisliga A Dortmund: VfB jubelt über 4:0-Sieg

LÜNEN Der VfB ist in der Kreisliga angekommen. Die Mannschaft feierte am Sonntagnachmittag beim TuS Neuasseln den ersten überzeugenden Erfolg in der Liga. Auch der FC 74 jubelte über einen Auswärtssieg beim SV Brackel II. Die Preußen-Reserve hingegen verlor 0:1. Die Spiele, die Teams, die Tore.

Kreisliga A Dortmund: VfB jubelt über 4:0-Sieg

David Ringel, Schlussmann des VfB 08, hielt sein Tor sauber und entschärfte am Ende sogar noch einen Elfmeter.

Der VfB feierte seinen ersten überzeugenden Sieg. Nach einer Phase des Abtastens traf Swen Schulze mit der ersten guten Chance zur Führung. Noch vor dem Seitenwechsel erhöhten erneut Schulze und Samir Zulfic auf 3:0. In der zweiten Hälfte zeigten die Süder jedoch große Schwächen im Abschluss. Der Gastgeber brach mehr und mehr ein und die Süder hatten Chancen im Minutentakt. Zulfic alleine traf dreimal die Latte. In der Schlussphase vergab er dann auch noch einen Strafstoß. Den einzigen Süder Treffer im zweiten Durchgang erzielte Arif Bagriacik. „So ein Spiel muss man erstmal 4:0 gewinnen“, war Trainer Andreas Roch zufrieden.

VfB: David Ringel - Arif Bagriacik, Daniel Skubich (68. Patrick Kaspereit), Patrick Klink, Güney Kurt, Daniel Burgmann (60. Taulant Krasniqi), Michael Schlein, Christopher Weis, Samir Zulfic, Matthias Hiltawski, Swen Schulze (70. Oliver Hilkenbach) Trainer: Andreas Roch Tore: 0:1, 0:2 beide Schulze (26., 29.), 0:3 Zulfic (39.), 0:4 Bagriacik (67.) Bes. Vork.: Ringel hält Foulelfmeter (75.), Zulfic scheitert per Foulelfmeter am Neuasselner Torwart (77.)

Als Minimalisten zeigte sich die Elf vom Triftenteich , zeigte in den ersten Minuten, wie der Gegner, kaum Ansätze nach vorne zu spielen. „Das war von beiden Mannschaften gar nichts“, sah FC-Trainer Erik Sobol Sommerfußball. Frederik Hann erzielte noch vor der Pause das Tor des Tages. Gremms Distanzschuss wurde auf der Linie gerette, ein Abwehrspieler grätscht über den freiliegenden Ball und Hann schob zum Sieg ein. Erst in den letzten 20 Minuten, als Na´ß ins Mittelfeld beordert wurde lief es besser, doch der FC durfte sich bei Torwart Gillner für die drei Punkte bedanken, der einen Schuss aus acht Metern noch über die Latte lenkte (80.).

FC 74: Benjamin Gillner - Mario Naß, Tobias Kraeling, Christian Veit, Fatih Akay, Thomas Kitzerow (60. Markus Labinski), Markus Malaschewski, John Bühler, Dirk Gremm (65. Günneyt Ekici), Ramasan Sari, Frederik Hann (81. Erkan Aydin) Trainer: Erik Sobol Tor: 0:1 (Hann (41.)  

„Nur einmal nicht aufgepasst, schon ist das Spiel verloren“, musste SVP-Trainer Martin Wisse erkennen, dass Kleinigkeiten ein Spiel entscheiden. Die Preußen hatten die besseren Chancen. Nach überstandenen Konter hatten Eichler und Hampel, jeweils nach Vorlage von Neumann, beste Gelegenheiten zur Führung. Nach dem Wechsel spielte 07 diszipliniert weiter. Koc nutzte seinen Alleingang nicht zur Führung. Auch Freistöße von Neumann und Serges fanden nicht den Weg ins Tor. Stattdessen klingelte es im Preußen Tor als sich die Abwehr nicht einig war. „Das war die einzige Szene für Alemania“, sah Wisse wie sich Alemania über den glücklichen Sieg freute.

SVP: Mathias Mytzka - Marc Brummel (73. Mike Tormann), Marc Walla, Dustin Serges, Roman Dubinski, Adrian Marzioschek, Turan Koc (79. Guido Niemeier), Marcus Klönne, Patrick Neumann, Rene Eichler, Dennis Hampel (62. Mario Stojak) Trainer: Martin Wisse Tor: 0:1 (84.)  

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball: Vereinswechsel im Sommer

Torhüter Jens Haarseim vom PSV Bork zieht es zum BV Brambauer

Bork/Brambauer Nach fünf Jahren hat sich Torhüter Jens Haarseim entschieden, den PSV Bork zu verlassen. Sein Ziel: die Bezirksliga. Sein neuer Klub: der BV Brambauer. Aber vorher spielt er die Saison noch in Bork zu Ende.mehr...

Volleyball

LSV-Damen siegen ohne große Mühe

Lünen/Oberaden Die Landesliga-Volleyballerinnen haben am Samstag trotz enger Satzstände den TV Gerthe bezwungen. Ein Team muss sich mit dem Abstieg vertraut machen.mehr...

Fußball: Kreisliga A

Drei Strafstöße bei Niederaden – Die Ergebnisse

Lünen/Brambauer/Niederaden Gleich dreimal zeigte der Unparteiische in der Partie TuS Niederaden gegen PSV Bork auf den Punkt. Hinzu kam noch ein Eigentor. Der erste Spieltag in 2018 verlief also teilweise kurios. Lesen Sie hier, wie alle Partien ausgegangen sind.mehr...

Handball

Brambauers Damen holen wichtige Punkte

Brambauer/Lünen/Oberaden Die Verbandsliga-Damen des VfL Brambauer besiegen Schwerte/Westhofen und sammeln Punkte für den frühzeitigen Klassenerhalt. Einen wichtigen Sieg landeten die Verbandsliga-Handballer des SuS Oberaden.mehr...