Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kreisliga A: Konkurrenz macht FC-Stürmern Beine

LÜNEN Fußball-A-Ligist VfB Lünen lässt sich im Kampf um die Meisterschaft von nichts aus der Bahn werfen. Auch ein 0:1-Rückstand gegen starke Asselner brachte die Lüner nicht aus dem Konzept. Beim Lokalrivalen FC Lünen sorgt eine Ankündigung des Trainers dafür, dass das angestammte Personal auf Touren kommt. Die Situation der fünf Lüner Klubs der Kreisliga A Dortmund im Überblick.

Kreisliga A: Konkurrenz macht FC-Stürmern Beine

Die Offensive des FC Lünen 74 (gelb), hier mit Dirk Gremm (l.) und Ramazan Sari (r.), bekommt in der Winterpause neue Konkurrenz.

"Wir sind ruhig geblieben und haben aus unserer Überlegenheit schließlich Kapital geschlagen", freut sich Peter König, der Sportliche Leiter des VfB Lünen, der wieder für David Ringel in den Kasten musste. Die Freude des 27-Jährigen war aber ganz leicht getrübt: "Ich habe nur einen ernsthaften Ball drauf bekommen - und der war drin."

Keine Änderung soll es beim Elfmeterschützen geben. Samir Zulfic verschoss bereits den zweiten Strafstoß in dieser Saison. "Samir ist aber ein Typ, der sich im nächsten Spiel wieder den Ball schnappt und ihn dann reinhaut", glaubt König.FC auf der Suche nach Alternativen

Ziemlich überraschend scheint sich der FC Lünen 74 Platz zwei unter den heimischen Kreisligisten zu erspielen. Durch den Sieg im direkten Duell hat das Team vom Triftenteich bereits vier Zähler Vorsprung auf den BV Lünen 05. Auffällig ist, dass die Offensivabteilung immer gefährlicher wird. Beim 3:1 gegen die Geister trafen mit Ramazan Sari, Frederik Hann und Fatih Akay gleich drei Offensiv-Akteure. "Vielleicht motiviert es ja, dass wir über Verstärkungen gesprochen haben", erinnert Trainer Erik Sobol an seine Stürmer-Suche. Diese will der Coach auch in keinem Fall aufgeben: "Wir brauchen mehr Alternativen." Weiter geht es für den FC 74 gegen Husen-Kurl.

Der BV Lünen 05 trauert seinen beiden gesperrten Leistungsträgern Thorsten Barth und Marco Prates nach. Jan-Lukas Weiß ersetzte beim FC 74 kurzfristig Barth auf dem Liberoposten und musste die ersten beiden Gegentore auf seine Kappe nehmen. "Das wäre einem Thorsten Barth mit seiner Erfahrung nicht passiert", ist sich Trainer Thomas Voigt sicher. Auch im Angriff vermisst der Coach die Durchschlagskraft: "Marco macht auch aus einer halben Chance ein Tor. Das fehlt uns im Moment." Wie lange die beiden fehlen, entscheidet sich bei der Spruchkammer-Sitzung am heutigen Mittwoch. Am 30. November droht dem BV 05 gegen den VfB die fünfte Niederlage in Folge.

Erster Heimsieg für BVB II Aufatmen herrscht beim BV Brambauer II. Die Schwarz-Weiß-Roten siegten erstmals vor heimischem Publikum. "Wir haben einen großen Ballast abgeworfen. Die letzten Wochen waren nicht leicht", ist Trainer Wolfgang Sadlowski die Erleichterung anzumerken. Nachlegen kann der BVB am 30. November bei Phönix Eving.

Durch den 2:1-Erfolg gegen Neuasseln steht der SV Preußen II wieder auf einem Nichtabstiegsplatz. Fünf Spieltage in Folge standen die Horstmarer unter dem Strich. Der Aufsteiger hofft jetzt, dass der Knoten endlich geplatzt ist und möchte gegen Brackel nachlegen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Taekwondo: Lüner Europameister

Al Amin Rmadan sticht alle aus

Lünen Al Amin Rmadan ist Europameister. Zum vierten Mal mittlerweile. Erstmals in der Seniorenklasse. Im slowenischen Maribor feierte er seinen Erfolg. Er war aber nicht der einzige Lüner, der Europameister wurde.mehr...

So haben die Handballer gespielt

Cobras bleiben in Schlagdistanz – Die Ergebnisse

Oberaden/Lünen/Brambauer Die Verbandsliga-Handballer des SuS Oberaden hoffen auch nach dem 32:28-Sieg gegen die HSG Altenbeken/Buke am Samstag auf einen Ausrutscher der TSG Harsewinkel. Mit 22:25 mussten sich die Verbandsliga-Handballerinnen des VfL Brambauer dem Tabellenzweiten ETSV Witten am Sonntag geschlagen geben.mehr...

Sieg in der Westfalenliga

Lüner SV findet zurück zu alter Stärke

Lünen Beim Lüner SV ist am Sonntag endgültig der Knoten geplatzt. Mit 6:1 fegten die Lüner den Gegner Concordia Wiemelhausen vom Platz. Das Thema Abstiegskampf ist bei den Lünern damit erst einmal vom Tisch.mehr...

So haben die Kreisligisten gespielt

Kein Sieger in hartem Derby – Die Ergebnisse

Lünen In einem hitzigen Derby trennten sich der Lüner SV II und der VfB Lünen Unentschieden. 3:3 hieß es am Sonntag zwischen den beiden Fußball-A-Ligisten. Die Kreisliga-A-Fußballer der U23 des TuS Westfalia Wethmar haben ihr vorgezogenes Meisterschaftsspiel am Samstag beim SV Langschede mit 2:4 verloren. mehr...