Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Künstler jagen Robben am Cappenbeger See

Leider nur in kleiner Besetzung gingen die Mitglieder der Künstlergruppe "offene Ateliers Lünen auf die "Jagd" nach der südmünsterländischen Beutelrobbe.

Künstler jagen Robben am Cappenbeger See

Skurrile Aktion

Mit Pfeil und Bogen, mit Harpunen und Ködern hat sich eine Gruppe Lüner Künstler auf die Jagd begeben. Das Ziel war die "südmünsterländische Beutelrobbe". Dass es die gar nicht gibt, schmälerte den Erfolg der Aktion nicht im Geringsten.

von Von Volker Beuckelmann

LÜNEN

, 17.02.2013

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Künstlergruppe jagt Beutelrobbe

Auf die Jagd nach der südmünsterländischen Beutelrobbe hat sich eine Künstlergruppe aus Lünen gemacht. Dass es das Tier gar nicht gibt - egal! Die Aktion am Cappenbeger See hatte Witz und Hintersinn.
16.02.2013
/
Leider nur in kleiner Besetzung gingen die Mitglieder der Künstlergruppe "offene Ateliers Lünen auf die "Jagd" nach der südmünsterländischen Beutelrobbe.© Foto: Volker Beuckelmann
Vorbereitung auf die "Robbenjagd". Der Künstler Heinz Brück bläst einen Luftballon auf.© Foto: Volker Beuckelmann
Wie ist die südmünsterländische Beutelrobbe am besten zu fangen? Das war die große Frage für die Künstlergruppe "offene Ateliers Lünen", die einige Ideen am Cappenberger See ausprobierten.© Foto: Volker Beuckelmann
Annette Aprill-Manns ging mit einer aus dem Gartenteich gefischten Teich-Jungfrau zur Beutelrobben-"Jagd" am Cappenberger See.© Foto: Volker Beuckelmann
Und noch ein Versuch des Künstlers K.P.M. Wulff, mit einer Harpune ein Band möglichst weit auf den Cappenberger See zu werfen.© Foto: Volker Beuckelmann
Und noch ein Versuch des Künstlers K.P.M. Wulff, mit einer Harpune ein Band möglichst weit auf den Cappenberger See zu werfen.© Foto: Volker Beuckelmann
Der Künstler Dr. Bernhard Meyer, seines Zeichens selbst ernannter Beutelrobben-Experte, ging mit einem selbst gebastelten Bogen auf die "Jagd".© Foto: Volker Beuckelmann
Der Künstler Dr. Bernhard Meyer, seines Zeichens selbst ernannter Beutelrobben-Experte, ging mit einem selbst gebastelten Bogen auf die "Jagd".© Foto: Volker Beuckelmann
Der Künstler Dr. Bernhard Meyer, seines Zeichens selbst ernannter Beutelrobben-Experte, ging mit einem selbst gebastelten Bogen auf die "Jagd".© Foto: Volker Beuckelmann
Die Künstler Annette Aprill-Manns und Dr. Bernhard Meyer (r.) begutachten die diversen Köder für die Jagd nach der Beutelrobbe, wie etwa diese "Teich-Jungfrau".© Beuckelmann
Die Künstlerin Petra Klein ging mit einem selbst gefertigten blinkenden Lock-Köder auf Beutelrobben-"Jagd".© Foto: Volker Beuckelmann
Schlagworte Lünen

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige