Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Kulturzentrum ohne Museum

LÜNEN In dem neuen „Zentrum für Bildung und Kultur“, das auf der großen Wiese südlich der Musikschule/Lükaz entstehen soll, werden das Museum und das Historische Archiv keinen Platz finden. „Wir sind von der Riesenbaulösung abgekommen und haben deshalb das Museum und das Historische Archiv herausgenommen“, erläuterte Stadtplanerin Astrid Linn heute.

von Von Dieter Hirsch

, 21.11.2007
Kulturzentrum  ohne Museum

Stadtplanerin Astrid Linn (l.) erläuterte dem SPD-Arbeitskreis Stadtentwicklung den aktuellen Stand in Sachen "Zentrum für Bildung und Kultur", das auf dieser Wiese gebaut werden soll.

Sie war mit dem SPD-Arbeitskreis Stadtentwicklung vor Ort. In das neue Zentrum sollen die Musikschule, die Bücherei, die VHS, die Jugendförderung und das Kulturbüro einziehen. Außerdem soll eine multifunktionale Servicestelle für Bürger eingerichtet werden, wo diese Infos zu kulturellen Veranstaltungen und VHS-Kursen bekommen können, wo sie sich für Musikschulkurse anmelden und Bücher abholen können.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige