Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Volleyball

LSV-Damen treffen auf alten Bekannten

LÜNEN Die Volleyballerinnen des Lüner SV wollen im ersten Heimspiel der Saison beweisen, dass sie in der Verbandsliga richtig aufgehoben sind. Zu Gast ist der VfL Telstar Bochum II. Die Landesliga-Frauen des SuS Oberaden spielen gegen den TV Asseln. Auch die Landesliga-Herren von SuS und LSV sind im Einsatz.

LSV-Damen treffen auf alten Bekannten

Max Espeter (2. v.l.) und die LSV-Herren schlagen diesmal in Bochum auf.

Frauen-Verbandsliga 3 Lüner SV – VfL Bochum II Sonntag 17 Uhr, Rudolph-Nagell-Str., Lünen

Nach dem zaghaften Auftakt wollen die Löwinnen vor heimischem Publikum beweisen, dass sie in der Verbandsliga mithalten können. Telstar II ist für den LSV ein alter Bekannter; die Blau-Weißen waren 2014 als Landesligameister zur Verbandsliga aufgestiegen, auch dank zweier klarer Siege über den LSV.

Frauen-Landesliga 6 TV Asseln – SuS Oberaden Samstag 15 Uhr, Immanuel-Kant-Sporthalle, Asseln

Nach dem Auftakt-Heimsieg gegen Brechten will die Seelig-Sechs sich möglichst früh ein Punkte-Polster zulegen: Der Fehlstart von letztem Jahr ist am Pantenweg noch nicht vergessen. Gastgeber Asseln hat bei Jahn Dortmund verloren und steht daher bereits unter Zugzwang.

Männer-Landesliga 5 SuS Oberaden – Eintr. Vogelsang Samstag 15 Uhr, Pantenweg 12, Bergkamen

Nach dem spielfreien Auftakt steigt nun auch der SuS ein. Die Gäste aus Gevelsberg spielten zuletzt im Frühjahr 2014 am Pantenweg vor, ohne den damaligen Bezirksliga-Meister am Aufstieg hindern zu können. Nun ist der TVE selbst aufgestiegen und nicht zu unterschätzen.

PSV Polizei Bochum – Lüner SV Anschlag: Samstag 17 Uhr, Moritz-Fiege-Str. 9, Bochum

Wenn die Löwen von der Ordnungsmacht auf den Hof des Bochumer Landgerichts vorgeladen werden – dort liegt nämlich die Sporthalle, dann offenbar zu dem Zweck, einen geplanten Punkte-Raubzug zu verhindern.

 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Interview mit Dennis Köse

„Dann ist die Saison gelaufen für mich“

LÜNEN In der Vorbereitung waren bei Dennis Köse (30) ein veralteter Riss des vorderen Kreuzbands und ein Innenbandriss im linken Knie diagnostiziert worden. Keine drei Monate später war der spielende Co-Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer auf den Platz zurückgekehrt – so wie er es angekündigt hatte. Beim Spiel der A-Liga-U23 gegen Scharnhorst (0:7) war nach 40 Minuten aber Schluss. Köse droht erneut eine Pause.mehr...

Fußball: Bezirksliga

Brambauer schafft gegen TSC den ersten Saisonsieg

LÜNEN Jascha Keller war fix und fertig. „Ich bin tausend Tode gestorben“, sagte der Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer am Sonntagabend. Sein Team hatte zwar mit dem 4:3 beim punktlosen TSC Eintracht Dortmund so eben den ersten Sieg der Saison gelandet, den Trainer dabei aber durch ein Wechselbad der Gefühle gejagt.mehr...

Ringen

VfK Lünen-Süd springt gleich an die Spitze

LÜNEN Das hatten die Verbandsliga-Ringer des VfK Lünen-Süd nicht erwartet. Sie haben am Samstagabend mit 31:8 beim belgischen Vertreter RV Kelmis gewonnen und somit nach dem ersten Kampftag die Tabellenführung erobert.mehr...

Fußball: Kreisliga

Niederaden besiegt Langschede - Die Ergebnisse

LÜNEN Vergangene Spielzeit musste der TuS Niederaden lange um den Klassenerhalt in der Kreisliga bangen. In dieser Saison startet der TuS in ganz anderen Gefilden. Das 2:1 zu Hause gegen Bezirksliga-Absteiger SV Langschede war der dritte Sieg in der dritten Begegnung. Auch der LSV II gewann gegen Husen-Kurl, der BVB II kassierte eine Klatsche.mehr...

Fußball: Kreisliga A

GS Cappenberg zwischen Licht und Schatten

Cappenberg Licht und Schatten liegen oft sehr nah beieinander. Manchmal liegen nur vier Tage dazwischen – so auch beim Fußball-Kreisligisten GS Cappenberg. Wir haben die kuriosen Tage der Grün-Schwarzen einmal zusammengefasst und viele Stimmen gesammelt.mehr...

Fußball: Im Kreispokal

Ersatzgeschwächte Preußen scheiden früh aus

HORSTMAR Der Kreispokal hat sich für die A-Liga-Fußballer des SV Preußen Lünen in dieser Saison schnell erledigt. Die Horstmarer scheiterten am Dienstagabend in der ersten Runde beim B-Ligisten FC Hellweg Lütgendortmund mit einer 2:3-Niederlage. Wir erklären, woran das gelegen hat.mehr...