Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball: Landesliga

LSV kann sich Staffel-Wechsel vorstellen

LÜNEN Der Lüner SV ist in der Saison 2015/2016 der einzige Fußball-Landesligist der Stadt. Die vergangene Spielzeit hat der LSV mit Rang zehn in der Staffel 4 abgeschlossen. Offen ist noch, in welcher Staffel das Team von Trainer Mario Plechaty kommende Saison starten wird.

LSV kann sich Staffel-Wechsel vorstellen

Ein Derby zwischen dem Lüner SV (weiß) und dem BV Brambauer wird es im Ligabetrieb der kommenden Saison nicht geben.

„Wir haben keinen Antrag gestellt, in die Staffel 3 wechseln zu wollen“, sagt Sportdirektor Hasan Kayabasi. Dort würden aber immerhin die Duelle mit den Dortmunder Klubs Schüren, Hombruch, Kemminghausen und Marten warten. „Aus dem Grund hätten wir auch nichts gegen einen Wechsel“, so Kayabasi.

Die Wege würden insgesamt kürzer, das Zuschaueraufkommen wohl größer. „Über die Leistungsstärke der Ligen lässt sich auch nur spekulieren“, sagt Lünens Sportdirektor. „Die Staffel 4 ist aber gut, das haben wir gemerkt.“

Ein Wechsel der Lüner ist allerdings unwahrscheinlich. Denn in der Staffel 4 müssen sowieso schon fünf Plätze neu besetzt werden. Hassel und Sinsen sind aufgestiegen, Brambauer, Beckum und Gescher abgestiegen. Nahezu sichere Neuzugänge sind die Aufsteiger Preußen Lengerich, Münster 08, Westfalia Gemen sowie Absteiger Coesfeld.

Zudem könnte Meister YEG Hassel durch den Gelsenkirchener Nachbarn und Aufsteiger Viktoria Resse ersetzt worden. Ein möglicher Ersatz für den LSV ist aus geographischer Sicht aber nicht wahrscheinlich.

LÜNEN Magere vier Punkte hat Landesligist Lüner SV aus den letzten sechs Spielen gesammelt. Aus der zwischenzeitlichen Hoffnung, doch noch ins Rennen um den Westfalenliga-Aufstieg einzugreifen, wurde am Ende Platz zehn. Im Interview spricht LSV-Coach Mario Plechaty (44) über die gerade beendete Saison.mehr...

LÜNEN Die Zuschauer in der Kampfbahn Schwansbell dürfen sich auch in der Spielzeit 2015/2016 auf die technischen Fähigkeiten Volkan Ekicis freuen. Hasan Kayabasi, Sportdirektor des Lüner SV, hat sich jetzt mit dem türkischen Spielmacher auf die Verlängerung des Vertrags um ein Jahr geeinigt.mehr...

BRAMBAUER Der erste Schock ist gewichen. Der BV Brambauer-Lünen versucht, mit dem Abstieg in die Bezirksliga umzugehen. "Daran wird der 102 Jahre alte Verein nicht auseinander brechen", sagt der Sportliche Leiter Werner Smuda. Er schaut nach vorne – und stellte am Mittwochabend in der Glückauf-Arena die Zu- und Abgänge zur Bezirksliga-Saison 2015/2016 vor.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

So haben die Kreisligisten gespielt

Kein Sieger in hartem Derby – Die Ergebnisse

Lünen In einem hitzigen Derby trennten sich der Lüner SV II und der VfB Lünen Unentschieden. 3:3 hieß es am Sonntag zwischen den beiden Fußball-A-Ligisten. Die Kreisliga-A-Fußballer der U23 des TuS Westfalia Wethmar haben ihr vorgezogenes Meisterschaftsspiel am Samstag beim SV Langschede mit 2:4 verloren. mehr...

Westfalenliga: Niederlage gegen den TuS Hordel

Lüner SV steckt fest im Abstiegsstrudel

Lünen Westfalenligist Lüner SV rutscht nach der 2:3-Niederlage am Montag bei der DJK TuS Hordel tiefer in den Abstiegsstrudel. Jetzt bangt die Elf von Trainer Mario Plechaty sogar um den Klassenerhalt.mehr...

Die Ergebnisse der Kreisliga A in Lünen

Feiertag mit Ärgernissen für GS Cappenberg

Lünen/Cappenberg Die A-Liga-Fußballer des SV Preußen Lünen kamen am Montag gegen Kellerkind FC Brünninghausen II nicht über ein 3:3-Remis hinaus. Cappenberger Partie am Ostermontag ist erneut ausgefallen.mehr...

Fußball: Kreisliga A in Lünen

LSV II siegt hoch gegen Prueßen – Die Ergebnisse

Lünen/Wethmar/Brambauer Im Kreisliga-A-Derby gegen den SV Preußen hat der Lüner SV II einen 7:1-Erfolg gefeiert. Ein Spieler traf dabei gleich vier Mal. Die U23 des TuS Westfalia Wethmar hat durch das Remis gegen den SV Frömern im Kampf gegen den Abstieg wieder Hoffnung geschöpft. Der Ausgleich fiel erst ganz spät im Spiel.mehr...

Der Lüner SV in der Westfalenliga

LSV kommt nicht über ein 0:0-Remis hinaus

Lünen Kein Tor erzielt, kein Tor kassiert: Der Lüner SV hat sich mit einem 0:0-Unentschieden vom Holzwickeder Sportclub getrennt. Möglichkeiten zum Sieg hatten die Lüner am Sonntag allerdings einige.mehr...