Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball: Landesliga 4

LSV will Wiedergutmachung / BVB ohne Trainer

LÜNEN Die Derby-Niederlage gegen den BV Brambauer-Lünen hat Landesligist Lüner SV unerwartet getroffen. Entsprechend groß ist die Enttäuschung in der Kampfbahn Schwansbell. Dennoch fordert Trainer Mario Plechaty: „Wir müssen Brambauer abhaken.“ Den Derby-Sieger hingegen erwartet nun wieder Liga-Alltag.

LSV will Wiedergutmachung / BVB ohne Trainer

Marc Flaczek (M.) vertrat Innenverteidiger Pascal Harder bereits am Dienstag im Kreispokal-Spiel gegen Oberligist Aplerbeck (1:5). Auch am Sonntag in Ahaus dürfte der Neuzugang Harders Platz einnehmen.

Fußball: Landesliga 4 SV Eintracht Ahaus - Lüner SV Sonntag, 15 Uhr, Stadtpark-Stadion, Graeser Straße 1, Ahaus Eine Revanche um die Vorherrschaft in der Lippestadt ist zwar erst in der Rückrunde möglich. Doch die Rot-Weißen haben andere Ziele, die Plechaty auf keinen Fall aus den Augen verlieren möchte. „Wir befinden uns jetzt in der Phase, in der wir uns oben festsetzen können“, sagt der Lüner Coach. Denn trotz der Derby-Pleite ist der LSV mit drei Siegen aus vier Spielen als Tabellendritter weiterhin in der Spitzengruppe. Tabellenführer Stuckenbusch ist drei Punkte entfernt. „Also müssen wir am Sonntag in Ahaus punkten“, fordert Plechaty. Als 14. steht die heimische Eintracht mit nur zwei Zählern auf einem Abstiegsrang. „Das macht es aber nicht leichter“, weiß der LSV-Trainer. „Ahaus muss gegen uns etwas mitnehmen. Wir müssen geduldig sein.“"Sterben in Schönheit" Plechaty sieht seine Mannschaft in Ahaus in der Pflicht: „Niemand hat absichtlich gegen Brambauer verloren. Doch wir müssen bei den Zuschauern und beim Vorstand Wiedergutmachung leisten.“ Dafür muss sich der LSV aber vor allem im Torabschluss steigern. Besonders im Kreispokal-Halbfinale gegen Oberligist Aplerbeck (1:5) war die Abschlussschwäche eklatant. „Wir sterben in Schönheit“, ärgert sich der Trainer. „Die Jungs müssen sich vor dem Tor konzentrieren, galliger sein.“

LÜNEN Zwei Spielklassen trennen Landesligist Lüner SV vom Oberligisten ASC 09 Dortmund. Da klingt das 1:5 im Kreispokal-Halbfinale am Dienstagabend standesgemäß. Doch die Mannschaften bewegten sich auf dem Kunstrasen der Kampfbahn Schwansbell über weite Phasen auf Augenhöhe.mehr...

Pascal Harder ist als Innenverteidiger eher gefragt, wenn es darum geht, Tore zu verhindern. Aber auch dazu wird der 26-Jährige vorerst nicht kommen. Harder bleibt bis zur Sitzung der Verbandsspruchkammer gesperrt. Er hatte sich nach dem Derby ein Wortgefecht mit dem Unparteiischen geliefert. Wie schon im Pokal, dürfte Harder von Marc Flaczek vertreten werden. Plechaty muss außerdem auf Davut Denizci, Lukas Severin, Bekir Kilabaz, Alex Wagener und Dominik Hennes verzichten. „Ich habe wohl nur drei Spieler auf der Bank“, sagt er.

BV Brambauer-Lünen - SpVg Emsdetten 05 Sonntag, 15 Uhr, Glückauf-Arena „Wir müssen die Einstellung, die wir in Schwansbell gezeigt haben, in das nächste Spiel transportieren“, fordert BVB-Trainer Dirk Bördeling vor dem Duell mit der SpVg Emsdetten am Sonntag. Seine Elf müsse sich am Sonntag in der Glückauf-Arena genau so engagiert zeigen wie beim Lüner SV. Sorgen, seine Spieler könnten im Zuge des Derby-Triumphs nachlassen, macht sich Bördeling aber nicht: „Der Einsatz stimmte ja auch in den Spielen zuvor.“ Schließlich ist Brambauer eines von noch vier ungeschlagenen Teams in der Liga. Der Lohn ist der vierte Tabellenplatz. Zufrieden hat Bördeling zudem registriert, dass seine Mannschaft mittlerweile auch offensiv Akzente setzen kann. „Das wird immer besser. Die Jungs spielen sich ein. Wir mussten zuletzt kaum etwas an der Startelf ändern“, erklärt er. Diesmal ist er aber gezwungen, Umstellungen vorzunehmen. Denn Patrick Botta fällt mit einer Entzündung, die Muskel- und Gelenkprobleme verursacht, definitiv aus. Orhan Aydemir oder Dalibor Mikuljanac könnten ihn ersetzen. Auch Dennis Wagner steht mit Leistenproblemen nicht zur Verfügung. Dennis Stolzenhoff hingegen wird das vorletzte Spiel vor seinem Operationstermin bestreiten. „Für 90 Minuten reicht es aber nicht“, sagt Bördeling, der am Sonntag nicht in der Glückauf-Arena sein wird. Den urlaubenden Coach werden Co-Trainer Siggi Rummel und der Sportliche Leiter Werner Smuda vertreten.Bienemann hat Respekt Emsdetten tankte zuletzt mit dem deutlichen 6:1 über Haltern reichlich Selbstvertrauen. Trainer Christian Bienemann reist jedoch mit Respekt an: „Wir freuen uns auf das Spiel bei einem starken Gegner.“ Den BVB zählt er zu den Top-Teams der Landesliga. Der Brambauer Derby-Sieg hat aufhorchen lassen.

Beide Spiele im Liveticker


 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Plätze gesperrt

Schneeschicht sorgt für mehrere Spielabsagen

Lünen Lange Zeit unklar war, ob die Westfalenliga-Kicker des Lüner SV am Sonntag gefordert sind. Eine Dreiviertelstunde vor Spielbeginn kam dann die Absage. Der Rasenplatz in Schwansbell war unbespielbar. Ähnlich sah es für die Spieler des GS Cappenberg und BV Brambauer aus.mehr...

Fußball: Bezirksliga

Krziwanek: „Solche Schmerzen hatte ich noch nie“

Brambauer Kreuzbandriss – alle sechseinhalb Minuten zieht sich ein Deutscher diese Verletzung zu. So auch Bezirksliga-Kicker Christoph Krziwanek vom BV Brambauer. Er wird am Donnerstag operiert und hat Sorgen vor dem Eingriff.mehr...

Interview mit Dennis Köse

„Dann ist die Saison gelaufen für mich“

LÜNEN In der Vorbereitung waren bei Dennis Köse (30) ein veralteter Riss des vorderen Kreuzbands und ein Innenbandriss im linken Knie diagnostiziert worden. Keine drei Monate später war der spielende Co-Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer auf den Platz zurückgekehrt – so wie er es angekündigt hatte. Beim Spiel der A-Liga-U23 gegen Scharnhorst (0:7) war nach 40 Minuten aber Schluss. Köse droht erneut eine Pause.mehr...

Fußball: Bezirksliga

Brambauer schafft gegen TSC den ersten Saisonsieg

LÜNEN Jascha Keller war fix und fertig. „Ich bin tausend Tode gestorben“, sagte der Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer am Sonntagabend. Sein Team hatte zwar mit dem 4:3 beim punktlosen TSC Eintracht Dortmund so eben den ersten Sieg der Saison gelandet, den Trainer dabei aber durch ein Wechselbad der Gefühle gejagt.mehr...

Ringen

VfK Lünen-Süd springt gleich an die Spitze

LÜNEN Das hatten die Verbandsliga-Ringer des VfK Lünen-Süd nicht erwartet. Sie haben am Samstagabend mit 31:8 beim belgischen Vertreter RV Kelmis gewonnen und somit nach dem ersten Kampftag die Tabellenführung erobert.mehr...

Fußball: Kreisliga

Niederaden besiegt Langschede - Die Ergebnisse

LÜNEN Vergangene Spielzeit musste der TuS Niederaden lange um den Klassenerhalt in der Kreisliga bangen. In dieser Saison startet der TuS in ganz anderen Gefilden. Das 2:1 zu Hause gegen Bezirksliga-Absteiger SV Langschede war der dritte Sieg in der dritten Begegnung. Auch der LSV II gewann gegen Husen-Kurl, der BVB II kassierte eine Klatsche.mehr...