Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Leichtathletik: 50-Meter-Marke gleich zweimal geknackt

LÜNEN Katja Nolte und Loana Cirkel knackten beim Schülersportfest in Scharnhorst erstmals die 50-Meter-Marke im Schlagballwurf. Die beiden feierten somit einen Doppelsieg für die Leichtathleten der DJK SuS Brambauer.

/
Katja Nolte stellte einen neuen Vereinrekord auf.

Auch im Hochsprung erreichte Loana Cirkel mit 1,41 m eine neue persönliche Bestleistung.

Katja siegte mit neuem Vereinsrekord von 54,5 m vor Loana, die 50 m weit warf. Loana stellte mit 1,41 m im Hochsprung eine weitere persönliche Bestmarke auf und belegte damit Platz drei in der Konkurrenz, genau wie Katja mit 4,42 m im Weitsprung. Louisa Elsner (SchiW13) belegte zweimal Platz zwei. Im Weitsprung mit 4,15m und im Ballwurf mit 38 m. Dabei wurde Vivien Uhe mit 37 m Zweite. Bei den Schülerinnen W10 sprang Laura Datzert mit 1,20 m im Hochsprung auf Platz zwei. Hannah Cirkel sprang 3,80 m weit und warf den Schlagball auf 35m Weite - beide Leistungen bedeuteten Rang drei. Vanessa Heimrath (SchiW9) holte sich gleichfalls zwei zweite Plätze. Im 50m-Sprint mit 8,47 sec und über 800m in 3:03,20 min.Fabian Lehmann (SchüM15) lief über 100m in 12,34sec auf Platz drei, ausgezeichnete 11,35 m Weite mit der 4-kg- Kugel bedeuteten Rang zwei.

Bester DJK-Athlet war Jonas Dickel

Erfolgreichster DJK-Athlet war einmal mehr Jonas Dickel  (SchüM13) mit drei Siegen. Mit der 3 kg Kugel stieß er 11,09 m weit, die 75m lief er in 11,19 sec und sprang 4,60 m im Weitsprung. Florian Reinkober überzeugte erneut im Hochsprung mit übersprungenen 1,44m und Platz eins. Carsten Zeisig erzielte zweimal Rang zwei. Im Kugelostoßen erreichte er 7,14m Weite, im Ballwurf stellte er mit 45 m eine neue Bestleistung auf. Reinkober kam mit 35 m auf Platz drei.

Weitere Ergebnisse: SchüM15 Fabian Lehmann Weitsprung 4. 5,01m SchüM10 Florian Link 50m 4. 8,78sec, Weitsprung 4. 3,53m SchüM9 Patrice Humann 50m 6. 9,15sec, Weitsprung 8. 3,13m, Ballwurf 8. 22,5m SchiW13 Vivien Uhe 800m 6. 2:53,06min, Kugelstoß 7. 5,61m, Weitsprung 9. 3,95m, Louisa Elsner Hochsprung 4. 1,25m SchiW12 Loana Cirkel Weitsprung 5. 4,22m SchiW11 Ramona Heimrath 50m 5. 8,05sec, Hochsprung 5. 1,25m, Laura Siegeroth 50m 10. 8,21sec, Weitsprung 8. 3,92m, Hannah Dickel 50m 10. 8,21sec, Hochsprung 10. 1,15m, Weitsprung 21. 3,44m, Alina Lehmann 50m 20. 8,66sec, Weitsprung 18. 3,55m SchiW10 Hannah Cirkel 50m 4. 8,41sec, Laura Datzert 10. 9,16sec

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Wethmars Fokus liegt auf der Defensive

Wethmar Die Bezirksliga-Fußballer des TuS Westfalia Wethmar freuen sich auf ihr erstes Saisonspiel des neuen Jahres. Am Sonntag müssen sie beim Tabellendritten BV Viktoria Kirchderne antreten, der sehr erfahren ist.mehr...

Fußball

Der Ausfallticker im Lüner Seniorenfußball

Lünen Der Wetterbericht sagt für das Wochenende Temperaturen bis zu Minus neun Grad Celsius voraus. Viele Amateurfußball-Spiele stehen am Wochenende wieder auf der Kippe. Wir liefern einen Überblick über die bisher abgesagten Spiele. mehr...

Fußball

Simon Erling: „Natürlich spüren wir einen gewissen Druck“

Wethmar Als letzter der drei überkreislichen Fußballvereine startet der TuS Westfalia Wethmar am kommenden Sonntag in die Rückrunde der Meisterschaft. Wethmars Trainer Simon Erling sieht sich und sein Team in der Pflicht.mehr...

Fußball

Westfalias U23 stellt sich neu auf

Wethmar Personeller Wechsel beim Fußball-Bezirksligisten TuS Westfalia Wethmar U23. Trainer Philipp Bremer tritt ab Sommer kürzer. Der Nachfolger steht bereits fest. mehr...

Fußball

Marius Speker: „Ich war geknickt“

Lünen Sein Kaderdebüt verpasste der Fußballer Marius Speker am vergangenen Sonntag noch. Nun will der 18-jährige Stürmer beim Lüner SV aber angreifen. mehr...

Fußball: Vereinswechsel im Sommer

Torhüter Jens Haarseim vom PSV Bork zieht es zum BV Brambauer

Bork/Brambauer Nach fünf Jahren hat sich Torhüter Jens Haarseim entschieden, den PSV Bork zu verlassen. Sein Ziel: die Bezirksliga. Sein neuer Klub: der BV Brambauer. Aber vorher spielt er die Saison noch in Bork zu Ende.mehr...