Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Lichtballons erinnern an Opfer der Pogromnacht

LÜNEN Lichtballons über dem Lüner Himmel erinnerten am Sonntag an die vier jüdischen Mitbürger, die in der Pogromnacht bzw. in deren Folge ermordet wurden. Schüler der Ludwig-Uhland-Realschule hatten sich dieses Zeichen ausgedacht und versenkten auch zum Gedenken an Albert Bruch, Sigmund Kniebel, Waldemar Elsoffer und Bernhard Samson einen "Stein der Erinnerung" in die Lippe.

Lichtballons erinnern an Opfer der Pogromnacht

Die Licht-Ballons erinnerten an die vier ermordeten jüdischen Bürger Lünens.

Musikalisch wurde die gut besuchte Gedenkfeier am Mahnmal an der Lippe von Uhland-Realschülern und von Cathrin Groths Saxofonschülern aus der Lüner Musikschule.

Eine eindringliche Mahnung richtete Superintendent Jürgen Lembke in seiner Rede an die ganze Bevölkerung. "Jeder Mensch in Lünen sollte die positive Erwartung haben, auch von den übrigen Mitbürgern wahrgenommen, geschützt und verteidigt zu werden." Als Lehre aus den Ereignissen der Pogromnacht vor 70 Jahren forderte Lembke die Lüner auf, eine starke Gemeinschaft aller Bürger zu bilden, um gemeinsame Werte zu schützen. Gemeinsame Werte wie die Menschenrechte, der Schutz von Minderheiten, die demokratischen Mitwirkungsrechte, die Freiheit der Meinungsäußerung und der Religion und die soziale Verpflichtung des Eigentums zur Ermöglichung der Teilhabe aller an der Gemeinschaft.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Folgen des Feuers in der Dorfstraße

Wohnung ist nach Tiefgaragenbrand komplett verrußt

Lünen Die Familie von Sleiman Adel hatte Glück: Beim Feuer in der Tiefgarage ihres Mietshauses kamen sie unverletzt davon. Dennoch sind die Folgen des Brandes für sie verheerend.mehr...

Lünen-Süder begeistert vom Kirschblüten-Markt

Nachhaltigkeit kann auch Spaß machen

Lünen Besser hätte es nicht laufen können für die Organisatoren des ersten Kirschblütenmarktes auf dem Bürgerplatz in Lünen-Süd. Und so hatten viele Besucher vor allem einen Wunsch. mehr...

Großeinsatz an Dorf- und Münsterstraße in Lünen

Feuerwehr rettet 55 Personen aus verrauchtem Mehrfamilienhaus

LÜNEN. Ein Brand in einer Tiefgarage in der Dorfstraße hat einen Großeinsatz der Rettungskräfte ausgelöst. Wegen des verrauchten Treppenhauses mussten viele Personen über die Drehleiter gerettet werden - darunter auch ein Kleinkind.mehr...

Ein Unternehmen, zwei Städte und viele Fragen

Wieso es beim Bauantrag der Firma Aulich Probleme gab

Lünen. 2013 ist Hans-Jörg Aulich mit seiner Spedition ins Industriegebiet Achenbach nach Brambauer gezogen. Auf Lüner Gelände – größtenteils. Dass Teile jedoch auf Dortmunder Gebiet liegen, wäre fast zum Problem geworden.mehr...

Lünens zweiter Grillfleisch-Automat geht an den Start

Alles bereit für die Grillparty

Lünen Pünktlich zum fast schon sommerlichen Wochenende ist Lünens zweite Grillstation in Betrieb gegangen. Wir haben zum Beginn der Grillsaison nachgefragt, was 2018 auf den Rost kommt.mehr...

Lüner SV plant neues Open-Air-Kino

Filme unter freiem Himmel

Lünen Den Sommer an zwei lauen Abenden gemütlich mit einem Drink und Knabberzeug unter freiem Himmel ausklingen lassen, während zehn Meter entfernt die Rebellen die Todessternpläne stehlen? Könnte in Lünen klappen.mehr...