Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Lünen-Süd auf Wachstumskurs?

LÜNEN-SÜD Kann der Siedlungsbereich am Ortsausgang Jägerstraße in Lünen-Süd weiter expandieren? Mit dieser Frage beschäftigt sich der SPD-Ortsverein Oberbecker.

Lünen-Süd auf Wachstumskurs?

Wird es im Anschluss an die Siedlung am Oberbecker Weg eine weitere Bebauung am Ortseingang an der Jägerstraße geben?

Aber auch das Thema „Zukünftige Grundschule in Lünen-Süd“ beschäftigt  die Sozialdemokraten seit Monaten. Vorsitzender Jens Hebebrand hat aus diesem Grund den SPD-Arbeitskreis Schule am Mittwoch, 21.11., nach Lünen-Süd geladen. Um 16.30 Uhr wird man sich zunächst das Grundstück für einen Neu-/Zusatzbau ansehen, danach die Overbergschule und anschließend in der Gaststätte Sandmeier diskutieren.

Seit zehn Jahren hat sich nichts mehr getan

Mit Blick auf die zukünftige Entwicklung im Stadtteil verspricht sich der Ortsverein Anregungen eines Stadtplaners aus der Verwaltung und eines Vertreters des Grundeigentümers, was die Bebauung am Ortsausgang Jägerstraße an beiden Straßenseiten betrifft. Dort bestehen seit Jahren Baurechte, es gab Planungen, wie der Ortseingang von Derne aussehen könnte – doch getan hat sich nach Fertigstellung der Siedlungen An der Steinhalde und am Oberbecker Weg vor ca. zehn Jahren nichts.

Ortstermin im Dezember

Bei einem Ortstermin im Dezember erhofft man sich neue Erkenntnisse. Die Bedeutung weiterer Baugebiete für die Entwicklung des Standorts hält auch das Nahversorgungskonzept des Expertenteams Einzelhandels fest: „Die Entwicklung neuer Wohngebiete und damit die Erhöhung des Nachfragenpotentials und der Kaufkraft ist für die Stabilisierung und Verbesserung der Einzelhandelssituation eine wichtige Voraussetzung“ heißt es in dem Konzept, das die Ausschüsse für Stadtentwicklung sowie Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung im Juni 2006 einstimmig verabschiedeten.

Unmut wurde laut

In der Sitzung am Dienstag im Lokal Sandmeier äußerten die Funktionäre der SPD-Oberbecker ihren Unmut darüber, dass die mit der Abteilung Öffentliche Ordnung abgesprochenen Markierungen zur Regelung des ruhenden Verkehrs in der Wagnerstraße nach dem Ortstermin im Juli 2007 noch nicht aufgebracht worden sind. Ein neuer Termin in der Siedlung mit Vertretern der Verwaltung und den Wirtschaftsbetrieben Lünen, zuständig für die Umsetzung, soll eine Erklärung liefern.

Heute Schweigekreis

Jens Hebebrand rief die Mitglieder zur Teilnahme am Schweigekreis heute (9.11.) um 17 Uhr am Gedenkstein vor der katholischen Kirche auf. Eine Abordnung entsendet der Ortsverein zur Jubilarehrung des SPD-Stadtverbandes am Samstag, 10.11., ab 15 Uhr ins Naturfreundeheim Schwansbell.

Preußenhafen im Blick

Die Situation am Preußenbahnhof wird sich die SPD-Oberbecker mit Vertretern der Ortsvereine aus dem südöstlichen Stadtbereich am Dienstag, 13.11., um 16.30 Uhr ansehen. Aktuelle Informationen zum Stand des Verfahrens zum Vollanschluss an die A 2 versprechen sich die Teilnehmer von Baudezernent Jürgen Evert. Anschließend soll im Bürgerhaus diskutiert werden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Elfjährige auf Inlinern bei Unfall in Horstmar verletzt

Autofahrer: „Ruf deine Mutter an“

LÜNEN Bei dem Versuch, einen Zusammenstoß mit einem Auto zu vermeiden, wurde eine Elfjährige in Horstmar verletzt. Als das Kind auf der Straße lag und blutete, gab es vom Autofahrer statt Hilfe nur einen dummen Spruch.mehr...

Marktschreier beim Brami-Fest in Lünen-Brambauer

Wurst-Achim brüllt am lautesten

Lünen Die Marktschreier-Gilde kommt vom 4. bis 6. Mai auf den Marktplatz an der Yorckstraße und lässt neben derben Sprüchen auch manche gefüllte Tüte ins Publikum fliegen. So lautstark feiern die Bramis ihren 40. Geburtstag. Am 6. Mai ist außerdem Frühlingsfest mit verkaufsoffenem Sonntag. mehr...

Wir sind Lünen - Folge 56

60 Jahre Heinrich-Bußmann-Schule

LÜNEN Die Heinrich-Bußmann-Schule wird in diesem Jahr 60 Jahre alt. Was das Besondere dieser Hauptschule in Lünen ist, erzählen Menschen, die der Einrichtung an der Bebelstraße eng verbunden sind, in der Folge 56 unserer Audio-Slide-Show „Wir sind Lünen“.mehr...

Polizei nennt Ursache für den Tiefgaragenbrand in Lünen

Unbekannte zündeten Kühlschrank an

Lünen Der Tiefgaragenbrand, der am Samstag zu einem Großeinsatz in Lünen geführt hatte, ist laut Polizei vorsätzlich gelegt worden. Auch Autos wurden in Mitleidenschaft gezogen – allerdings nicht durch die Flammen.mehr...

Lüner belästigt Seniorin, verängstigt Autofahrer

Betrunkener wütet an der Steinstraße – Polizei ermittelt

LÜNEN. Sexuelle Nötigung, Widerstand und weitere Delikte: Wegen dieser Straftaten ermittelt die Polizei gegen einen 22-jährigen Mann, der sich mehr als merkwürdig verhielt.mehr...