Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fußball: Westfalenliga

Lünen unterliegt Wickede klar mit 0:3

Lünen Die Erfolgsserie des Lüner SV in der Fußball-Westfalenliga ist am Sonntag gerissen. In Wickede unterlagen die Lüner erstmals seit vier Wochen - und das deutlich mit 0:3. Wie es dazu kam, können Sie hier noch einmal im Ticker nachlesen.

Lünen unterliegt Wickede klar mit 0:3

Mitten in einer Erfolgssträhne trafen Westfalia Wickede und der Lüner SV am Sonntag aufeinander. Am Ende musste Lünen einen Dämpfer hinnehmen.

„Das war heute ein verdienter Sieg für Wickede. Wir hatten uns mehr vorgenommen aber vor allem nach dem schnellen 0:2 in der zweiten Hälfte sind wir nicht mehr zurückgekommen“, sagte Lünens Trainer Mario Plechaty. Den Spielverlauf gibt es hier noch einmal zum Nachlesen:

BV Westf. Wickede – Lüner SV 3:0 (1:0)
(Anpfiff 14.30 Uhr)

Westf. Wickede: Rene Kuck (Tor); Andreas Lüder, Stefan Fels, Marcel Großkreutz, Marco Dej, Mehmet Erdogan, Andreas Toetz, Martin Brzezinski, M. Cakir, Robin Dieckmann, Anil Konya

Lüner SV: Michel Josch (Tor); Jeffrey Malcherek, Samet Akyüz, Matthias Drees, Yasin Acar, Fabian Pfennigstorf, Alihan Kurgan, Parnell Hegngi, Gian Luca Reis, Ersin Kusakci

Tore: 1:0 Robin Dieckmann ( 27.), 2:0 Benedict Zwahr (47.), 3:0 Benedict Zwahr (57.)

- - -

Das Spiel in Wickede ist aus, Lünen verliert mit 0:3!

85. Minute: Das Spiel plätschert fünf Minuten vor Schluss nur noch dem Ende entgegen - auf beiden Seiten ist nicht mehr viel los: Wickede muss nicht mehr, Lünen kann nicht mehr.

77. Minute: Fabian Pfennigstorf mit einer weiteren Chance für Lünen. Er versucht es halbrechts aus 20 Metern - links vorbei.

75. Minute: Wickedes Martin Brzezinski zieht nach einer kurzen Ecke aus der Distanz ab - Michel Josch ist da.

66. Minute: Dritter Wechsel beim LSV: Matthias Göke kommt für Ersin Kusakci.

63. Minute: Gute Chance für den LSV. Fofana nimmt eine Flanke von rechts mit dem Kopf, aber der Ball geht knapp über das Tor.

61. Minute: Jetzt mal ein Abschluss für Lünen: Ali Bozlar flankt auf Fabian Pfennigstorf, der den Ball aber weit über dem Tor platziert. Vom LSV kommt nicht viel. Wickede dominiert das Spiel und ist jetzt klar die bessere Mannschaft.

57. Minute: 3:0 für Wickede! Nach einem Konter durchs Zentrum läuft der Ball auf die rechte Seite auf den starken Robin Dieckmann, der Lünens Torwart Josch prüft. Dessen starke Parade bringt dem LSV aber nichts - denn wieder ist Benedict Zwahr da und staubt mit seinem zweiten Treffer zum 3:0 ab.

55. Minute: Ali Bözlar kommt beim LSV für Gian Luca Reis.

47. Minute: Mieser Start für den LSV: Gerade erst eingewechselt, schon trifft Benedikt Zwahr mit seiner ersten Aktion für Wickede. Von der Strafraumgrenze netzt er oben rechts unhaltbar zum 2:0 ein. Kurios: Zuvor war Zwahr für den verletzten Nils Lennart Dietz eingewechselt worden, der selbst erst kurz zuvor aufs Feld kam.

Halbzeit in Wickede: Die Hausherren führen nicht unverdient, sie hatten in der Summe die besseren Chancen. Lünens Fontana hätte kurz vor der Pause allerdings den Ausgleich schießen müssen.

42. Minute: Riesen-Ausgleichschance für den LSV. Der gerade eingewechselte Fofana kommt frei durch, läuft alleine auf Wickedes Torwart Kuck zu aber Fofana scheitert.

41. Minute: Mal ein Abschluss für den LSV. Ersin Kusakci versucht es aus der Distanz - aber weit drüber.

38. Minute: Erster Wechsel beim LSV: Aboubakar Fofana kommt für den angeschlagenen Yasin Acar.

32. Minute: Gelb für Alihan Kurgan - erst verzettelt sich der Lüner im Dribbling, dann Foul, dann Ballwegwerfen - Karton!

30. Minute: Kurz danach wiederholt sich die Szene beinahe: Glück für den LSV diesmal - es war wieder ein langer Ball auf Dieckmann. Der legt den Ball mit dem ersten Kontakt an Lünens Keeper Josch vorbei. Doch Josch bringt den Wickeder zu Fall. Glück für Lünen, dass es hier keinen Elfmeter oder gar eine rote Karte gibt.

27. Minute: Einen hohen Ball in die Spitze verarbeitet Robin Dieckmann sehenswert und schießt dann überlegt zum 1:0 ein.

16. Minute: Es gibt Freistoß für den LSV aus ca. 25 Metern Entfernung. Alihan Kurgan führt aus, aber der Ball geht über das Tor.

8. Minute: Jetzt die ersten Chancen: Erst ist Lünens Torwart Josch nach einer verunglückten Flanke von Wickedes Toetz auf dem Posten. Im Gegenzug prüft Matthias Drees Wickedes Schlussmann Rene Kuck aus der Distanz. Weiter 0:0

5. Minute: Das Spiel ist zu Beginn ruhig. Lünen steht tief und lauert auf Konter.

14:31: Das Spiel im Dortmunder Pappelstadion läuft.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Wethmars Fokus liegt auf der Defensive

Wethmar Die Bezirksliga-Fußballer des TuS Westfalia Wethmar freuen sich auf ihr erstes Saisonspiel des neuen Jahres. Am Sonntag müssen sie beim Tabellendritten BV Viktoria Kirchderne antreten, der sehr erfahren ist.mehr...

Fußball

Der Ausfallticker im Lüner Seniorenfußball

Lünen Der Wetterbericht sagt für das Wochenende Temperaturen bis zu Minus neun Grad Celsius voraus. Viele Amateurfußball-Spiele stehen am Wochenende wieder auf der Kippe. Wir liefern einen Überblick über die bisher abgesagten Spiele. mehr...

Fußball

Simon Erling: „Natürlich spüren wir einen gewissen Druck“

Wethmar Als letzter der drei überkreislichen Fußballvereine startet der TuS Westfalia Wethmar am kommenden Sonntag in die Rückrunde der Meisterschaft. Wethmars Trainer Simon Erling sieht sich und sein Team in der Pflicht.mehr...

Fußball

Westfalias U23 stellt sich neu auf

Wethmar Personeller Wechsel beim Fußball-Bezirksligisten TuS Westfalia Wethmar U23. Trainer Philipp Bremer tritt ab Sommer kürzer. Der Nachfolger steht bereits fest. mehr...

Fußball

Marius Speker: „Ich war geknickt“

Lünen Sein Kaderdebüt verpasste der Fußballer Marius Speker am vergangenen Sonntag noch. Nun will der 18-jährige Stürmer beim Lüner SV aber angreifen. mehr...

Fußball: Vereinswechsel im Sommer

Torhüter Jens Haarseim vom PSV Bork zieht es zum BV Brambauer

Bork/Brambauer Nach fünf Jahren hat sich Torhüter Jens Haarseim entschieden, den PSV Bork zu verlassen. Sein Ziel: die Bezirksliga. Sein neuer Klub: der BV Brambauer. Aber vorher spielt er die Saison noch in Bork zu Ende.mehr...