Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lüner Ehepaar erlebte Terror in Tunesien hautnah

Schock im Urlaub

Renate und Dieter Albrecht haben das Massaker am tunesischen Strand von Port El Kantaoui aus nächster Nähe erlebt. Sie waren gerade zur Wassergymnastik im Pool, als ein Terrorist nur wenige hundert Meter entfernt am Strand auf die Urlauber schoss. Was dann passierte, haben die Lüner uns erzählt.

LÜNEN

von Fabian Paffendorf

, 30.06.2015

Renate und Dieter Albrecht sind Montag nach Hause gekommen – vom Badeurlaub am tunesischen Strand von Port El Kantaoui bei Sousse. Sie haben am Freitag aus nächster Nähe erlebt, dass 38 Menschen getötet und 39 weitere im Kugelhagel verletzt wurden. Als ein islamistischer Terrorist plötzlich eine Maschinenpistole aus einem Strandschirm zog und auf die Badegäste das Feuer eröffnete.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige