Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Lüner Markus Brzenska zurück in Dortmund - aber nur zu Besuch

DORTMUND / LÜNEN Der Lüner Markus Brzenska (Stammverein BV Lünen) hat sich in dieser Woche beim Training seines Ex-Klubs Borussia Dortmund sehen lassen. Aber nicht allein.

Lüner Markus Brzenska zurück in Dortmund - aber nur zu Besuch

Ex-Borusse Markus Brzenska, mittlerweile als sorgsamer Papa gefragt, schaute seinen Ex-Kollegen beim Training zu und stellte ihnen den kleinen Maurice vor.

Der inzwischen an den Zweitligisten MSV Duisburg ausgeliehene Innenverteidiger präsentierte seinen ehemaligen Teamkollegen stolz sein Söhnchen Maurice. Brzenska und sein neuer Verein, der MSV Duisburg, spielten am vergangenen Wochenende im Absteigerduell 2:2 gegen den FC Hansa Rostock. Der Verteidiger war im Sommer für eine Leihsumme von 100.000 Euro vom BVB an die Wedau gewechselt. Der 24-jährige steht in Dortmund jedoch noch bis 2011 unter Vertrag. Söhnchen Maurice-Joel wurde am 23. Mai im St.-Marien-Hospital geboren.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Simon Erling: „Natürlich spüren wir einen gewissen Druck“

Wethmar Als letzter der drei überkreislichen Fußballvereine startet der TuS Westfalia Wethmar am kommenden Sonntag in die Rückrunde der Meisterschaft. Wethmars Trainer Simon Erling sieht sich und sein Team in der Pflicht.mehr...

Fußball

Westfalias U23 stellt sich neu auf

Wethmar Personeller Wechsel beim Fußball-Bezirksligisten TuS Westfalia Wethmar U23. Trainer Philipp Bremer tritt ab Sommer kürzer. Der Nachfolger steht bereits fest. mehr...

Fußball

Marius Speker: „Ich war geknickt“

Lünen Sein Kaderdebüt verpasste der Fußballer Marius Speker am vergangenen Sonntag noch. Nun will der 18-jährige Stürmer beim Lüner SV aber angreifen. mehr...

Fußball: Vereinswechsel im Sommer

Torhüter Jens Haarseim vom PSV Bork zieht es zum BV Brambauer

Bork/Brambauer Nach fünf Jahren hat sich Torhüter Jens Haarseim entschieden, den PSV Bork zu verlassen. Sein Ziel: die Bezirksliga. Sein neuer Klub: der BV Brambauer. Aber vorher spielt er die Saison noch in Bork zu Ende.mehr...

Volleyball

LSV-Damen siegen ohne große Mühe

Lünen/Oberaden Die Landesliga-Volleyballerinnen haben am Samstag trotz enger Satzstände den TV Gerthe bezwungen. Ein Team muss sich mit dem Abstieg vertraut machen.mehr...