Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball: Testspiel

Lüner SV empfängt BVB II zum Testspiel

LÜNEN Der Höhepunkt der Vorbereitung wartet am Dienstagabend auf die Westfalenliga-Fußballer des Lüner SV. Sie treffen zum Testspiel in der heimischen Kampfbahn Schwansbell auf das Regionalliga-Team von Borussia Dortmund II.

Lüner SV empfängt BVB II zum Testspiel

Der Lüner SV gerieten vergangene Saison beim 0:9 gegen Borussia Dortmund mächtig unter die Räder.

Fußball, Testspiel Lüner SV - Borussia Dortmund II Dienstag (11. Juli), 18.30 Uhr, Kampfbahn Schwansbell, Lünen

Es ist ein Vorbereitungsspiel mit Tradition. Die Lüner haben beste Kontakte zu den Borussen um Teammanager Ingo Preuß. An das vergangene Aufeinandertreffen in der Vorbereitung auf die Spielzeit 2016/2017 hat das LSV-Lager aber weniger gute Erinnerungen. Der Westfalenligist war beim 0:9 komplett chancenlos. „Wir hatten aber auch schon Spiele, in denen es enger zuging gegen Dortmund“, sagt Lünens Trainer Mario Plechaty, der betont: „Ein Ergebnis wie im vergangenen Jahr wollen wir unbedingt verhindern.“

Die Vorbereitung ist zwar erst wenige Tage alt, auf große Experimente wird Plechaty aber am Dienstag verzichten. „15 oder 16 Spieler werden zum Einsatz kommen. Ich werde diesmal nicht alle Spieler bringen können“, sagt der LSV-Coach. Zumal einige Spieler sowieso noch Nachholbedarf hätten.

Fußball: Lüner SV empfängt BVB II zum Testspiel

Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.
Eindrücke vom Spiel des Lüner SV gegen Borussia Dortmund II.

Kapitän Lukas Ziegelmeir und Offensivspieler Adem Cabuk haben am vergangenen Wochenende zwar das Trainingslager verpasst, sollten als erfahrene Kräfte aber gleich in den Kader zurückkehren. Gerade von Cabuk erhoffen sich die LSV-Verantwortlichen in dieser Spielzeit einiges. „Wir hoffen, dass er seine Fähigkeiten jetzt konstanz zeigen kann“, sagte Sportdirektor Hasan Kayabasi zu Beginn der Vorbereitung.

Borussia Dortmund II hat zuletzt am Samstag mit dem 3:0-Testspielsieg in der Kampfbahn Schwansbell gegen Drittligist VfL Osnabrück mächtig Eindruck hinterlassen. Jan Siewert, der das Traineramt im Sommer von Daniel Farke übernommen hatte, hat in den vergangenen Tagen „klare Fortschritte“ bei seinem Team ausgemacht. Die Zweitvertretung der Dortmunder hat im Sommer wieder einmal großen Umbruch erfahren.

Stürmer Philipp Hanke, gebürtiger Lüner und früherer Torjäger des BV Brambauer, war davon nicht betroffen. Sein Vertrag ist verlängert worden. „Ich bin wieder komplett fit“, sagte er nach dem Spiel am Samstag. David Solga, früher für den LSV und Brambauer am Ball, hat seine Laufbahn hingegen beendet. Er unterstützt jetzt Jan Siewert als Co-Trainer.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

34. Dortmunder Hallenmeisterschaften

Die Mission des Lüner SV endet im Viertelfinale

Lünen Im Viertelfinale der 34. Dortmunder Hallenfußballstadtmeisterschaften war Schluss für den Vorjahressieger Lüner SV. Knapp mit 0:1 verloren die Lüner – ausgerechnet gegen den späteren Turniersieger.mehr...

Fußball: Hallenstadtmeisterschaft

Änderungen kommen den Außenseitern entgegen

Lünen Nur noch zwei Spieltage, ein anderer Modus in der Zwischenrunde und kleine Regeländerungen auf dem Feld - bei der Lüner Hallenfußball-Stadtmeisterschaft hat sich im Vergleich zum Vorjahr einiges getan. Und das könnte den Außenseitern in die Karten spielen. Wir beantworten vor dem ersten Anpfiff die wichtigsten Fragen.mehr...

Plätze gesperrt

Schneeschicht sorgt für mehrere Spielabsagen

Lünen Lange Zeit unklar war, ob die Westfalenliga-Kicker des Lüner SV am Sonntag gefordert sind. Eine Dreiviertelstunde vor Spielbeginn kam dann die Absage. Der Rasenplatz in Schwansbell war unbespielbar. Ähnlich sah es für die Spieler des GS Cappenberg und BV Brambauer aus.mehr...

Interview mit Dennis Köse

„Dann ist die Saison gelaufen für mich“

LÜNEN In der Vorbereitung waren bei Dennis Köse (30) ein veralteter Riss des vorderen Kreuzbands und ein Innenbandriss im linken Knie diagnostiziert worden. Keine drei Monate später war der spielende Co-Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer auf den Platz zurückgekehrt – so wie er es angekündigt hatte. Beim Spiel der A-Liga-U23 gegen Scharnhorst (0:7) war nach 40 Minuten aber Schluss. Köse droht erneut eine Pause.mehr...

Fußball: Bezirksliga

Brambauer schafft gegen TSC den ersten Saisonsieg

LÜNEN Jascha Keller war fix und fertig. „Ich bin tausend Tode gestorben“, sagte der Trainer des Fußball-Bezirksligisten BV Brambauer am Sonntagabend. Sein Team hatte zwar mit dem 4:3 beim punktlosen TSC Eintracht Dortmund so eben den ersten Sieg der Saison gelandet, den Trainer dabei aber durch ein Wechselbad der Gefühle gejagt.mehr...

Ringen

VfK Lünen-Süd springt gleich an die Spitze

LÜNEN Das hatten die Verbandsliga-Ringer des VfK Lünen-Süd nicht erwartet. Sie haben am Samstagabend mit 31:8 beim belgischen Vertreter RV Kelmis gewonnen und somit nach dem ersten Kampftag die Tabellenführung erobert.mehr...