Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Behinderter Junge

Lüner spenden für Darios Delfin-Therapie

LÜNEN Momentan liegt Dario Fröhner noch in Dortmund im Krankenhaus, erholt sich von einer Hüft-Operation. Und träumt von einer weiteren Delfin-Therapie in der Türkei. Noch ist die Realisierung dieses Traums für den schwerbehinderten Elfjährigen aber ein Problem.

Lüner spenden für Darios Delfin-Therapie

Ulrike Feldmann (r.) von "Stil und Blüte" überreichte 200 Euro an Bea Fröhner für die Delfintherapie von Dario.

„Es fehlen uns noch 3000 Euro für die Reisekosten“, erklärt Darios Mutter Bea Fröhner. Die gleiche Summe für die Delfin-Therapie, die für die Entwicklung des Jungen, der vor acht Jahren in einen Pool fiel und fast ertrank, hat der Verein „Schneewittchen e.V.“ zugesagt.

Nach unserem Bericht über Dario sind mittlerweile 340 Euro an Spenden auf dem Vereinskonto eingegangen. Gestern kamen 200 Euro dazu. Ulrike Feldmann, Besitzerin des Blumengeschäfts „Stil und Blüte“ hatte den Bericht gelesen und wollte helfen. „Statt Werbematerial für das Moonlight-Shopping zu kaufen, spende ich lieber für Darios Delfin-Therapie“, so Ulrike Feldmann. Darüber freute sich Darios Mutter Bea sehr: „Es ist toll, dass es noch Menschen gibt, die auch an andere denken.“ Denn schon zu oft hat sie das Gegenteil erlebt. „Es gibt auch Leute, die den Kopf schütteln, wenn wir mit Dario durch die Stadt gehen“, so die Mutter von vier Kindern.

Dario geht es nach der Hüft-Op schon wieder recht gut. Nächste Woche kommt er aus dem Krankenhaus nach Hause. Die Operation ist Folge des Unfalls vor acht Jahren. „Die erste Hüft-Operation hatte er schon 2001“, erzählt Bea Fröhner. Derzeit ist er eingegipst vom Oberschenkel bis zum Fuß, muss daheim noch entsprechend versorgt werden. Bilder von Dario und die Geschichte seines tragischen Unfalls im heimischen Pool stehen auf einer neuen Homepage, die mittlerweile ins Internet gestellt worden ist. Ulrike Feldmann hofft mit der Familie, dass sich weitere Spender finden werden. Und als Geschäftsfrau wünscht sie sich, dass bei einer nächsten ähnlichen Aktion à la Moonlight-Shopping auch an die Geschäfte nördlich der Persiluhr gedacht wird. „Wir waren alle irgendwie außen vor, man sollte auch Aktionen bei uns starten. Denn wir hatten auch bis Mitternacht geöffnet.“ 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Reizthema Straßenverkehr in Lünen

Bürgermeister steht Rede und Antwort

Lünen Das Thema Straßenverkehr gehört in Lünen zu den Reizthemen: Die Aufregung über Ampelschaltungen, Staus und Baustellen in der Stadt ist groß, jüngstes Beispiel ist die Tempo-50-Regelung auf der Kurt-Schumacher-Straße. Jetzt gibt es eine Möglichkeit, den Verantwortlichen persönlich die Meinung zu sagen.mehr...

Krankenhäuser stellen sich auf neue Strukturen ein

Pflegeschule in Lünen soll geschlossen werden

Lünen Die Krankenpflegeschule in Lünen ist eine Institution. Generationen von Pflegekräften bekamen hier ihre theoretische Ausbildung. Doch die soll künftig in Dortmund und Bochum stattfinden. Der Ausstieg ist stufenweise geplant. mehr...

BV Brambauer-Lünen freut sich über ausverkaufte Veranstaltung

Comedy-Night mit viel Witz, Gesang und Slapstick

Lünen Am Schluss standen alle Zuschauer auf und spendeten begeisterten Beifall. Die 13. Comedy-Night in Brambauer bot zwei Stunden beste Unterhaltung. Vier Comedians präsentierten ein abwechslungsreiches Programm von Kanzlerin Angela Merkel bis Fußballstar Ronaldo.mehr...

Themen der Sonntagszeitung

Die Religion, die keine Heimat braucht

Dortmund/ Lünen/ Schwerte Es gibt sie seit 57 Jahren und sie ist über 30 Personen stark: die Bahai-Gemeinde in Dortmund. Einmal im Monat trifft sie sich in einem Wohnzimmer zu ihrem 19-Tage-Fest. Weil die Gemeinde kein eigenes Zentrum hat – noch nicht.mehr...

Parteitag hat entschieden

Norbert Janßen ist neuer SPD-Vorsitzender in Lünen

Lünen Die Lüner SPD hat einen neuen Vorsitzenden: Die 98 Delegierten des Stadtverbandsparteitages wählten Norbert Janßen am 20. Januar zum Nachfolger von Michael Thews. Das Ergebnis fiel knapp aus.mehr...

Kleinsporthalle in Brambauer

Eröffnung mit vielen Gästen

Lünen Die Freude in der Schulgemeinde und bei allen Beteiligten ist groß – die neue Kleinsporthalle an der Realschule Brambauer ist endlich fertig. So sieht die neue Halle, die künftig auch von Vereinen genutzt wird, aus. mehr...