Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Vogelschießen beim Schützenfest 2015

Martin Möllmann ist neuer König in Cappenberg

CAPPENBERG Martin Möllmann ist neuer König der Schützen in Cappenberg. Beim Vogelschießen am Montag hatte es zuvor bange Momente gegeben. Und die Frage: Finden die Schützen überhaupt einen König? Hier können Sie unseren Live-Ticker noch einmal nachlesen. Und hier finden Sie viele Fotos und ein Video vom Vogelschießen.

/
Der neue König Martin Möllmann wird hochgeworfen.

Das neue Königspaar Martin Möllmann und Barbara Drews.

16:28 Uhr: Jetzt doch Beifall: Drei altgediente Cappenberger Schützen, allesamt Mitglieder der Königswache, schießen jetzt: Ernst Drews. Martuin Möllmann und Ulli Benning. 

16.20 Uhr: Mahnende Worte vom Vorstand: Wenn sich bis 16.45 Uhr kein Anwärter findet, wird der Kugelfang wieder heruntergedreht. Und es gibt keinen Schützenkönig in diesem Jahr.

16.18 Uhr: Betretene Gesichter beim Vorstand: Tatsächlich kein König in Sicht.

16.14 Uhr: Hin und wieder gibt es doch einen Schuss. Jetzt zum Beispiel hat Reinhold Schulze Alt Cappenberg einen abgegeben.

15.59 Uhr: Stücke des Vogels lösen sich. Und jetzt? Will keiner mehr das Risiko eingehen, Schützenkönig zu werden.

15.56 Uhr: Oder Michael Bernemann? Er schießt noch neben Röttger, Westermann und Kurt Hoffmann. Gibt es einen Kaiser?

15.45 Uhr: Ist Karl-Heinz Röttger ein Anwärter?

15.37 Uhr: Noch immer gibt es keinen Anwärter auf den Titel. Der aktuelle König Kurt und der Ex-König und Vogelbauer Heinz Westermann schießen ein bisschen, um den Vogel zu lockern. Aber scharf auf die neuerliche Königswürde sind sie ebensowenig wie die Jungschützen, die vorher beim Lockern geholfen haben.

 

Koenig Kurt lockert MIT' href='https://instagram.com/p/3q5RqqyMMS/' style=' color:#000; font-family:Arial,sans-serif; font-size:14px; font-style:normal; font-weight:normal; line-height:17px; text-decoration:none; word-wrap:break-word;

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 8. Jun 2015 um 6:42 Uhr

 

15.05 Uhr: Damit hier etwas passiert und damit sich der Vogel schon ein bisschen lockert, schießen sechs Ex-Könige auf den Vogel. Allerdings in der Hoffnung, dass der Vogel nicht doch schon fällt.

Als kleine Auflockerung: Unser Schützen-Spiel für Sie.

15.02 Uhr: Da hatten wir richtig vermutet. Moderator Christoph Kappenberg hat gerade über sein Mikrofon mitgeteilt, dass noch ein Anwärter gesucht wird. Wer Schützenkönig werden will, möge sich bis 15.30 Uhr an der Stange melden.

14.53 Uhr: Noch immer Schießpause. Der Vorsitzende Heribert Grieseholt hat einige Schützen um sich versammelt. Wird da etwa noch ein Anwärter gesucht? 

14.33 Uhr: Jetzt wird das Gewehr gewechselt.

14.23 Uhr: So. Erst schießen noch acht Ex-Könige auf den Vogel. Dann geht es um die Wurst. Beziehungsweise um den Königstitel 2015. Mal schauen, wer dann antritt.

14.15 Uhr: Endlich. Mit dem 500. Schuss holt Moritz von Hebel den kümmerlichen Flügelrest vom Vogel.

 

Endlich. MIT Dem 500. Schuss holt Moritz von moritz von hebel holt den kuemmerlingen fluegelrest mit Dem 500. Schuss

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 8. Jun 2015 um 5:15 Uhr

 

13.40 Uhr: Es ist Zeit für den Ehrenschuss: Auch Graf Sebastian von Kanitz hat nun zur Schützenwaffe gegriffen.

13:26 Uhr: Der Vogel erweist sich übrigens als recht zäh. Schätzungsweise um 15 Uhr werde Heinrich 10. - so der Name des hölzernen Vogels - wohl fallen.

Für das Schützenfest 2015

So sieht der Cappenberger Schützenvogel aus

SELM Der Vogel für das Cappenberger Schützenfest vom 6. bis 8. Juni ist fertig. Heinrich Westermann hat "Heinrich X." den Mitgliedern des Vereins vorgestellt. Ihn und den kleinen Bruder für das Kinderschützenfest am 31. Mai sehen Sie in unserer Fotostrecke.mehr...

13:12 Uhr: Klaus Bregenborn hat den linken Flügel. Beziehungsweise: noch nicht. Nach dem 369. Schuss hängt der Flügel nicht mehr am Rumpf. Allerdings ist nur ein Teil zu Boden gefallen. Der Rest steckt noch im Kugelfang fest und muss nach dem Vogelschießen noch herausgeholt werden.

 

Linker fluegel Klaus bregenborn 369. Schuss

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 8. Jun 2015 um 4:11 Uhr

 

12:31 Uhr: Und weiter geht's. Jetzt im Visier: der linke Flügel. Viele Ehrengäste von Schützenvereinen aus Lünen und Bork sind auch dabei. Die Schlange der Schützen ist weiterhin lang.

Aber wer ist Anwärter auf die Königskrone? Es gehen keine Gerüchte um. Heribert Grieseholt, Vorsitzender der Cappenberger Schützen, erklärte dazu nur scherzhaft: "Es gibt 77 Anwärter, aber die sind mir namentlich nicht bekannt."

 

Noch ist die schlange lank

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Video am 8. Jun 2015 um 3:50 Uhr

 

 

Es geht weiter auf Cappenberg

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 8. Jun 2015 um 3:36 Uhr

 

 

Pause auf Cappenberg IST bald beendet. Es geht auf den linken flügel

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 8. Jun 2015 um 3:30 Uhr

 

 

Kommen immer mehr zuschauer

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 8. Jun 2015 um 3:47 Uhr

 

11.46 Uhr: Soweit also die Insignien. Jetzt kommt Schrot in die Waffe: "Königspatronen", wie man hier bei den Schützen in Cappenberg sagt. 

Derweil stärkt man sich mal mit Erbsensuppe. Einer leckeren übrigens. Dazu gibt es - wie könnte es anders sein? - kalte hopfige Getränke.

 

Erbsensuppe

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 8. Jun 2015 um 2:09 Uhr

 

Dazu spielt die Musik, wie Sie hier im Video hören und sehen können:

 

Schiesspause in cappenberg

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Video am 8. Jun 2015 um 3:12 Uhr

 

 

Erbsensuppe für den reporter

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 8. Jun 2015 um 2:57 Uhr

 

 

Beobachter des schießen

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 8. Jun 2015 um 2:31 Uhr

 

 

Schießpause auf Cappenberg für eine halbe stunde.

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 8. Jun 2015 um 3:07 Uhr

 

11.38 Uhr: Und die Krone? Abgeschossen. Erledigt von Klaus Kücking mit dem insgesamt 219. Schuss.

 

Krone 219. Schuss Klaus kücking

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 8. Jun 2015 um 2:38 Uhr

 

11.01 Uhr: Noch stehen die Schützen Schlange. Das ändert sich sicherlich, wenn es später um die Königswürde geht, oder?

 

Noch stehen die schützen schlange

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 8. Jun 2015 um 2:00 Uhr

 

10.50 Uhr: Der Apfel ist unten - nach dem 115. Schuss. Der Schütze: Stefan Rekow.

 

Apfel Stefan rekow 115. Schuss

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 8. Jun 2015 um 1:50 Uhr

 

10.37 Uhr: Das Zepter ist gefallen - nach dem 71. Schuss. Der Schütze: Michael Wissmann.

 

Das zepter ist gefallen . Michael Wissmann MIT Dem 71. Schuss

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 8. Jun 2015 um 1:37 Uhr

 

10.15 Uhr: Das Vogelschießen läuft. Das erste Ziel: das Zepter. Auf die Insignien (Zepter, Apfel, Krone) wird mit Kleinkaliber geschossen. Erst anschließend kommt Schrot in die Waffe. Dann muss der restliche Vogel dran glauben.

 

Koenig Kurt nein ehrenschuss schiessen in Cappenberg hat begonnen

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 8. Jun 2015 um 1:06 Uhr

 

 

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 8. Jun 2015 um 1:13 Uhr

 

 

Das koenigspaar Kurt und Petra

Ein von Ruhr Nachrichten (@rnlive) gepostetes Foto am 8. Jun 2015 um 1:14 Uhr

 

10.00 Uhr: Bevor es losgeht nochmal schnell ein Blick zurück aufs Wochenende. Wir haben berichtet - natürlich auch mit vielen Fotostrecken.

Schützenfest Cappenberg 2015: Feier am Freitagabend

So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.
So war es bei der Party am Freitagabend auf dem Schützenfest 2015 in Cappenberg.

Schützenfest Cappenberg 2015: die Fahnenweihe

Die neue Fahne wird von Pater Altfried Kutsch geweiht.
Kranzniederlegung auf dem Friedhof zu Ehren der verstorbenen Mitglieder.
Heribert Grieseholt und Pater Altfried Kutsch auf dem Friedhof richten ein paar Worte an die Schützenvereinsmitglieder.
Die Schärpen der Fahnenträger werden auch gewechselt.
Die neue Fahne wird den Fahnenträgern übergeben.
Die neue Fahne mit ihrer Stickerei.
Silvia Cordes trug die neue Fahne ins Gotteshaus.
Der Chor Freiherr-vom-Stein/Zur Linde Langern sang im Gottesdienst.
Die Schwarläner Blaskapelle aus Herbern spielte im Gottesdienst.
Noch halten die Fahnenträger die alte Fahne.
Die Fahne als Zeichen des Schützenfestes wird vor der Stiftskirche gehisst.
Die Kanone fährt immer mit. Auch zum Gottesdienst.
Die Schützen maschieren zum Gottesdienst in der Stiftskirche.
Die Schützen treffen auf Schloss Cappenberg ein und marschieren zur Stiftskirche.

Schützenfest Cappenberg 2015: der Festumzug

Impressionen vom Festumzug des Bürgerschützenvereins Cappenberg.
Die Cappenberger Schützen strahlen mit der Sonne um die Wette.
Impressionen vom Festumzug des Bürgerschützenvereins Cappenberg.
Die Damen des Hofstaats von Schützenkönig Kurt und seiner Königin Petra tragen lange Roben.
Der Cappenberger Schützenkönig Kurt Hoffmann und seine Königin Petra Kropp.
Die alte Fahne der Cappenberger Schützen war auch im Umzug.
Impressionen vom Festumzug des Bürgerschützenvereins Cappenberg.
Die Feuerwehr lief auch im Umzug mit.
Impressionen vom Festumzug des Bürgerschützenvereins Cappenberg.
Das Borker Schützenkönigspaar Christoph I. und Julia I.
Impressionen vom Festumzug des Bürgerschützenvereins Cappenberg.
Impressionen vom Festumzug des Bürgerschützenvereins Cappenberg.
Impressionen vom Festumzug des Bürgerschützenvereins Cappenberg.
Impressionen vom Festumzug des Bürgerschützenvereins Cappenberg.
Impressionen vom Festumzug des Bürgerschützenvereins Cappenberg.
Impressionen vom Festumzug des Bürgerschützenvereins Cappenberg.
Impressionen vom Festumzug des Bürgerschützenvereins Cappenberg.
Impressionen vom Festumzug des Bürgerschützenvereins Cappenberg.
Impressionen vom Festumzug des Bürgerschützenvereins Cappenberg.
Impressionen vom Festumzug des Bürgerschützenvereins Cappenberg.
Impressionen vom Festumzug des Bürgerschützenvereins Cappenberg.
Impressionen vom Festumzug des Bürgerschützenvereins Cappenberg.
Impressionen vom Festumzug des Bürgerschützenvereins Cappenberg.
Impressionen vom Festumzug des Bürgerschützenvereins Cappenberg.
Der Schützenvogel wird im Umzug stolz präsentiert.
Die neue Fahne ist im Umzug mit dabei.
Der stolze Schützenvogel wird in seiner ganzen Pracht präsentiert.
Die Karossen für die Königspaare sind schön geschmückt.

CAPPENBERG Eine Party am Freitagabend, die Fahnenweihe am Samstag, dann der Umzug am Sonntag - die Schützen aus Cappenberg haben ein abwechslungsreiches Programm beim Schützenfest 2015. Hier zeigen wir die Fotos vom Wochenende.mehr...

Josef Kaczmarek dreht bereits zehnten Film

Das ist der Filmer der Cappenberger Schützenfeste

CAPPENBERG Man muss viele Stufen heraufsteigen, wenn man in sein Schnittstudio im Dachgeschoss an der Freiherr-vom-Stein-Straße will. Josef Kaczmarek bearbeitet hier das Material, das er beim Schützenfest mit seiner Videokamera aufnimmt. Er ist der Filmer von Cappenberg. Hier gibt es Bilder und Ausschnitte aus seinem ersten Video.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

„Big Bags“ in Lünen

Weihnachtsmarkt: Diskussionen um „Terror-Stopper“

Lünen Manche Bürger bezweifeln Wirkung der sogenannten „Big Bags“ in der Lüner Fußgängerzone. Die Stadt rechtfertigt die Maßnahme zum Weihnachtsmarkt – und nennt die Gründe dafür.mehr...

Kein Gesprächstermin

Forensik in Lünen steht „nicht zur Disposition“

LÜNEN Nach dem Machtwechsel in Düsseldorf könnte das Gesundheitsministerium die Pläne für eine Forensik in Lünen neu bewerten. Das war jedenfalls die Hoffnung der Stadt, die mit ihrer Klage gegen den Bau der Anstalt vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen gescheitert war. Doch diese Hoffnung kann man im Rathaus wohl begraben.mehr...

Freifunk-Netzwerk

W-Lan-Ausbau in Lüner Innenstadt stockt

LÜNEN Flächendeckendes, freies W-Lan sollte die Lüner Innenstadt attraktiver machen - vor allem für die Jugend. Fördermittel für den Ausbau verfallen jetzt trotz aller Bemühungen. Dabei scheitert das Freifunk-Netz vor allem am Desinteresse der Gewerbetreibenden.mehr...

Verbreitet Lebensfreude

12 Wochen alter Hund ist nun im Lüner Hospiz-Team

LÜNEN Nur zwölf Wochen ist der neueste Mitarbeiter des Lüner Hospizes am Wallgang alt. Er heißt Amano und ist ein Hunde-Baby. Die Gäste haben den kleinen Begleiter schon lieb gewonnen, er lässt sie für einen Moment die Schmerzen vergessen. Für diese Aufgabe hat Amano eine besondere Ausbildung bekommen.mehr...

Bundesligastart

Das hoffen Lüner Fanclubs für ihre Mannschaften

LÜNEN Die Bundesliga-freie Zeit ist vorbei. Gott sei Dank, werden viele Fans sagen. Wir haben die Lüner Fanclubs von Borussia Dortmund und Schalke 04 befragt, was sie ihrer Mannschaft in dieser Saison zutrauen. Beim BVB soll endlich wieder Ruhe einkehren, bei Schalke liegen die Hoffnungen auf Trainer Tedesco.mehr...

Auswanderer

Wie ein Lüner den Hurrikan Irma miterlebte

LÜNEN/MARCO ISLAND Seit der Lüner Chris Hadac vor 16 Jahren in die USA gezogen ist, hat er schon viele Hurrikans erlebt: Doch "Irma" übertraf alles. Während sich viele Bewohner Floridas in anderen Bundesstaaten in Sicherheit gebracht hatten, blieb der Lüner vor Ort: "Du fühlst dich einfach hilfslos", schildert er seine Erfahrung mit dem Sturm.mehr...